SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.457 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - X-Men: Apocalypse - Zeit der Apokalypse 1

Geschichten:
X-Men: Apocalypse - Zeit der Apokalypse 1 (X-Men Alpha, Astonishing X-Men 1, Gambit and the X-Ternals 1-3, X-Men Chronicles 1, X-Calibre 1-4, Generation Next 1-4)
Autor: Scott Lobdell, Mark Waid, Fabian Nicieza, Howard Mackie, Warren Ellis, Zeichner: Roger Cruz, Steve Epting, Joe Madureira, Tony Daniel, Salvador Larroca, Terry Dodson, Ken Lashley, Renato Arlem, Charles Mota, Eddie Wagner, Chris Bachalo, Inker: Dan Panosian, Tim Townsend, Dan Green, Kevin Conrad, Mike Christian, Al Milgrom, Klaus Janson, Bud LaRosa, Philip Moy, Tom Wegrzyn, Harry Candelario, Mark Buckingham, Colorist: Electric Crayon, Steve Buccellato, Digital Chameleon, Marie Javins, Joe Rosas, Mike Thomas, Matt Webb


Story:
Apocalypse ist ein mächtiger Mutant, der nur an das Recht des Stärkeren glaubt. Demzufolge führt er gegen die vermeintlich schwachen Menschen Krieg und hat die Welt  zu Gunsten der Mutanten erobert. Doch auch unter den Mutanten gibt es welche, die sich gegen Apocalpyse und seine Reiter wehren: die X-Men. Sie werden geführt von Magneto, der nach Xaviers Ermordung die Leitung übernommen hat. Doch nun taucht ein Mutant auf, der behauptet, dass diese Welt nur eine alternative Dimension ist und es Möglichkeiten gibt, den Lauf der Zeit zu ändern.


Meinung:
Anlässlich des Filmstarts des neuen X-Men Abenteuers in dem auch Apocalypse der Hauptgegner ist, kommt nun in drei Mammutbänden die Megasaga der 1990er wieder auf den Markt. Fans welche schon damals das Event gekauft haben, dürften nun damit gelockt werden, dass in den drei Mammutbänden teils hierzulande unveröffentlichte Geschichten auf sie wartet. Man hat sich also vorgenommen das gesamte Epos abzudecken, welches damals in den USA in allen X-Men Ablegern stattfand und für das extra einige neuere, kurzlebige, Heftreihen in das Leben gerufen worden waren.

Man kann also schon daran sehen, welche durchaus gewaltigen Ausmaße die Saga hatte. Auch ist sie durchaus gewalttätig und actionreich ausgefallen, was vor allem Fans erfreuen dürfte. Aber leider besitzt sie auch deutliche Schwächen. Was vor allem an dem Stil der 1990er liegt, der heutzutage eher befremdlich ist und eher Nostalgiker ansprechen dürfte. Wie in dem zeitgleich wieder veröffentlichten Abenteuer welches damals von Chris Claremont und Jim Lee geschaffen worden ist, findet man hier die für die 1990er typischen Übertreibungen. Vor allem im anatomischen Bereich, bei denen die Frauen angesichts ihrer Oberweite und den schmalen Taillen drohen in der Mitte durchzubrechen und die Männer derart muskulös sind, dass es schon lächerlich wirkt. Zudem sind alle waffenstarrend und wenn sich mal jemand mit Schusswaffen versieht, ist er dermaßen damit behängt, dass er eigentlich keine Kleidung mehr nötig hat. Das ist schon fast satirisch, wenn nicht der ernste Tonfall wäre. Was allerdings in den geschwätzigen Dialogen immer wieder hervorgehoben wird. Man wiederholt sich permanent und anstatt auf die Zeichnungen zu vertrauen wird lieber alles was eh zu sehen ist noch einmal beschrieben. Die Zeichnungen verlieren sich aber zu gerne in Posen und wirken dadurch, trotz allen Schlachtgetümmels, oft statisch.

Vor allem fehlt hier aber eine dramatische Entwicklung da man direkt in das Geschehen geworfen wird und nicht der Kampf der Helden gezeigt wird um die Machtübernahme von Apocalypse zu verhindern. Damit erlebt man auch nicht das Scheitern der Helden. Stattdessen wird direkt mit dem Status Quo einer alternativen Dimension gespielt was etwas das dramatische Potential der Story mindert. Interessant ist es aber durchaus bekannte Charaktere mal anders zu sehen. Gute sind böse und einstige Schurken sind nun auf der Seite der Helden weswegen vor allem Fans zufrieden gestellt werden dürften.

Interessant ist auch, dass ein paar heutige Stars an diesem Event teilnahmen und sich hier noch in ihren Anfangstagen befinden. Also haben sie noch längst nicht die heutige  Meisterschaft errungen und gehen sogar etwas unter. Auch weil sie teilweise noch gar nicht ihren Stil gefunden haben. Nur Buckinghams Zeichenstil ist deutlich erkennbar und hebt sich von dem Gros ab, wogegen er manchmal extrem an Simon Bisley erinnert. Wohingegen gerade bei Warren Ellis dessen unverwechselbare Handschrift noch nicht abzusehen ist und Terry Dodson gilt heute als Meister der Gestaltung von Schönheit bei Frauen, kann aber auch hier nicht auffallen.

Insgesamt gesehen ist die Schwäche des Bandes heutzutage offensichtlich, obwohl er damals den Nerv der Zeit traf und wohl Kultstatus besitzen dürfte. Aber es ist auch ziemlich ermüdend zu lesen, weil sich oftmals die Handlung ziemlich im Kreise dreht. Und am Ende vielen hundert Seiten ist man genau da, wo man auch am Anfang war und fragt sich, was das alles sollte. Dann wohl doch lieber in das Kino gehen.


Fazit:
Eher Kultstatus denn ein Klassiker. Dafür sind die Zeichnungen zu sehr mit Schwächen versehen und auch die Dramaturgie sowie die geschwätzigen Dialoge lassen zu wünschen übrig. Auf Dauer ermüdend.

X-Men: Apocalypse - Zeit der Apokalypse 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

X-Men: Apocalypse - Zeit der Apokalypse 1

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 24,99

ISBN 13:
9783957987709

380 Seiten

Positiv aufgefallen
  • deutsche Erstveröffentlichungen
  • breit angelegtes Epos
Negativ aufgefallen
  • peinliche Stilistika der 90er
  • geschwätzig
  • schwache Dramaturgie
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.07.2016
Kategorie: X-Men
«« Die vorhergehende Rezension
Dimension W 1
Die nächste Rezension »»
Drei Schatten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.