SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.729 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vanilla Fiction 7

Geschichten:
Vanilla Fiction 7
Autor und Zeichner
: Megumi Osuga

Story:
Shinobu Sato sorgt sich mehr denn je um die kleine Elie, denn der Serienkiller hat es immer noch nicht aufgegeben, sie zu jagen und ihn töten zu wollen. Da die wilde Flucht nicht ohne Probleme und Opfer abging, hat er zudem noch die „Kanto-Teufel“ und einen suspendierten Polizeibeamten am Hals.

So kann Shinobu am Ende nicht verhindern, dass die Falle im Vergnügungspark zuschnappt und ihm das Mädchen entrissen wird. Yukuhiko Mariyama triumphiert, aber seine Freude währt nicht lange, denn er muss nun erfahren, dass sein eigenes Kind in einem brennenden Haus fest sitzt und von der Linie des Todes gezeichnet wird.

Deshalb lässt er alles stehen und liegen, um den Schauplatz aufzusuchen, sich in das brennende und vom Einsturz bedrohte Gebäude zu stürzen und eine für ihn folgenschwere Entscheidung zu treffen, die alles ändern könnte, inklusive seiner eigenen Pläne.



Meinung:
So langsam steuert die Serie wohl auf den großen Showdown zu, denn viele Geheimnisse sind mittlerweile verraten und auch für den Helden die Weichen gestellt das zu tun, weswegen er erst in all die Schwierigkeiten geraten ist. Zugleich spielt sich anderenorts eine Tragödie ab und verändert alles.

Kann es wirklich sein, dass Mariyama ein Herz hat, wenn es um sein eigenes Kind geht, wenn er bereit ist, alles zu geben, nur um den kleinen Doraje zu retten? Das gibt der Geschichte eine interessante Note, auch wenn sich ansonsten nicht ganz so viel ändert.

Actionreich ist die Geschichte von Anfang bis Ende, sei es nun während der Auseinandersetzung im Vergnügungsparl oder aber später im brennenden Haus. Die Handlung wird konsequent weiter erzählt, gibt den Figuren außergewöhnlich viel Raum, um sich zu entwickeln und vernachlässigt nicht die Spannung.

Längst ist die Geschichte auch um eine phantastische Note ergänzt, die hier interessant und lebendig zum Tragen kommt. Allein ein Einsteig ist nicht mehr möglich, da die Künstlerin inzwischen schon zu viel als bekannt voraus setzen und erwarten, dass die Leser ihr auch so folgen kann.



Fazit:
Vanilla Fiction erlaubt nun auch dem großen Gegenspieler ein anderes Gesicht als das, was er bisher zeigte, zu enthüllen und damit zu verraten, dass auch er ein Herz hat, was den langsam am Horizont aufleuchtenden Showdown vielleicht eine besonders tragische Note geben könnte.

Vanilla Fiction 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vanilla Fiction 7

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.50

ISBN 13:
978-3770491278

194 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannend und abwechslungsreich
  • Interessante Entwicklungen beim Gegenspieler
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.09.2016
Kategorie: Vanilla Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Punisher: Das erste Jahr
Die nächste Rezension »»
Alfonz 3/2016
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.