SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.723 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - New Avengers 1: Helden auf Bewährung

Geschichten:
New Avengers 1: Helden auf Bewährung (Avengers 0, New Avengers 1-6)
Autor: Al Ewing, Zeichner: Gerardo Sandoval, Phil Noto, Mark Bagley, Inker: Gerardo Sandoval, Phil Noto, Scott Hanna, Colorist: Dono Sanchez, Almara, Phil Noto


Story:
Der als Sunspot bekannte Held Roberto da Costa hat AIM-Island gekauft welche in internationalen Gewässern liegt und nutzt die Ressourcen der ehemaligen Terrororganisation um ein neues Avengers-Team zu unterstützen. Da dieses privat unterhalten wird, weckt das international Mißtrauen. Schließlich wird Hawkeye als Aufpasser geschickt. Doch ein interdimensionaler Dämon, die Avengers aus der Zukunft und ein böser Reed Richards sorgen schon für genug Ärger.


Meinung:
Wie es der Titel schon sagt: es gibt ein neues Avengers Team. Langsam wird es etwas unübersichtlich. Manche Uralt-Fans waren sicher schon vor einigen Jahrzehnten irritiert, dass es neben den normalen Rächern noch die Westküstenrächer gab, weil sich das Team gesplittet hatte und nun an jeder Küste der USA eine aktive Gruppe war. Was waren das noch für einfache Zeiten. Nun gibt es die Avengers, die Secret Avengers, es gab mal die Dark Avengers, die Uncanny Avengers und nun eben auch die New Avengers. Wobei der Zusatz „New“ nicht gerade innovativ ist. Aber das bezieht sich wohl eher auf die Mitglieder  des Teams von denen so gut wie keiner in der ersten Liga spielt.

Wenn man einmal von Hawkeye absieht, den viele neue Leser spätestens seit den Kinofilmen um die Avengers kennen dürften, sind die meisten Mitglieder der New Avengers hierzulande eher unbekannt. Sie haben und hatten keine Soloserien, sondern sind bestenfalls schon einmal in anderen Serien um andere Teams aufgetreten. Wobei hier einige von den Young Avengers stammen. Ja, stimmt, die gab es auch noch. Man fragt sich ob es selbst im Comickosmos von Marvel überhaupt genug Bedrohungen geben kann, die diese Flut an Avengersteams nötig macht. Vor allem da es ja auch noch die anderen Helden wie Fantastic Four und X-Men, letztere wieder mit vielen Spin-Offs versehen, gibt. Aber gerade der Punkt, dass hier die Helden eher unbekannt sind, führt zu einer der größten Stärken der neuen Serie. Es ist eben inhaltlich vieles möglich ohne dass man Rücksicht auf die Vergangenheit der Figur nehmen müsste. Bei etablierten Helden wie etwa Iron Man muss ein gewisser Kanon berücksichtigt werden und kann nicht alles mit ihr machen. Bei unbekannteren schon und sie können, und dürfen, sogar ab und an sterben. Schließlich besitzen sie keine eigene Serie. Das macht es manchmal ungleich spannender zu lesen und die Autoren und Zeichner können öfters experimentieren.

So ist es hier oft nicht so wie es auf den ersten Blick zu sein scheint. Vor allem gibt es immer wieder einen schönen Witz. Welcher vor allem durch Squirrel Girl hergestellt wird, deren Sidekick ein Eichhörnchen ist, welches oft und gerne kommuniziert. Wenn es sein muss auch mit französischem Akzent. Auch das hier ein schwules Pärchen zu dem Heldenteam gehört ist es eher ungewöhnlich und wird nicht nur angedeutet, sondern offen ausgelebt. Aber ohne Sex, wir sind schließlich bei Marvel. Das sind Zusatzaspekte welche das Team interessant machen und denen auch abseits der üblichen Action Spannung und Substanz verleiht.

Von Nachteil sind die Zeichnungen die teils recht übertrieben gestaltet sind und bei denen man leicht den Überblick verliert. Auch wird hier ein gewisser Mangaeinfluß recht deutlich was aber der Serie nicht sonderlich gut tut und so nur anbiedernd wirkt. Aber die Serie besitzt einen recht hohen Funfaktor und ist sehr unterhaltsam, wirkt aber aufgrund des Stils nicht nur verspielt, sondern auch eher belanglos.


Fazit:
Rasante, spannende und witzige Unterhaltung, deren Zeichenstil aber etwas stört und die Erzählung letztlich belanglos wirken lässt.

New Avengers 1: Helden auf Bewährung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

New Avengers 1: Helden auf Bewährung

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
395798842X

ISBN 13:
978-3957988423

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Witz
  • Charaktere geraten in Gefahr
  • Experimente möglich
Negativ aufgefallen
  • Zeichenstil
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.11.2016
Kategorie: Avengers
«« Die vorhergehende Rezension
Star Trek Comicband 13: Hive
Die nächste Rezension »»
School Court Band 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.