SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.554 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Trigan Band 6: Die drei Prinzen

Geschichten:
Trigan Band 6 (The Three Princes)
Autor: Mike Butterworth, Illustrator: Don Lawrence, Übersetzung: Susanne Picard, Uwe Peter

Story:

Das trigonische Imperium erhält frohe Nachrichten: Ihr Kaiser Trigan erhält endlich Nachwuchs. Doch dann gibt es eine schreckliche Entdeckung: Es sind Drillinge. Und für das Imperium ist dies kein gutes Zeichen, weshalb der Kaiser sich zu einem folgenreichen Schritt entschließt.



Meinung:

"Die drei Prinzen" ist der sechste Band der "Trigan"-Reihe. Und wie üblich präsentieren Autor Mike Butterworth und Illustrator Don Lawrence eine abwechslungsreiche Geschichte. Wobei dieser Band etwas Besonderes ist. Denn zum ersten Mal sind es nicht mehrere Stories, sondern dieser nur eine.

Es gibt frohe Nachrichten für den Kaiser Trigan. Seine Frau ist schwanger. Doch dann bringt sie Drillinge zur Welt, was eine schreckliche Nachricht ist. Aus Furcht vor einer möglichen Spaltung des Kaiserreichs lässt Trigan zwei seiner Kinder umbringen. Oder etwa doch nicht?

Mittlerweile ist man daran gewöhnt, dass man bei den Geschichten, die sich Mike Butterworth einfallen lässt, am besten erst gar nicht versucht, auf die Logik zu achten. Denn das Endergebnis wären furchtbare Kopfschmerzen, weil man die Handlungsstränge und ihre Entwicklungen nur selten zu einem nachvollziehbaren Ganzen zusammenkriegen kann. Da entwickelt sich Trigans Thronerbe innerhalb weniger Seiten vom Baby zu einem Mann, derweil die anderen Figuren überhaupt nicht altern. Oder der Prinz erhält einen anderen Lehrer als den alten und weisen Perik.

Ebenso darf man sich keine allzu großen Gedanken über den Verbleib bestimmter Figuren machen. Die Mutter von Prinz Argo, Usra, die ja schließlich auch Trigans Ehefrau ist, taucht zum Beispiel überhaupt nicht in der Story auf, obwohl es eigentlich interessant gewesen wäre, zu erfahren, was sie von der ganzen Affäre hält. So konzentriert sich der Autor eben auf das feste Figurenensemble, dass er bereits aufgebaut hat. Jeder Hauptcharakter erhält seinen Moment, in dem er glänzen kann.

Davon kann man halten, was man will. Es stört den Gesamteindruck der Geschichte nur wenig. Es sind Fehler, über die man zwangsläufig stolpern wird. Doch wer die vorherigen Bände gelesen hat, der hat sich mittlerweile an diese Erzählweise gewöhnt.

Dabei ist die Story gar nicht mal so unspannend. Es passiert immer etwas. Und Mike Butterworth weiß, wie er Spannung aufbauen kann. Es ist immer etwas los. Stets ist die nächste Actionszene im Aufbau und erhält ein wichtiger Charakter seinen Moment im Scheinwerferlicht.

Gleichwohl entwickelt sich die Story vollkommen anders, als man es gewohnt ist. Es mag sich zwar um eine große Geschichte handeln. Doch diese ist in einzelne Unterabschnitte aufgeteilt, die doch wahrnehmbar voneinander getrennt sind. Die Übergänge sind zwar fließend und gut in die Geschichte aufgebaut worden. Doch die jeweiligen Szenarien haben eine eindeutige Handlungsumgebung und verschiedene handlungstragende Figuren.

Dabei sind diese jeweiligen Szenarien durchaus spannend erzählt und bieten teilweise Überraschendes. So gibt es einen Auftritt eines Giganten. Doch dieser entwickelt sich vollkommen anders, als man es ahnen könnte. Eine durchaus gelungene Szene in diesem Album.

Natürlich sind die Illustrationen von Don Lawrence der Grund überhaupt, sich dieses Album überhaupt zuzulegen. Und im Laufe der Geschichte kann er wirklich sein gesamtes Können zeigen. Sowohl ruhige als auch actionreiche Szenen liegen ihm. Und ebenso kann er auch die unterschiedlichsten technischen Gerätschaften zeichnen.

Ist die Ausgabe also ein "Klassiker". Nein. Aber "Zugreifen" sollte man trotzdem.



Fazit:

Der sechste Band der "Trigan"-Reihe wurde wieder von Mike Butterworth geschrieben und von Don Lawrence illustriert. Die Geschichte ist keine besonders logische und das Verbleiben einiger Charaktere irritiert. Trotzdem ist das Album spannend geschrieben und bietet jede Menge überraschender Wendungen. Und natürlich sind Don Lawrence Illustrationen das wahre Highlight.



Trigan Band 6: Die drei Prinzen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Trigan Band 6: Die drei Prinzen

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 15,99

ISBN 13:
978-3957988133

76 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Abwechslungsreiche Story
  • Super Illustrationen
Negativ aufgefallen
  • Logiklöcher
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.12.2016
Kategorie: Trigan
«« Die vorhergehende Rezension
Love Stories 7
Die nächste Rezension »»
NARUTO-Der siebte Hokage und der scharlachrote Frühling
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.