SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.748 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - UQ Holder! 05

Geschichten:
UQ Holder! 05
Autor, Zeichner: Ken Akamtsu, Übersetzung: Anke Bockel

Story:

Jemand ermordet Menschen in der Campusstadt. UQ Holder nimmt sich dieses Auftrags an. Und stößt schon bald auf erhebliche Schwierigkeiten.



Meinung:

Ken Akamatus "UQ Holder"-Manga erscheint jetzt in der nunmehr fünften Auflage. Und weist weiterhin keine Anzeichen von Müdigkeit auf. Wie die enthaltenen Geschichten deutlich machen.

Es ist der Gruppe um Tota Konoe gelungen, den Magier Fate Averruncus, in eine Falle zu locken. Er befindet sich jetzt in der Heimatbasis der UQ Holder. Wo er sich mit Evangeline ein magisches Duell der Extragüte liefert.

Wer schon immer wissen wollte, wie eine Auseinandersetzung zwischen zwei enorm mächtigen Charakteren in der Welt von UQ Holder aussieht? Der hat jetzt die Gelegenheit dazu, dieses Wissen zu erlangen. Denn das Duell dieser zwei erstklassigen Magier hat es in sich.

Man wusste ja schon vorher, dass sowohl Fate als auch Evangeline einiges auf dem Kasten hatten. Nur bislang haben sie ihre Fähigkeiten hauptsächlich mehr in der Auseinandersetzung gegen Figuren angewandt, die noch nicht einmal ansatzweise auf ihrem Niveau waren. Weshalb sie sozusagen insgeheim mit angezogener Handbremse kämpften, auch wenn sie trotzdem immer noch ihren Feinden haushoch überlegen waren.

Und so liest man jetzt offenem Mund, zu was die beiden Charaktere fähig sind. Vor allem, weil die Auseinandersetzung auf eine Art und Weise ausgeht, die deutlich macht, dass der Kampf zwischen den Zweien auch anders hätte ausgehen können, so knapp war das Ende. Ebenso beweist es, wieviel Tota noch arbeiten und lernen muss, um überhaupt ansatzweise das Niveau seiner Mentorin zu erreichen.

Ein neuer Auftrag erreicht die UQ Holder. In der Campusstadt werden Menschen umgebracht. Ihre Körper werden teilweise mit dem Boden verschmolzen vorgefunden. Undercover begeben sich Tota, Kuromaru, Karin und Ikku in die Stadt. Und lernen dort den Studenten Santa kennen, der mit den Taten irgendwie in Verbindung zu stehen scheint.

Wenn man sich die bisherigen Geschichten des "UQ Holder"-Mangas so ansieht, dann fällt einem auf, wie unterschiedlich die Stories teilweise waren. Man hatte die typische Ursprungsgeschichte, einen leichten sozialkritisch angehauchten Plot (In den Bänden 2 und 3) und jetzt wird es dezent gruselig. Klar, es handelt sich hierbei allerdings um zarte Töne und nicht um vollends entwickelte Plots. Denn in allererste Linie ist der Manga immer noch ein Vertreter des Shounen-Genres, weshalb die Action und der Humor mehr als deutlich im Vordergrund stehen.

Doch es ist gut zu sehen, dass Ken Akamatsu sich auch um eine gewisse Varianz bemüht. Und dabei auch das Thema Mobbing und Rache bemüht. Auch das auf eine Art und Weise, die nicht allzu aufdringlich wirkt, aber einem trotzdem in Erinnerung bleibt. Einfach, weil der Mangaka diese Passagen geschickt in die Story einbaut.

Dabei wird von Anfang an deutlich gemacht, wer hinter den Morden zu stecken scheint. Eine Information, die die UQ Holder natürlich nicht haben. Was dann unter anderem dazu führt, das Tota und Kuromaru bei Santa unterkommen, der in Wahrheit allerdings der Gesuchte ist. Was zu so mancher amüsanter Situation führt.

Die Illustrationen sind natürlich ebenfalls ein Hingucker. Vor allem der Kampf Yukihime gegen Fate ist ein wahrer Hingucker, weil der Mangaka diesen dynamisch und spannend gestaltet. Die Überlegenheit dieser beiden wird entsprechend rübergebracht, da hier schon mal deutlich mehr pro Seite los ist. Denn die Angriffe, die die Kämpfer auspacken, sprengen die Panels und die Seite, bis zum hervorragend inszenierten Höhepunkt.

Ergo: Ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Der fünfte Band von Ken Akamatus "UQ Holder" fängt stark an. Die Auseinandersetzung zwischen Fate Averruncus und Evangeline ist atemberaubend und packend inszeniert. Auch was danach kommt ist grandios, wenn auch aus anderen Gründen. Denn der Mangaka reichert die Geschichte mit durchaus kritischen Untertönen an. Nur um sie dann trotzdem lustig und spannend zu gestalten.



UQ Holder! 05 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

UQ Holder! 05

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
9783-7704-9269-5

192 Seiten

UQ Holder! 05 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Kampf zwischen Fate und Evangeline
  • Kritische Untertöne
  • Actionreich gezeichnet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.02.2017
Kategorie: UQ Holder
«« Die vorhergehende Rezension
Eine Geschichte von unendlicher Traurigkeit
Die nächste Rezension »»
Anna, Bella & Caramella 31
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.