SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.611 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Now: Avengers 7 - Wenn Helden fallen

Geschichten:
Marvel Now! Avengers 7: Wenn Helden fallen (Avengers # 38-39, New Avengers #26 - 28)
Autor: Jonathan Hickman, Zeichner: Nick Stefano Caselli, Mike Deodato Jr., Szymon Kudranski, Mike Perkins, Kev Walker, Inker: Scott Hanna, Colorist: Frank Martin Jr., Dono Sánchez Almara, Übersetzung: Michael Strittmaier

Story:

Die Helden haben sich verändert. Steve Rogers ist zum Beispiel im Prinzip nur noch ein verbitterter, alter Mann, der all diejenigen jagt, die in seinen Augen Verräter sind. Egal, ob sie es wirklich sind oder nicht. Und gleichzeitig nähert sich unausweichlich das Ende des Universums.



Meinung:

Auch jetzt, mehrere Monate nach dem Ende des "Secret Wars"-Crossover bringt Panini immer noch diese Sammelbände heraus, in denen sie die Vorgeschichte zu dem Event erzählen. Und man ist immer wieder fasziniert davon, wie sehr Jonathan Hickman über mehrere Serien hinweg sein Garn gesponnen hat, was schließlich am Ende zu einem der besten Events der letzten Jahre führte.

Immer enger zieht sich die Schlinge um die Illuminati zu. Und ihrem Anführer Reed Richards ist klar, dass er nicht gewinnen kann. Nur wie kann er verhindern, dass er, gemäß dem Maßstab seiner Tochter Valeria, nicht verlieren kann? Einen Ratschlag, den sie auch Doctor Doom, ihrem Paten, gegeben hat. Und langsam steuert alles auf eine gigantische Konfrontation zwischen den verschiedenen Fraktionen hinaus.

Wie auch im letzten Band "Heldenjagd" so erzählt auch dieses Mal wieder Jonathan Hickman eine dichte und packende Story. Es gibt viele verschiedene Nuancen, Hinweise auf vergangene Stories und Plotebenen, dass einem schnell der Kopf schwirren kann. Erneut zeigt sich dabei leider auch, dass es nicht unbedingt ratsam ist, gegen Ende eines Events dem zu folgen.

So fragt man sich auch, wer diese Schwarzen Priester sind. Oder woher Thor den Hammer von Thorr hat. Wobei dies ein netter Gag ist, der nur derjenige den Hammer tragen kann, der dem von Thor unwürdig geworden ist. Unterm Strich bleibt man jedoch als jemand, der erst spät zu diesen Ereignissen hinzugestoßen ist, des Öfteren ratlos zurück.

Doch abgesehen davon hat man es in diesem Band mit einer grandiosen Story zu tun. Man spürt förmlich, wie die Situation für die verschiedenen Figuren immer dramatischer wird. Und die Aussage von Valeria Richards, dass Doctor Doom und Reed Richards nicht gewinnen können, lässt sich auch auf alle anderen Beteiligten übertragen. Denn auch die Gegenseite zieht in einen Konflikt, der im Prinzip unnötig ist und nur dadurch verkompliziert wird, dass Steve Rogers schon fast Anzeichen von Altersstarrsinn zeigt. Er will auf Gedeihen und Verderb die andere Seite zur Rechenschaft ziehen. Obwohl es nicht wenige Personen gibt, die ihn von dem Gegenteil versuchen zu überzeugen. Und dabei auf taube Ohren stoßen.

Es sind deutliche Anzeichen dafür, dass das Marvel Universum aus den Fugen geraten ist. Was auch an den Ereignissen des "Axxis"-Crossovers liegt, dessen Geschehnissen immer noch nachhallen. Vor allem das erste Kapitel dieses Bandes zeigt dies, als der sogenannte Superior Iron Man, der umgedrehte Tony Stark, in Gefangenschaft sitzt und es deutlich wird, wie wenig er mit seinem früheren Ich zu tun hat. Das wird von Jonathan Hickman bedrückend beeindruckend geschrieben, derweil Kev Walker es nicht minder genial zeichnet.

Überhaupt die Zeichnungen. Erneut versammelt Marvel ein wahres Who's Who der Starzeichner, um die Geschichten zu illustrieren. Es sind eben die Zeichnungen eines Mike Deodato Jr. oder eines Mike Perkins, die einen, neben der gelungenen Erzählweise, dazu bringen, sich diesen Band zu holen. Wobei es eine Ausnahme gibt. Die Illustrationen von Szymon Kudranski fallen aus dem Rahmen. Anders als die anderen Zeichnerkollegen wirken seine Arbeiten in einigen Passagen dynamischer. Man merkt ihm dann an, dass er früher an Spawn gearbeitet hat und teilweise Dynamik durch viele Striche erzeugt, anders als seine Kollegen, die vor allem durch sehr stylische Panels überzeugen. Er sticht einfach hervor, was jetzt allerdings nicht negativ gemeint ist.

Sollte man sich diesen Band holen? Als "Avengers"-Fan auf jeden Fall. Und für den Rest? Der sollte zumindest "Reinschauen".



Fazit:

Mit "Heldenjagd" steuert Jonathan Hickman die "Avengers"-Serien unweigerlich auf "Secret Wars" zu. Der Band hat eine exzellente und spannende Story, die noch dazu vorzüglich gezeichnet worden ist. Die Spannung nimmt zu und das Marvel Universum driftet langsam auseinander. Wobei man als Neueinsteiger mit vielen Ereignissen nur wenig anfangen kann.



Marvel Now: Avengers 7 - Wenn Helden fallen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Now: Avengers 7 - Wenn Helden fallen

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 12,99

ISBN 13:
978-3741600401

132 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannende Geschichte
  • Grandiose Zeichnungen
  • Das Finale rückt unerbittlich näher
Negativ aufgefallen
  • Nicht für Neueinsteiger geeignet
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.04.2017
Kategorie: Avengers
«« Die vorhergehende Rezension
I am a Hero 18
Die nächste Rezension »»
Uncanny X-Men 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.