SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.810 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Virgin Crisis 1

Geschichten:
Band 1
Autor: Mayu Shinjo, Zeicher: Mayu Shinjo, Tuscher: Mayu Shinjo


Story:
Miu Sakurai ist in Shion Amamiya, den Mädchenschwarm ihrer Schule, verliebt. Bedauerlicherweise nimmt dieser kaum Notiz von ihr, so dass Miu ihrem Glück nachzuhelfen versucht, indem sie einen Zauberspruch ausprobiert. Prompt erscheint Satan und verspricht ihr seinen Beistand, wenn sie ihm dafür ihre Jungfräulichkeit opfert. Zunächst lehnt Miu ab, da sie sich nicht dem Bösen ausliefern will, aber als Shion sie weiter ignoriert und sie seinetwegen zunehmend von den anderen Schülerinnen gemobbt wird, willigt sie ein. Plötzlich hat Miu einen großen und einen kleinen Bruder: Kai alias Satan und Tsubasa alias Malphas, Satans Diener, die sich beide um Shion kümmern wollen, doch das ist gar nicht so einfach, wie zunächst erwartet. Obendrein scheint sich Satan in Miu zu verlieben...

Meinung:
„Virgin Crisis“ ist ein Shojo-Manga, der im Schüler-Milieu angesiedelt ist. Es mischen sich Fantasy-Elemente mit Comedy und Romance zu einer humorvollen Geschichte, um ein junges Mädchen, welches das Herz ihres Schwarms durch ein wenig Zauberei zu erobern hofft. Ihre Gefühle geraten durcheinander, als der attraktive Satan ihr seine Hilfe anbietet und durchblicken lässt, dass er selbst an ihr interessiert ist. Langsam kommen sich die beiden näher, während das eigentliche Objekt der Begierde weiterhin auf Distanz bleibt. Satans Unterstützung ist natürlich eine zweischneidige Angelegenheit: Alles hat seinen Preis, und nicht immer nützt seine Magie Miu. In Folge reihen sich Missverständnisse; Momente der Freude und der Enttäuschung wechseln sich ab. Alles läuft darauf hinaus, dass sich Miu wird entscheiden müssen zwischen Shions erzwungener Liebe und den wahren Gefühlen Satans, der offenbar besser ist als sein Ruf. Mayu Shinjo, von der in Kürze bei EMA mit „Kaikan Phrase“ eine zweite Serie erscheinen wird, bietet ihren Leserinnen mit Miu eine Identifikationsfigur, denn praktisch jede war schon einmal hoffnungslos verliebt und wurde von ihren Mitschülerinnen deswegen gehänselt. Die Jungs in Mius Leben sind sehr gegensätzliche Charaktere und beide attraktiv, doch der charmante Satan dürfte schnell mehr Sympathien gewinnen als der Eisklotz Shion. Der Manga ist gefällig gezeichnet, und wer Serien wie „Seimaden“, „Yami no Matsuei“ oder „Peach Girl“ schätzt, dürfte auch „Virgin Crisis“ mögen.

Virgin Crisis 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Virgin Crisis 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6114-2

169 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathische, attraktive Charaktere
  • witzige Handlung
  • gefälliger Zeichenstil
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.25
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.09.2004
Kategorie: Virgin Crisis
«« Die vorhergehende Rezension
Blade of the Immortal 14
Die nächste Rezension »»
The Day of Revolution 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.