SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.458 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mezolith 2

Geschichten:
Mezolith 2
Autor: Ben Haggarty, Zeichner / Colorist: Adam Brockbank


Story:
Poika ist älter geworden und seine Eingliederung in den Stamm findet nicht mehr nur durch Erzählungen der Alten statt, sondern er muss zusehends seinen Platz und seine Aufgabe finden. Vor allem weil sein Vater verletzt ist und nicht mehr alles alleine machen kann. Zudem gerät er in Liebeswirren und das Schicksal eines gegnerischen Clans droht sich auf die Kansa auszuwirken.


Meinung:
Schon der erste Band von Mezolith konnte beeindrucken. Der Serie gelingt nicht nur ein hoher Wiedererkennungswert durch die Tatsache, dass sie in der Steinzeit spielt, sondern das Thema der Überlieferungen generell aufgriff. In der Steinzeit spielen wenige Serien da über die Zeit wenig bekannt ist und auch viele Recherchen möglicherweise ins Nichts führen. Abgesehen von Neandertaler gibt es deswegen kaum welche die in der dunklen Vorzeit spielen. Mezolith aber nutzt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und bringt diese unter indem sie bis in die kleinsten Details wie die Kleidung und die Gestaltung und Handhabung der Waffen diese berücksichtigt. Das geschieht in dem zweiten Band noch stärker als im ersten.

Der Auftakt griff die Oral History auf sowie die Eigenarten dieser tradierten Geschichten. In schriftlosen Gesellschaften war es wichtig das Wissen der Menschen durch mündliche Überlieferung weiterzugeben. Oft geschah das durch die Einbettung in Geschichten, da man sich diese Kernaussagen in einem dramaturgischen Umfeld besser merken konnte und sich so über Generationen, teilweise anhand von Mythen und Sagen sogar bis heute, retten konnte. Der Band schilderte Mythen wie sie wohl in der Steinzeit hätten erzählt werden können.

So hat Mezolith schon zwei Eigenarten welche die Serie sehr besonders machen und in dem zweiten Teil können die Aspekte noch harmonischer miteinander vereint werden. Es gibt nicht mehr pro Kapitel eine erzählte Geschichte mit einer kleinen Rahmenhandlung, sondern es wirkt stringenter und sowohl die Tradierung als eben auch eine fortlaufende Handlung stehen gleichberechtigt nebeneinander. In der Handlung gibt es nun zusätzlich einen stärkeren Einblick in den Clan und die Stammesstrukturen. Der Held ist etwas älter geworden und so wird seine Reifung nicht nur anhand der Initiation durch Geschichten thematisiert sondern auch der Alltagskampf der Menschen was den Band äußerst stark macht. Die Hauptperson lernt nicht nur, sondern muss sich auch beweisen. Er muss lernen zu jagen, mit dem anderen Geschlecht umzugehen und sich in der Welt zurechtfinden. Geschickterweise spiegelt das auch Themen und Nöte wieder welche Teenager zu allen Zeiten durchmachen müssen und so kann man sich leicht mit der Person identifizieren obwohl die Geschichte Jahrtausende zurück liegt. Das macht die Geschehnisse sehr spannend. Während die Erzählungen auch in das Fantastische gleiten können und somit überraschend sind, sind die Alltagsschwierigkeiten nicht weniger spannend. Was geschah mit einem verfeindeten Stamm? Ist der Vater aufgrund einer Verletzung noch überlebensfähig? Entspinnt sich da in punkto Liebe eine Dreiecksgeschichte?

Nicht nur inhaltlich ist das alles überzeugend, sondern Mezolith ist zudem schön gezeichnet und es gibt sogar leichte Horrorelemente und diese wissen zu beeindrucken. Bei den Traumsequenzen lösen sich zudem die Panelstrukturen auf und auf jeder Ebene herrscht eine ungeheure Spannung vor. Nicht nur optisch und in den Episoden, sondern bei den Figuren und jeweiligen Konstellationen. Absolut empfehlenswert.


Fazit:
Absolut empfehlenswert. Das Abenteuer liefert nicht nur wunderschön gezeichnete Spannung und Action, sondern auch einen Einblick in das damalige Leben. Faszinierend.


Mezolith 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mezolith 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 25

ISBN 10:
3864259894

ISBN 13:
978-3864259890

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • Einblick in das Leben in längst vergangenen Zeiten
  • abwechslungsreich
  • spannend und dramatisch
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.07.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Food Wars! - Shokugeki no Soma 8
Die nächste Rezension »»
Giant Days 3: Beziehungen werden überbewertet!
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.