SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.126 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Lady Snowblood Gesamtausgabe

Geschichten:
Lady Snowblood
Autor: Kazuo Koike, Zeichner: Kazuo Kamimura


Story:
Yuki wurde nur aus einem Grund geboren: um Rache zu nehmen. Ihre Mutter gebar sie im Gefängnis einzig zu dem Zweck sie und ihren Ehemann zu rächen. So wird aus Yuki Lady Snowblood die nicht nur diejenigen jagt welche ihrer Mutter Unrecht antaten, sondern sie übernimmt auch bezahlte Mordaufträge in einer Zeit die in ihrem Zwist zwischen Tradition und Moderne bürgerkriegsähnliche Zustände besitzt.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Der Zeitpunkt der Veröffentlichung der Gesamtausgabe von Lady Snowblood ist wenig überraschend. Schließlich feiert Carlsen Comics gerade seinen fünfzigsten Geburtstag und beehrt die Leser mit einigen Sonderveröffentlichungen. Nun mag sich mancher fragen, was das eigentlich mit Lady Snowblood zu tun hat. Schlicht und einfach, weil es einer der ersten Mangas überhaupt war der in Deutschland, eben von Carlsen, veröffentlicht worden war. Den Anfang machte Akira und dann eben Lady Snowblood. Die Rechte kamen über den Umweg von den USA hierher und die Veröffentlichungen waren damals ein absolutes Novum. Erst später mit Dragon Ball setzte dann der Manga-Boom ein.

Doch Lady Snowblood ist nicht nur ein Klassiker weil Carlsen ihn veröffentlichte, sondern weil die Mangaserie schon in den 1970ern entstand, einen erfolgreichen Kinofilm nach sich zog und generell sehr einflussreich war. Nicht zuletzt Quentin Tarantino nimmt in seinem Film Kill Bill mehrfach Bezug auf den Film zu dem Manga. Das verleiht ihm schon einmal einen Kultstatus, aber ist er deswegen gleich ein Klassiker? Aus anderen Gründen ja. Zum einen hat Lady Snowblood bis heute nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Was nicht nur daran liegt, das hier ein immer wiederkehrender Zwist zwischen Tradition und Moderne vorherrscht, der immer noch in Japan zu finden ist, sondern auch wegen der Stilistik die keineswegs antiquiert ist. Vielmehr war die Serie eine der ersten, zusammen mit Lone Wolf und Cub, die sich auch traute explizite Gewaltdarstellungen und Sex einzubauen. Das war damals gänzlich neu und es ist im Grunde erstaunlich, dass die Heldin immer selbstbestimmt agiert. Auch wenn oft in Comics starke Frauen vorkommen die in einer archaischen Welt ihr Schwert schwingen, so gerät dir Erotik dann oftmals in den Dunstkreis von Vergewaltigungsfantasien. Sei es nun in Axa, Falka oder vor allem Morbus Gravis. Als ob die Herausforderung der Maskulinität welche durch die Kampfkraft der weiblichen Heldin entsteht durch die sexuelle Unterdrückung wettgemacht werden soll. Natürlich gerät Lady Snowblood auch in diese Gefahr, ist aber durchaus selbstbestimmt und entscheidet immer selber, mit wem sie schläft.

Dabei ist die Heldin keineswegs ein durchgängiger Sympathieträger, sondern tötet auch Unschuldige. Aber es sind immer ihre eigenen Entscheidungen und so ist sie sehr kontrovers. Dabei beschränkt sich der Autor nicht allein auf die Rachestory, sondern bringt immer noch Kapitel mit ein in denen die Killerin bezahlte Aufträge annimmt. Das ist insofern spannend, da man sich immer fragt wie sie vorgehen wird.

Dann war die Story vorbei und das Autorenduo überraschte Jahre später mit einem Epilog der sehr politisch ausgefallen ist und hier den kompletten dritten Band füllt. Lady Snowblood hat ihre Rache vollendet und will in das Leben zurückfinden, wird aber wieder in den Konflikt hineingezogen der zwischen Tradition und Moderne schwelt und immer brutaler wird. Da ist es schon eine gelungene Symbolik, wenn das Blut einer Frau auf einem weißen Laken kreisförmig ausfließt und damit die japanische Flagge bildet. Denn für das Land und für dessen Zukunft hat sie bereitwillig ihr Blut vergossen. Dabei ist die hier vorzufindende Ideologie durchaus demokratisch bis sozialistisch und der Autor steht deutlich auf Seiten der armen Bevölkerung, also der Bauern- und Arbeiterklasse. Generell geht es hier um Zeiten des Umbruchs, denn in der Meiji-Dynastie öffnete sich das Land gegenüber dem Westen und das führte zu starken Konflikten die stellenweise einen bürgerkriegsähnlichen Charakter hatten. Insofern ist es auch diese Thematik welche der Serie einen Klassikerstatus verleiht und man sie als politischen Kommentar, als Drama oder als Actiongewitter mit erotischen Blitzen lesen kann. Für alles ist also gesorgt.


Fazit:
Ein großer Klassiker des Manga welcher in der Neuedition als Gesamtausgabe präsentiert wird. Im Laufe der Jahre hat er nichts von seiner Strahlkraft verloren und weiß immer noch zu faszinieren. Für Kinder ist die Serie aber ungeeignet.


Lady Snowblood Gesamtausgabe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lady Snowblood Gesamtausgabe

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 44

ISBN 10:
3551718695

ISBN 13:
978-3551718693

1410 Seiten

Lady Snowblood Gesamtausgabe bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Action und Erotik
  • dynamische Zeichnungen
  • spannende konfliktreiche historische Epoche als Hintergrund
  • komplexer selbstbestimmter Charakter
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.07.2017
Kategorie: Lady Snowblood
«« Die vorhergehende Rezension
Mauri und der Drache 1
Die nächste Rezension »»
Batman Dark Knight III 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.