SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.904 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Final Fantasy - Type-0: Der Manga zum Game

Geschichten:
Final Fantasy Type-0: Der Manga zum Game (Final Fantasy Type-0)
Autor, Zeichner: Takatoshi Shiozawa, Story: Hiroki Chiba, Characterdesign: Tetsuya Nomur, Übersetzung: Hirofumi Yamada

Story:

Sie sind die Elite: Class 0. Und eines Tages werden sie in den Kampf geschickt, um ihre Heimat vor den angreifenden Kräften des militischen Imperiums zu verteidigen. Eine harte Mission, die alles andere als einfach ist.



Meinung:

Mit "Der Krieger mit dem Eisschwert" hat der Carlsen Manga-Verlag erst in der letzten Zeit den Mangaprolog zum Spiel "Final Fantasy Type-0" veröffentlicht. Die Reihe litt allerdings sehr unter den Zeichnungen von Takatoshi Shiozawa, die nicht optimal waren. Jetzt kann man "Den Manga zum Game" erwerben, der wieder überwiegend von dem Mangaka erstellt worden ist. Die Story stammt allerdings dieses Mal von Hiroki Chiba und das Characterdesign von Tetsuya Nomura.

Class-0 ist die Eliteeinheit des Reiches Vermillion. 12 Studenten, die mit ihrer jeweiligen Klasse nahezu unbesiegbar sind. Jetzt sollen sie im Konflikt zwischen dem Militischen Imperium und dem Reich Rubrum eingreifen. Keine einfache Aufgabe, da die Aggressoren des Imperiums die Möglichkeit haben, Magie quasi auszuschalten.

"Der Manga zum Game" heißt der Untertitel dieser Sonderausgabe der "Final Fantasy Type-0"-Ausgabe. Sieht man von dem etwas merkwürdigen, denglischen Titel ab, irritiert auch der Zeitpunkt des Releases. Falls Carlsen auf einen kleinen Verkaufszahlenboost angesichts des Release des neuen "Final Fantasy"-Spiels gehofft hat, so dürfte dieser Plan eher verwegen sein. Denn das Remake von Teil "XII" hat mit der Welt von "Type-0" so gar nichts gemein, abgesehen von der Tatsache, dass beides "Final Fantasy"-Spiele sind.

Der Manga besteht aus vier Kapiteln. Wer jetzt deshalb auf eine einzige, zusammenhängende Narration gehofft hat, der wird enttäuscht sein. Denn mit jedem Kapitel gibt es einen Perspektivwechsel. Neue Charaktere treten auf und neue Plots werden erzählt. Was auch gleichzeitig das große Problem ist.

Es ist nicht so, dass die einzelnen Stories uninteressant sind. Besonders die letzte "Unter der Flagge von Rubrum" wird einem zu Herzen gehen, weil sie eine Geschichte erzählt, die besonders dramatisch ist. Einmal mehr wird dabei das tragische Schicksal derer erzählt, die sterben. Nämlich, dass sie dem Vergessen anheimfallen.

Das Problem ist eben, dass mit jedem Kapitel die Protagonisten und handlungstragenden Figuren ausgewechselt werden. Und zwar ohne, dass ihre Story zu Ende erzählt wird. Figuren wie Ace werden prominent eingeführt und tauchen dann nach ihrem Kapitel nur noch am Rande auf.

Gleichzeitig erhält man auch kein Gefühl für alle anderen Studenten von Class-0. Einige werden prominent eingeführt, andere hingegen werden nur kurz angerissen. Und hier nervt vor allem teilweise die Klischeehaftigkeit der Protagonisten. So gibt es natürlich das Raubein, dass sich mit allem und jeden anlegt. Oder die Klassenbeste, natürlich mit Brille!

Das wäre ja kein Problem, wenn es eine Fortsetzung des Mangas geben würde. Doch die ist nicht existent. Wer die volle Story erfahren möchte, der muss wohl zum Spiel greifen. Der Manga selbst kann sie nicht bieten.

Hinzu kommen auch noch die Illustrationen von Takatoshi Shiozawa. Schon in "Der Krieger mit dem Eisschwert" saßen mal Gesichter schief oder fehlten Hintergründe. Was dieses Mal neu hinzugekommen ist, sind Figuren, die absolut gleich aussehen und sich nur durch eine andere Frisur oder Klamotten unterscheiden. Was auf Dauer einfach zu wenig ist.

Man kann einfach nur "Gähn" zu diesem Band sagen.



Fazit:

"Final Fantasy Type-0: Der Manga zum Game" stammt von Takatoshi Shiozawa, der auf einer Story von Hiroko Chiba arbeitet, derweil das Characterdesign von Tesuya Nomura stammt. Das Ergebnis ist leider, bis auf einige gute Momente, enttäuschend. Die Charakterisierungen werden nicht zu Ende gebracht und man hat nicht das Gefühl, die handlungstragenden Figuren wirklich sehr gut kennenzulernen. Alles liest sich wie ein einzig großer Auftakt, doch die Fortsetzung fehlt. Die Zeichnungen von Shiozawa tragen zu dem Gefühl, enttäuscht zu sein, ebenfalls stark mit bei.



Final Fantasy - Type-0: Der Manga zum Game  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Final Fantasy - Type-0: Der Manga zum Game

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,99

ISBN 13:
978-3-551-71310-0

200 Seiten

Final Fantasy - Type-0: Der Manga zum Game  bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Einige gute Stories
Negativ aufgefallen
  • Charakterisierungen werden angefangen aber nicht zu Ende geführt
  • Neue Figuren werden ständig eingeführt
  • Zeichnungen von Takatoshi Shiozawa
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.08.2017
Kategorie: Final Fantasy Type 0
«« Die vorhergehende Rezension
Civil War II 4
Die nächste Rezension »»
The Witcher 3: Fluch der Krähen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.