SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Doctor Who: Der zehnte Doctor 4: Das unendliche Lied

Geschichten:
Doctor Who: Der zehnte Doctor 4: Das unendliche Lied
Original:
Doctor Who: The Tenth Doctor # 16-20
Autor: Nick Abadzis
Zeichner: Elena Casagrande, Eleonora Carlini, Leonardo Romero
Farben: Arianna Florean, Claudia „SG“ Ianniciello
Übersetzung: Claudia Kern

Story:
Nachdem der Doctor seine letzten Abenteuer nicht mehr nur mit seiner neuen Begleiterin Gabby Gonzales erlebte, sondern auch deren Freundin Cindy Wu mit dabei hatte, ist diese wieder in New York und die beiden ersteren machen alleine weiter, besuchen eine faszinierende Welt.

Diese ist ein Wunder, denn ein einzigartiges Ökosystem hat es möglich gemacht, dass Menschen und andere Sauerstoffatmer in der Atmosphäre eines Gasplaneten leben können. Den Lebensraum teilen sie sich mit den körperlosen Shan'tees, die mit ihnen durch Musik und Gefühle kommunizieren können, sofern der Mensch sensitiv genug ist.

Allerdings merken die beiden Reisenden sehr schnell, dass bösartige musikalische Beeinflussung die Harmonie des Zusammenlebens zu zerstören droht. Und das ist nur der Anfang eines bedrohlichen Abenteuers, dass sie auch noch in die Steinzeit der Erde zurückführt. Zusammen mit einem Medizinmann kommen sie einer Bedrohung auf die Spur.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Die Künstler versuchen erneut, den Charme und die Atmosphäre der Fernsehserie einzufangen. Beides liegt vor allem darin begründet, dass der Doktor eben kein typischer Held ist, der sofort den Plan hat und genau weiß, was er zu tun und zu lassen hat.

Auch er lernt erst aus Erfahrungen, Ausprobieren und Versuchen, sammelt Informationen und setzt seinen Verstand erst dann richtig ein, wenn er es für passend hält oder die Lösung gefunden zu haben glaubt, da sich alle Puzzleteile zusammen fügen.

Der Mittelteil mit Cindy wirkt zunächst irritierend und scheint in der Luft zu hängen, was sich aber schnell relativiert, denn vermutlich wird ihr im kommenden Band eine wichtige Rolle zukommen, denn dieser hier endet leider erst einmal in einem üblen Cliffhanger.

Inhaltlich wird das Übliche geboten – der Doktor und seine Begleiterin bewegen sich durch eine skurrile Welt mit exotischen Geschöpfen und stolpern gekonnt von einer Falle in die andere, bis der Doktor endlich eine Lösung für alles findet. Das mag zwar ziemlich formelhaft wirken, funktioniert aber wie in der Fernsehserie doch immer wieder sehr gut.

Auch diesmal dürfen ein paar nette Anspielungen an die klassischen und moderneren Episoden der Serie nicht fehlen, ebensowenig wie Abwechslung und rundum nette Ideen. Ganz offensichtlich haben die Künstler und Autoren inzwischen ihren Weg gefunden die Atmosphäre von „Doctor Who“ einzufangen.



Fazit:
Doctor Who – Der zehnte Doktor bietet im vierten Band Das unendliche Lied spannende Unterhaltung für alle Fans des Timelords, aber auch diejenigen, die abgedrehte Weltraumabenteuer mit Pfiff mögen, auch wenn man diesmal mit einem fiesen Cliffhanger leben muss.



 Doctor Who: Der zehnte Doctor 4: Das unendliche Lied - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Doctor Who: Der zehnte Doctor 4: Das unendliche Lied

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16.99

ISBN 13:
978-3741604454

128 Seiten

 Doctor Who: Der zehnte Doctor 4: Das unendliche Lied bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Abwechslungsreich erzählt
  • Interessante Settings voller Phantasie
  • Atmosphärische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.08.2017
Kategorie: Doctor Who
«« Die vorhergehende Rezension
Kitchen Princess 9
Die nächste Rezension »»
Marcel Pagnol Bd. 1: Der Ruhm meines Vaters
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.