SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.990 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avengers 9

Geschichten:
Avengers 9 (All-New, All-Different Avengers 9-10)
Autor: Mark Waid, Zeichner: Mahmud Asrar, Colorist: Dave McCaig, Übersetzung: Michael Strittmaier

Story:

Eine neue Wasp taucht bei den Avengers auf. Gerade rechtzeitig, als Vision Opfer einer heimtückischen Attacke wird. Und nachdem dieses Abenteuer überstanden war, bricht die Gruppe ins All auf, um Nova zu helfen.



Meinung:

"Standoff" ist vorbei. Und damit ist es Zeit für die "Avengers"-Reihe, wieder zur Normalität zurückzukehren. Das heißt auch, dass Mark Waid und Mahum Asrar Stories bieten müssen, die den Leser interessieren.

Eine neue Wasp stellt sich den Avengers vor. Sie ist die Tochter von Hank und Maria Pym, der ersten Ehefrau des Wissenschaftlers. Doch nähere Vorstellungen müssen warten, denn jemand manipuliert Vision, so dass dieser seine Teamkollegen angreift.

Nach dem man die neue Wasp bereits in der letzten Ausgabe kennengelernt hat, ist es jetzt Zeit, dass man als Leser mehr über sie erfährt. Es ist nicht viel, was sie über sich erklärt. Doch bereits das bisschen hat es in sich! Denn sie retroaktiv zur Tochter von Hank Pym und dessen erster Ehefrau Maria zu machen, ist eine gelungene und geniale Idee.

Ihre Charakterisierung macht sie dann auch gleich zur geborenen Heldin. Ohne zu zögern, greift sie den anderen Avengers unter die Arme, um Vision aufzuhalten, ehe er zu viel Schaden macht. Bereits das deutet auf das Potential dieser Figur hin. Und ihre Einführung ist ja noch nicht zu Ende, wie der Epilog dieser Geschichte zeigt.

Doch trotz des gelungenen Debuts will der Funke in dieser Geschichte nicht so recht überspringen. Das liegt vor allem daran, dass vieles von dem, was in dieser Story passiert, bemerkenswert unmotiviert rüberkommt. Es geschieht durchaus spannendes, doch irgendwie schafft es Mark Waid nicht, diese Spannung gut rüberzubringen.

Das fängt schon damit an, das Jarvis ungewöhnlich aggressiv agiert. Fast so, als ob es für ihn eine persönliche Beleidigung wäre, dass sie behauptet, die Tochter von Hank Pym zu sein. Aber dafür legt sich seine Überreaktion erstaunlich schnell, als er erfährt, dass ihre Mutter Maria Pym ist. Man kann es natürlich auch damit erklären, dass er mit seiner aktuellen Situation unzufrieden ist. Doch wirklich einleuchtend ist dies nicht.

Dann ist da der Angriff von Vision. Auch der geschieht einfach so. Es wird zwar eine Verbindung zu Kang hergestellt, dem man in früheren Ausgaben der Reihe begegnet ist. Doch es fehlt dafür der visuelle Beweis. Denn bislang sind dies nur schöne Worte, mehr nicht.

Die zweite Story handelt davon, dass die Avengers ins All aufbrechen. Sie wollen Nova bei der Suche nach seinem Vater helfen. Doch was wie eine Routinemission anfängt, entwickelt sich schnell zu einem Drama, als sie auf einer fremden Welt notlanden müssen, von der es kein Entkommen gibt.

Normalerweise sind die Avengers ja eher ein erdgebundenes Team. Ausflüge ins All geschehen selten, sind aber immer Anlass für interessante Entwicklungen. So auch dieses Mal. Denn was sie auf dieser fremden Welt vorfinden, ist vielversprechend.

Der Auslöser ist dabei ihr Bemühen, Sam Alexander, der aktuellen Nova, zu helfen. Ein Bemühen mit Hindernissen, wie im Laufe der Geschichte schnell klar wird. Allerdings muss man auch hier bemängeln, dass der Auslöser der Story etwas unmotiviert daher kommt. Immerhin macht Mark Waid das Beste daraus und präsentiert eine Geschichte, in der jedes Avengers-Mitglied zu seinem Recht kommt.

Auch die Story um Nadia wird weitergeführt. Allerdings nicht so, wie man es vielleicht erwartet hätte. Und gerade darin liegt das Besondere und Vergnügliche an dieser Geschichte.

Die Zeichnungen von Mahmud Asrar sind wie gewohnt solide. Man merkt, dass er vor allem bei der Darstellung der fremden Welt am meisten Spaß hatte. Denn er bevölkert diese mit jeder Menge bizarrer und unterschiedlicher Kreaturen.

Insgesamt ist die Rückkehr zur Routine nicht ganz so überzeugend. Trotzdem reicht es noch für ein "Ganz Nett".



Fazit:

Mit der neunten Ausgabe der "Avengers"-Reihe kehrt die Routine wieder ein. Das Crossover ist vorbei und Mark Waid sorgt gemeinsam mit Mahmud Asrar für Geschichten, die den Leser fesseln sollen. Das Ergebnis ist nicht ganz zufriedenstellend. Denn so gut gelungen die Einführung der neuen Wasp auch ist, geschehen viele Dinge einfach so, vollkommen unmotiviert. Besser macht es etwas die zweite Story, in der die Avengers ins All aufbrechen. Doch auch hier kann der Auslöser des Geschehens nicht wirklich überzeugen.



Avengers 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avengers 9

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 4,99

52 Seiten

Avengers 9 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Neue Wasp
  • Abenteuer im Weltall
Negativ aufgefallen
  • Überreaktion von Jarvis
  • Viele Ereignisse geschehen komplett unmotiviert
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.09.2017
Kategorie: Avengers
«« Die vorhergehende Rezension
Food Wars! - Shokugeki no Soma 9
Die nächste Rezension »»
Die Abenteuer von Jo, Jette und Jocko 5: Das Tal der Kobras
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.