SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.191 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Spirou und Fantasio Spezial 24 – Die tollsten Abenteuer von Spirou

Geschichten:
Die Geheimnisse der Tiefe
Fantasios Geschenk
Für immer Page
Ein Ritt durch die Zeit
Wirrungen des Schicksal
Die große Versöhnung
Batguy
Superpage
Text: Fabian Vehlmann
Zeichnungen: Yoann
Farben: Laurence Croix und Hubert


Story:
Fünf Kurzgeschichte und dazu noch zwei Prosakurzgeschichten ernthält die 24. Ausgabe der Spirou Spezial-Reihe. Verantwortlich dieses Mal die beiden ständigen Kreativen der Hauptserie: Vehlmann und Yoann. In der Comicgeschichte „Die Geheimnisse der Tiefe“ ist Spirou auf der Suche nach ein paar alten Alben und muss dabei in die Katakomben des Verlagshauses hinabsteigen. Diese Reise führt in nicht nur in seine eigene Vergangenheit, sondern nebenher hat er auch noch mit seinem Image zu kämpfen. In der Prosageschichte „Fantasios Geschenk“ geht es um eine Verwechslung, die dem Verlag fast einen wichtigen Anzeigenkunden gekostet hätte. In „Für immer Page“ feiert Spirou 75-jährigen Geburtstag. Allerdings befinden sich unter seinen Gästen drei gefährliche Stalker. Bei „Ein Ritt durch die Zeit“ gelangen die beiden Helden aufgrund eines fehlgeschlagenen Experiments in eine falsche Zeitebene und müssen sich nun mühsam wieder zurück in ihre Zeit kämpfen. „Wirrungen des Schicksal“ führt dem Leser ein Spirou-Universum vor, in dem die klassischen Rollen verteilt sind. In der zweiten Prosageschichte „Die große Versöhnung“ versucht Fantasio die sich ewig streitenden unterschiedlichen Abteilungen des Verlages zu versöhnen. Und schließlich in den beiden letzten Comickurzgeschichten „Batguy“ und „Superpage“ trifft der Leser auf einen durch Batman beeinflussten Hotelpagen.



Meinung:
Die Typografie des Titels auf dem Albumcover lässt bereits erahnen, was auf den Leser zukommt, im neuen Spirou Spezial-Band: es wird rummelig. Und in der Tat, in den zwei Prosa- und fünf Comicgeschichten geht es drunter und drüber. Da werden die Genres durchbrochen und Helden aus anderen Serien herangezogen.
Und wie rummelig es wird, davon zeugt beispielsweise die Geschichte „Der Ritt durch die Zeit“, die vor allem für den Leser ein wilder Ritt wird. Spirou und Fantasio rasen auf der Suche nach ihrer eigenen Zeit wild durch die Epochen. Vom Mittelalter, über den wilden Westen, von Piratenschiffen bis zu den Ägyptern. Und das alles auf acht Seiten. Alleine mit dieser Idee hätte Vehlmann problemlos ein ganzes Album füllen können. Mindestens genauso skurril ist die Geschichte vom Superpagen: Spirou auf der Suche nach einer neuen Identität. 
Diese Suche ist auch die große Klammer, die die Comicgeschichten miteinander verbindet. Denn besonders gelungen sind die Seitenhiebe auf die eigene Serie und das Bestreben der Macher, die Marke Spirou zwar authentisch zu halten, aber gleichzeitig eine leichte Modernisierung voranzutreiben. Das Motiv des Spirou aus der Zukunft taucht ebenso öfters auf, wie auch der Versuch in der Gegenwart mit abgewandelten Spirou-Versionen, der Serie neues Leben einzuhauchen – beispielsweise in der Geschichte „Für immer Page“.
Vehlamann und Yoann scheinen die Möglichkeiten der Kurzgeschichte zu nutzen, indem sie all jene Themen und Ideen realisieren, die sie niemals als albumlange Geschichte verwirklicht hätten können. Sie spielen mit ihren Helden, verpassen ihnen neue Outfits und lassen sie in völlig ungewöhnlichen Situationen agieren.
Neben den abgedrehten Geschichten sind es immer wieder die Zeichnungen von Yoann, die das neue Team von Spirou so gut machen. Sein lockerer Strich, sein Blick für Details und seine leichte Überzeichnung machen die Panels zu einem Genuss. Gerade und vor allem da, wo er andere Comicfiguren mit einem Seitenhieb bedenkt.



Fazit:
Der neue Band aus der Serie Spirou-Spezial enthält witzige und pfiffige Kurzgeschichten. Das Team Vehlmann/Yoann überrascht mit witzigen Einfällen. Ein Comic, dass sich nicht nur für Komplettsammler lohnt. Sicherlich hätte man auf die beiden Prosastücke gut verzichten können, aufgrund von Belanglosigkeit, aber die sind dann eben für die Komplettsammler.



Spirou und Fantasio Spezial 24 – Die tollsten Abenteuer von Spirou - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spirou und Fantasio Spezial 24 – Die tollsten Abenteuer von Spirou

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12

ISBN 13:
978-3-551-77624-2

56 Seiten

Spirou und Fantasio Spezial 24 ? Die tollsten Abenteuer von Spirou bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spirou in ungewohnten Situationen
  • Gelungenes Artwork
  • Witzige Einfälle
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.12.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Burning Hell – Das Land der Götter
Die nächste Rezension »»
Nick Cave – Mercy on me
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.