SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.055 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The little Book of the Avengers

Geschichten:
The little Book of The Avengers
Autor: Roy Thomas, Zeichner / Inker / Colorist: diverse


Story:
Als man bei Marvel ein Gegenstück zu der Justice League brauchte, würfelte man Helden zusammen die noch nicht ein eigenes Heft hatten: die Avengers waren geboren. Von der Grundbesatzung mit Thor, Iron Man, Wasp, Ant-Man und dem Hulk bis zu den aktuellen Zusammensetzungen wird die wechselvolle Geschichte der Rächer betrachtet.


Meinung:
Wie schon bei DC für Superman, Batman und Wonder Woman gibt der Taschen Verlag auch für die großen Helden von Marvel kleine handliche Bücher heraus. Diese stellen einen einzelnen Helden, oder eine Gruppierung, etwas näher vor. Dies geschieht weniger durch einen umfangreichen Text, sondern in der Verbindung von Bildern und deren Legenden anhand derer man die Höhepunkte in der Geschichte und die Entwicklung nachvollziehen kann.

Leider sind diese kleinen Bücher teilweise inhaltlich und von den Abbildungen her deckungsgleich mit dem zeitnah erschienen Marvel Age of Comics 1961-1978. Das Vorwort ist neu und weicht von dem großen Kompendium ab. Aber die Bildlegenden sind, sofern die Abbildungen auch in dem großen schweren Buch vorhanden sind, genau dieselben. Nur das in dem Marvel Age eine deutsche Übersetzung vorliegt und in den kleinen Büchern das englische Original beibehalten worden ist. Das Vorwort ist aber in drei Sprachen, neben englisch und französisch eben auch auf Deutsch, zu lesen. Bei den Texten wundert die Wiederholung nicht da sowohl das große Kompendium als auch die Mini-Ausgaben die sich auf einen Charakter konzentrieren, beide von Roy Thomas geschrieben worden sind. Roy Thomas dürften vielen Fans ein Begriff sein, da er nicht nur lange Jahre als Comic-Texter gearbeitet hat, sondern als Nachfolger von  Stan Lee als Redakteur guten Einblick in die Strukturen und Entwicklungen des Verlages und seiner Publikationen hatte.

Wer sich also schon das Marvel Age of Comics 1961-1978 zugelegt hat, wird bei den Little Books etwas enttäuscht sein. Wie die anderen kleineren Bücher ist auch The little Book of The Avengers oft identisch mit dem Kompendium des Marvel Age. Hier aber gibt es sehr viel mehr eigenes Material in dem Vergleich zu den anderen drei Büchern da in dem zeitgleich erschienen dicken Wälzer die Avengers nicht so oft vorkommen. Es ist interessant zu sehen welche Themen im Laufe der Jahre aufgegriffen worden waren und wie die Gruppendynamik aussah. All diese Entwicklungen sind durchaus zu spüren auch wenn man keine Storys der Rächer lesen kann. Allerdings dürfte gerade dieser Band etwas mehr für große Fans der Clique sein, da sich eine Entwicklung weniger in der Gruppe, sondern in den zugehörigen Einzelfiguren abspielt. Sprich: die Gruppierung an sich entwickelt sich nicht, aber die Mitglieder wie etwa Iron Man, dessen Absturz in den Alkoholismus sich natürlich auch auf seine Mitgliedschaft in  der Gruppe auswirkte. Gerade solch ein Aspekt wird hier aber überhaupt nicht erwähnt. So  kann man da nur auf die einzelnen Serien verweisen. Hier ist also jeweils das Erscheinungsbild, das Repräsentative interessanter und im Fokus. Oder wie Roy Thomas es in dem Vorwort ausdrückt: was macht die Avengers so großartig? Weil jedes Mitglied an sich großartig ist, aber eben deswegen ergibt die Summe aller Teile nicht immer ein ganzes, was ja auch oft in den Heften thematisiert wird, weswegen es schwierig ist aufgrund der fehlenden Homogenität eine Genese dieser Gruppe zu schreiben. Was dann auch nicht wirklich gelingt. Aber ein Klassiker ist die Serie allemal und so dürften Fans hier einige interessante und unterhaltsame Einblicke gewinnen.


Fazit:
Der Band fällt nicht so homogen aus weil auch die Gruppe nie sonderlich homogen war. Dennoch bekommen die Fans einige schöne Einblicke und charakteristische Bilder. 

The little Book of the Avengers - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The little Book of the Avengers

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Taschen

Preis:
€ 7,99

ISBN 10:
3836567806

ISBN 13:
978-3836567800

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • interessante Einblicke
  • Widerspiegelung des Zeitgeistes
Negativ aufgefallen
  • weniger die Gruppe als die Mitglieder zählen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.12.2017
Kategorie: Avengers
«« Die vorhergehende Rezension
Magdas Apokalypse
Die nächste Rezension »»
Mob Psycho 100 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.