SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.885 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Murciélago 2

Geschichten:
Murciélago 2 (Murciélago)
Autor, Zeichner: Yoshimurakana, Übersetzung: Gandalf Bartholomäus

Story:

Ein uralter, steinreicher Mann hat mehrere Leute in seine Villa eingeladen. Dort werden sie von den ausgeklügelten Fallen voneinander getrennt und kommen nach und nach ums Leben. Bis am Ende nur wenige von ihnen noch übrig sind, darunter auch Kuroko, die den Spaß ihres Lebens hat.



Meinung:

Vollkommen übertriebene Gewalt und Zeichnungen: Ja, man hat es wieder mit "Murciélago" zu tun. Mal sehen, wie es im zweiten Band der Mangareihe von Yoshimurakana aussieht.

Kuroko ist mit einigen anderen Leuten in der Villa eines steinreichen, uralten Mannes eingeladen. Problem ist allerdings, dass dieser sein Gebäude mit lauter Todesfallen ausgerüstet hat. Was genau das ist, was die Massenmörderin richtig reizt. Vor allem, wenn sie dabei auch noch ein unschuldiges Mädchen schützen kann.

Ein Großteil des Bandes geht für die Schilderung der Ereignisse drauf, die in dem Haus des steinreichen Mannes stattfinden. Für Yoshimurakana die perfekte Gelegenheit, um eine Absurdität an die nächste zu reihen. Denn es ist nicht nur mit den Fallen getan. Auch baut er eine Maid ein, die absolut badass herbeikommt.

Dabei halten sich Action und Charakterisierungen die Waage. Es gibt jede Menge Szenen, in denen es richtig kracht. In denen ein Kämpfer zum Beispiel eine Metalltür einfach aus den Angeln schlägt. Oder ein Spiegelraum zertrümmert wird, um Laserfallen abzulenken. Es ist alles einfach vollkommen übertrieben, wie der gesamte Manga überhaupt.

Diese Übertreibung ist es aber auch, die den Manga davor rettet, dass er zu grenzwertig wird. Wenn hier die Gliedmaßen durch die Gegend fliegen und es sehr blutig wird, dann ist das natürlich heftig. Aber andererseits wird dies ebenso überspitzt dargestellt, dass es etwaigen Bedenken die Spitze nimmt. Ja, es ist brutal, was man da liest. Aber dadurch, dass die Darstellung eben alles andere als realistisch daherkommt, wirkt alles wie ein Cartoon.

Ein Cartoon mit manchmal sehr zotigen Witzen. Daran muss man sich gewöhnen, dass die Pointen zum Beispiel daraus bestehen, das Kuroko für ein großes Dinge gelobt wird, dass sich als ein riesiger Dildo entpuppt. Wobei derjenige, der das Lob aussprach, dachte, dass dies eine Waffe sei. Ein Witz, wie er flacher nicht sein könnte.

Neben Kuroko taucht auch Hinako auf. Ihre Funktion dient dieses Mal mehr als ausgedehnter Comedy Relief, die es irgendwie schafft, in das Haus zu gelangen, den diversen Todesfallen unbewusst auszuweichen, um dann am Ende wieder aus dem Haus zu gelangen. Ihre Charakterisierung ist dabei nicht viel anders, als noch im letzten Band: Sie wird etwas dümmlich dargestellt.

Das ist auch das größte Manko in diesem Manga. Die Charakterisierungen der beiden Protagonisten treten auf der Stelle. Kuroko ist tödlich und lüstern, Hinako dümmlich und tollpatschig. Hier wird nichts variiert, geschweige denn versucht, den beiden Figuren neue Seiten abzugewinnen. Es ist der übliche Status Quo, der einen schon bald anödet.

Weshalb das Fazit am Ende auch lautet, dass er Manga zum "Reinschauen" empfohlen wird.



Fazit:

Auch im zweiten Band von "Murcielago" sind die Charaktere von ihrer Interpretation her unverändert. Kuroko ist brutal und lüstern, derweil Hinako ein ausgedehnter Comedy Relief ist. Beide Figuren ändern sich von ihrer Darstellung überhaupt nicht.

Doch das ist auch das einzige Manko an diesem Band. Der Rest ist wie gewohnt solide Kost. Die Story und Darstellung sind wie gewohnt absurd und vollkommen übertrieben dargestellt. Die Witze sind zotig und die Action heftig.



Murciélago 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Murciélago 2

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,99

ISBN 13:
978-3-551-71276-9

210 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Vollkommen übertrieben in jederlei Hinsicht
  • Brutal und actionreich
Negativ aufgefallen
  • Hauptfiguren entwickeln sich nicht weiter
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.01.2018
Kategorie: Murcielago
«« Die vorhergehende Rezension
Yamada-kun & the 7 Witches 1 (2in1) Doppelpack
Die nächste Rezension »»
Anonymous Noise 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.