SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.666 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sonnenstein 5

Geschichten:
Sonnenstein 5
Autor / Zeichner / Colorist: Stjepan Sejic


Story:
Nach dem heftigen Streit zwischen Lisa und Ally, ist Lisa zurück zu ihrer Mutter gezogen, um etwas Abstand zu gewinnen. Weder sie noch Ally können über ihren Schatten springen und ihre Gefühle der anderen gegenüber offen sagen. Einzig Anne erkennt, was zwischen den beiden los ist und versucht zu vermitteln. Allerdings ist gerade Anne der Auslöser für den Streit.


Meinung:
Dem Zeichner und Autor Stjepan Sejic gelingt mit seiner Serie Sonnenstein nun wirklich ein kleines Kunststück. Zu schnell kann man seine Reihe als einen Trittbrettfahrer im Zuge von Fifty Shades of Grey abtun, wobei hier eigentlich nur variiert wird, dass die beiden Hauptfiguren zwei Frauen und nicht eine gemischtgeschlechtliche Kombination darstellen. Aber im Grunde haben Sonnenstein und die fünfzig Schatten, bzw. Schattierungen, nur das Thema BDSM gemeinsam. In Sejics Geschichte geht es weniger um den Sex, sondern um den Konflikt zwischen Sex und Liebe und wie sehr eine bestimmte Vorliebe, egal ob es nun sexuelle Präferenzen, Musikgeschmack oder Mode betreffen mag, identitätsstiftend ist. So ist hier auch die Erweckung einer sexuellen Erregung der der Leserin oder dem Leser nicht das Ziel. Ja, es geht auch um nackte Haut und Praktiken, aber der Off-Kommentar dient eher dazu klar zu machen, was die Praktik für die Figuren bedeutet. So wird einem BDSM näher gebracht, in dem Sinne dass man die Praxis und die Praktizierenden respektiert. Auch wenn man nichts weiter mit der Spielart zu tun hat.

Das allein ist schon ein Kunststück und spricht für einen Respekt und für einen Humanismus da Sejic die Figuren wichtiger sind als deren Spiele. Auch enthält er sich einer aufgemotzten Krimihandlung wie sie letztens in Fifty Shades mit eingefügt worden ist. Stattdessen wird eine Liebesgeschichte erzählt, wobei hier ein weiteres Kunststück gelingt. Irgendwann vergisst man nämlich, dass die Charaktere fiktiv sind und betrachtet sie als gute Freudinnen. Zu sehr kann man sich mit ihnen identifizieren und eigene Erfahrungen auf sie projizieren. So zeigen sie Verhaltensweisen die man selber schon erlebt haben mag und sich dessen peinlich bewusst wird. Ally und Lisa haben sich am Ende des vierten Bandes gestritten und sich gegenseitig sehr verletzt. Die Beziehung steht vor dem Aus  und keiner kann den ersten Schritt zu einer Versöhnung tun. Auch Vermittlungsversuche von Freunden können nicht ergebnisorientiert sein, da sie einem die Kommunikation nicht abnehmen können. Bis Lisa auf eine Idee kommt, die Kluft zu überbrücken.

Es geht hier also um Liebeskummer, die Verhaltungsweisen wenn man verletzt und zu stolz ist den ersten Schritt zu tun und , das große Thema der Reihe, wie man den Konflikt bewältigt, wenn man erkennen muss, dass sich eine Freundschaft zu einer Liebe entwickelt hat.

Wer jetzt aber befürchtet, dass hier viel Herzschmerz kommt und eine rührselige Soap Opera präsentiert wird, der irrt. Dafür gibt es einige wunderbare und witzige Dialoge, Metaebenen und schöne zeichnerische Einfälle. Auch die Szenenübergänge sind teilweise hervorragend gelungen, da sie eine Spiegelung der Verhaltensweisen der beiden Frauen aufzeigen.  Der einzige Wermutstropfen besteht darin, dass mit dem angekündigten sechsten Band dann schon das Finale vorliegen wird.


Fazit:
Eine wunderbare Liebesgeschichte die man hier mit eigenen Erfahrungen des Liebeskummers auffüllt und sich so stark hineinfühlen kann. Auf Witz wird dennoch nicht verzichtet und Sejic findet wunderbare symbolische Bilder für den jeweiligen inneren Zustand.

Sonnenstein 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sonnenstein 5

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 25

ISBN 10:
3741606766

ISBN 13:
978-3741606762

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Charaktere werden ernst genommen
  • starke Empathie für Figuren möglich da Realitätsnähe
  • wunderbare Zeichnungen
  • witzige Dialoge
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.03.2018
Kategorie: Sonnenstein
«« Die vorhergehende Rezension
Dreamin´Sun2
Die nächste Rezension »»
Attack on Titan 21
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.