SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.885 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Zeig mir, was Liebe 1

Geschichten:
Zeig mir, was Liebe ist 1
Autor und Zeichner:
Nao Hinachi



Story:
Hozuki gilt als Rowdy, denn er lässt nicht wirklich jemanden aus der Klasse an sich heran, fährt Leute ruppig an und wird sogar handgreiflich, wenn diese ihn nicht in Ruhe lassen. Wie ein Igel rollt er sich ein und lässt niemanden an sich heran, schon gar keine Mädchen.

Kii liebt Igel und deshalb spürt sie auch, dass unter der rauen Schale ein weicher Kern liegt und Hozuki vermutlich alles andere als ein Grobian und Rüpel ist. Deshalb lässt sie sich auch nicht beirren und bearbeitet ihn mit ihrer munteren und fröhlichen Art so lange, bis er tatsächlich bereit ist, sich ihr zu öffnen.



Meinung:
Gerade das Thema ist nicht gerade neu, denn quirlige und lebhafte Mädchen mit einem gewissen Niedlichkeitsfaktor scheinen dafür ausersehen zu sein, die ruppigen Rowdys zu zähmen und sie dann doch zu netten Kerlen zu machen – und das ist auch hier der Fall.

Kii denkt vermutlich am Anfang nicht einmal darüber nach, was sie tut, als sie sich mit ihrer unbekümmerten Art um Hozuki bemüht und diesen nach und nach aufweicht. Denn schon bald merkt, sie, dass sie sich in seiner Nähe wohl fühlt und ihn fast schon vermisst, wenn er mal nicht da ist.

Die Romanze ist daher unausweichlich, auch wenn sie letztendlich in leisen Tönen daher kommt und sich langsam entwickeln darf. Denn immer wieder gibt es auch äußere Einflüsse, die dafür sorgen dass Hozuki wieder anfängt sich einzuigeln, was wohl auch nicht Sinn der Sache ist.

Alles in allem bedient die Serie ein klassisches Thema mit genau den Elementen, die man von einer solchen Geschichte erwartet und bleibt daher eher solide, weil sie es nicht schafft der Handlung wirklich neue Facetten abzugewinnen – aber das ist in dem Fall wohl auch nicht nötig.



Fazit:
Zeig mir, was Liebe ist gehört zu den soliden und eher harmlosen Serien um die erste Liebe, die durch ihre warmherzig-verspielte Art vermutlich in erster Linie junge Leserinnen ansprechen dürfte, die noch wenig aus diesem Bereich gelesen haben.



Zeig mir, was Liebe 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Zeig mir, was Liebe 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-2889219834

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Warmherzig und augenzwinkernd erzählt
  • Solide werden alle Erwartungen an das Thema bedient
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.03.2018
Kategorie: Zeig mir, was Liebe ist
«« Die vorhergehende Rezension
Daredevil: So finster die Nacht
Die nächste Rezension »»
Is it wrong to try to pick up Girls in a Dungeon? 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.