SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.618 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batwoman (Rebirth) 1: Die vielen Arme des Todes

Geschichten:
Batwoman (Rebirth) 1: Die vielen Arme des Todes
Original:
Batwoman Rebirth # 1, Batwoman # 1-6
Autoren: Maguerite Bennet, James Tynion IV
Zeichner: und Tuscher: Steve Epting, Stephanie Hans, Renato Arlem
Farben: Jeromy Cox, Stephanie Hans,  Adriano Honorato Lucas
Übersetzung: Jörg Fassbender



Story:
Kate Kane ist Batmans Cousine, aber die Entscheidung die Vigilantin Batwoman zu werden, traf sie mehr oder weniger für sich selbst, als sie wegen ihrer sexuellen Neigungen unehrenhaft aus der Armee entlassen wurde und sich ein neues Betätigungsfeld suchen musste. Die Tochter eines Colonel ist knallhart und fest entschlossen, auch jetzt, wo sie die Spur einer Biowaffe, die Menschen in Monster verwandelt, auf eine Insel im Mittelmeer führt.

Coryana ist als Piraten- und Schmugglernest bekannt, dennoch hat sie ein Jahr dort an der Seite der damaligen Herrin der Insel verbracht, weil sie sich von dieser verstanden fühlte, bis die Beziehung doch in die Brüche ging. Jetzt hofft sie auf deren Wohlwollen, muss aber feststellen, dass sie auf dem Eiland nur eine hasserfüllte Killerin und die Machenschaften eines undurchsichtigen Konzerns erwarten.



Meinung:
Ähnlich wie auch ihr Cousin Bruce Wayne, so ist auch Kate Kane durch eine harte Schule gegangen und hat in ihrer Kindheit Mord und Totschlag erlebt. In der Rebirth-Ära erhält die Heldin nun auch eine interessante Neuauflage, bei der aber die wichtigsten Elemente erhalten bleiben. So auch ihre sexuelle Orientierung, denn Kate liebt Frauen, auch wenn sie im Moment keine feste Beziehung hat.

Dass das vielleicht ganz gut ist, merkt sie, als sie bei Nachforschungen attackiert wird und der Angreiferin bis nach Coryiana folgt, eine Insel, die schon einmal zu ihrem Schicksal geworden ist, und auf der sie auch ein paar Freunde hat. Nur als einer ermordet wird, sieht sie rot und greift an.

Interessant sind die Verstrickungen, die nicht nur das Leben auf der Insel auf den Kopf gestellt haben, sondern auch die Machtverhältnisse neu gemischt. Die Angreiferin hat tatsächlich sehr persönliche Gründe, Kate zu hassen und sich deswegen zur Handlangerin eines Konzerns machen zu lassen.

Insgesamt ist der Band wie versprochen einsteigerfreundlich – man lernt die Heldin durch ein einführendes Kapitel neu kennen und auch die Rückblenden in ihre Vergangenheit sorgen dafür, dass man dem Abenteuer sehr gut folgen und es bis zum leider offenen Ende genießen kann.



Fazit:
Batwoman (Rebirth) 1: Die vielen Arme des Todes gibt der Heldin einen neuen und frischen Start, der durchaus Lust auf mehr macht. Kate Kane mag auf den ersten Blick wie ein weiblicher Batman wirken, hat aber dennoch ganz eigene und ungewohnte Züge.



Batwoman (Rebirth) 1: Die vielen Arme des Todes - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batwoman (Rebirth) 1: Die vielen Arme des Todes

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17.99

ISBN 13:
978-3741606908

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Interessanter Neustart der Heldin
  • Gut überschaubare Abenteuer
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.05.2018
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars Abenteuer 1: Die Waffe eines Jedi
Die nächste Rezension »»
Aliens: Defiance 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.