SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.747 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Requiem of the Rose King 2

Geschichten:
Requiem of the Rose King 2
Autor und Zeichner:
Aya Kanno

Story:
Das Netz der Intrigen zieht sich weiter um Richard und seine Familie zu. Die Familie des Herzogs von York steckt mitten in dem verbissenen Machtkampf gegen das Haus Lancaster, das unter dem Banner der weißen Rose kämpft und muss um sein Leben fürchten, denn auch wenn vom eigentlichen König keine Macht ausgeht – seine Frau hat ziemliche Machtinteressen und setzt die auch durch.

Das gipfelt darin, dass sie Richard, dem Herzog von York, nachdem dieser in der Schlacht besiegt wurde, mit viel Hohn und Spott den Kopf abschneidet und auf die Zinnen von York pflanzen lässt. Dass aber lässt die Rote Rose mit ihren Verbündeten nicht auf sich sitzen. Abseits vom Geschehen führt Richard seinen eigenen Kampf. Zu der Trauer um seinen Vater kommt auch noch eine unbändige Wut auf alle die ihn verachten und die Dunkelheit, die ihn zu verschlingen droht.



Meinung:
Aya Kanno vermischt auch weiterhin Elemente aus den beiden Dramen „Richard III.“ und „Heinrich IV.“ aus der Feder von William Shakespeare mit ihren eigenen Ideen, nach der historischen Wirklichkeit sollte man besser erst einmal nicht mehr fragen, davon entfernt sich die Geschichte immer mehr.

Richard entwickelt sich in diesem Band immer mehr zur düsteren Gestalt, auch wenn er die tragische Figur bleibt, weil niemand ihn wirklich ernst nimmt oder akzeptiert. Statt dessen wird er in die Außenseiterposition gedrängt, wo es nur geht, fürchten ihn doch viele als Monster, da er nicht so ist wie ein Mensch sein sollte, sondern ein paar körperliche Abnormitäten hat

Vor allem ist er jetzt ohne Verbündeten, denn sein Vater starb einen schmählichen Tod und hat ihn zurückgelassen, seine Mutter hasst ihn auch weiterhin und seinen Brüdern ist er mehr oder weniger egal. Der einzige, der ihn sonst auch immer noch verstanden hat – der Schäfer, der kein Schäfer ist, ist auch nicht da. Warum, das verrät ein anderer Handlungsstrang.

Alles in allem vertieft sich die bittersüße Mär, pfeift auf die Spannung, die durch intrigenreiche Ränkespiele entstehen und konzentriert sich ganz auf die verquere Gefühlswelt des Helden, setzt auf sein Leiden und die bitterromantischen Momente, die viel wichtiger sind, als die Handlung glaubwürdig voran zu treiben.



Fazit:
Requiem of the Rose King ist ein sehr typisches düsterromantisches Märchen, wie es sie bei Mangas und Animes zu Dutzenden gibt. Literatur und Historie Europas werden entsprechend verbrämt, die Handlung auf ein Mindestmaß reduziert um zumindest eines zu schaffen – eine leidende Atmosphäre, durch die der eigentliche Schurke die Sympathie der Leser gewinnt. In der Hinsicht bietet die Serie absolut keine Überraschungen, was sie weniger spannend macht aus erhofft.



Requiem of the Rose King 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Requiem of the Rose King 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 9.99

ISBN 13:
978-3551714244

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Shakespeare-Dramen im düsterromantischen Märchengewand
  • Ein paar nette kleine Geheimnisse werden enthüllt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.07.2018
Kategorie: Requiem of the Rose King
«« Die vorhergehende Rezension
Liar Prince and Fake Girlfriend 3
Die nächste Rezension »»
Hino-kuns süßer Plan
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.