SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.066 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Case Study Of Vanitas 3

Geschichten:
The Case Study Of Vanitas 3
Autor und Zeichner:
Jun Mochizuki



Story:
Noe hat seine Suche nach dem Grimoire noch nicht aufgegeben, aber er ist da nicht der einzige, denn auch andere versuchen das geheimnisvolle Buch zu finden, mit dem man den „Fluch des blauen Mondes“ für immer aufheben kann, um endlich friedlich mit den Menschen zusammen zu leben. Denn wer auch immer diese Krankheit bekommt, verfällt in einen Blutrausch, in dem er alles vergisst.

In Paris hat Noe mittlerweile Freunde gefunden, die ihn unterstützen. Auf einem Maskenball konnte er auch die Achtung von ein paar mehr Vampiren erringen, weil er diese vor dem sicheren Tod errettet hat. Aber die Gefahr ist immer noch nicht gebannt. Zu viele schielen auf sein Wissen und die Erkenntnisse, die er gewonnen hat, und das könnte bald eskalieren.



Meinung:
Hatte der zweige Band noch viele Fragen beantwortet und konnte man so erfahren, warum es eigentlich Vampire gibt, und weshalb sie durchdrehen, obwohl sie ansonsten eher friedlich sind, so plänkelt dieser Teil der Geschichte wieder mehr vor sich hin und kann sich nicht so recht entscheiden, was er will.

An mehreren Stellen werden die Weichen für weitere Pläne und Angriffe gestellt, der junge Held wirkt dagegen etwas ratlos, auch wenn er bei einem der älteren und erfahreneren Vampire, die ganz offensichtlich bestimmte Personen noch kannten, Antworten sucht.

Lord Ruthven scheint aber auch einer anderen Agenda folgen zu wollen. Das alles spielt wie immer vor der phantasievoll gestalteten Kulisse einer Welt, die dem Viktorianismus und dem Steampunk zugeneigt ist. Fantasy-Elemente sind erst einmal verschwunden.

Alles in allem gerät die Handlung etwas ins Stocken, weil man nicht so recht weiß, auf das die Künstlerin als Nächstes hinaus will. Das genug hinter dem Rücken der Helden vor sich geht, merkt man schon, aber leider bleibt das viel zu vage um fesseln zu können, so dass man nur die Interaktion der Figuren genießen kann, die recht nett gestaltet wurde.



Fazit:
The Case Study Of Vanitas verharrt nach den großen Enthüllungen des zweiten Bandes ein wenig auf der Stelle und gibt nur wenige Antworten, die die Handlung voran treiben, so dass die Spannung ein wenig aus der Geschichte verschwindet, trotz der vielen Andeutungen und Hinweise, die Weichen stellen sollen.



The Case Study Of Vanitas 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Case Study Of Vanitas 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7.99

ISBN 13:
978-3551721891

226 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Geschichte punktet durch sympathische Charaktere
  • Verspielte Zeichnungen sorgen für Atmosphäre
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.08.2018
Kategorie: The Case Study of Vanitas
«« Die vorhergehende Rezension
Sky World Adventures 2
Die nächste Rezension »»
Ar-Men: Die Hölle der Höllen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.