SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.891 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Rogues! 1: Der Fluch des Huhns

Geschichten:
Rogues! 1: Der Fluch des Huhns
Autor: El Torres, Zeichner: Juan Jose Ryp, Miguel Genlot, Diego Galindo, Colorist: Fran Gamboa, Ruben Rojas, Diego Galindo


Story:
Der muskulöse Barbar Bram und die wohlgerundete Weasel sind ein unschlagbares Gespann und die machen mythische Stadt Gerada als Diebe und Söldner unsicher. Da sie ein Magnet für Ärger zu sein scheinen, machen sie sich auch überall Feinde. Als sie den Auftrag erhalten die Tochter eines Magiers zu entführen, geht es allerdings mit den Sorgen erst richtig los, da sie nun der Fluch des Huhns trifft und sie überall und zu jeder Zeit nun von Geflügel verfolgt werden.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Bei der Ankündigung der neuen Serie Rogues! konnte man etwas zurückhaltend reagieren. Schon wieder eine neue Fantasy-Serie mit einem muskelbepackten Barbaren als Helden und einer ewig knapp bekleideten Begleiterin? Ist das nicht ein pures Klischee? Und hat man das nicht gefühlt in 90 Prozent aller Fantasygeschichten schon gesehen?

Wenn man dann aber dem Band eine Chance gibt und hineinsieht, so erlebt man eine wunderbare Überraschung. Man mag den Band schnell als typische Fantasy abtun, aber die Autoren und Zeichner kennen die Klischees des Genres und sie wissen darum was eben schon gefühlt zu 90 Prozent gesehen und gelesen wurde. Sie spielen damit und auch wenn Rogues! nun keine Parodie auf das Genre ist, dafür lieben die Macher und die Fans die Zutaten zu sehr, so ist es doch eine ironische Brechung. Ja, die Heldin Weasel ist knapp bekleidet, aber nach einigen Kapiteln trägt sie mehr Stoff, da sie sich nach eigenen Worten permanent den Hintern abgefroren hat. Zudem ist sie zwar optisch gesehen ein Sexualobjekt, aber sie ist immer der aktive Part und zudem noch lesbisch. Somit werden die typischen Sichtweisen auf die weiblichen Fantasyfiguren auf den Kopf gestellt. Zudem ist sie der intelligente Part. Ja, der andere Held ist ein muskelbepackter Barbar und mächtig mit dem Schwert, aber er muss immer wieder erkennen, dass der Kampf selber einen nicht weiterbringt und wirkt abseits vom Kampfgeschehen immer hilflos und gelangweilt.

Doch nicht nur die beiden Hauptfiguren sind ironische Brechungen und damit äußerst sympathisch, da sie auch verlieren und nicht allmächtig sind, sondern die ganzen Stories sind ironische Streifzüge durch das Genre. Manchmal atmen sie nur die Atmosphäre von Geschichten wie Fafhrd und der Mausling wenn die zeichnerische Gestaltung der Städte sich ähnelt. Oftmals ist es aber deutlicher wie die Anspielungen auf Conan der Barbar und Red Sonja und manchmal treten auch andere auf. So etwa Wolverine und Arnold Schwarzenegger  der in einigen Panels die Posen als Conan wiederholt und dafür ordentlich was auf den Stirnreif bekommt. Ganz am Ende, im letzten Panel, sieht man dann noch Gimli und Aragorn aus Der Herr der Ringe. Das sind satirische Verweise die extrem amüsieren. Und auch sonst ist der ganze Band, neben der Action und der Spannung, extrem witzig. Nicht nur in den Dialogen, sondern eben auch im Bild. Etwa wenn auf zwei Seiten in kleinen Bildern eine einzige Flucht der Helden dargestellt ist und in jedem einzelnen Panel ein Synonym für das Wort „Lauf“ benutzt wird. Der Humor und die Ironie bezieht sich nicht nur auf die Geschichten, sondern auch auf die Optik und es ist einfach amüsant wenn sich die Helden eines Fluchs der Hühner erwehren müssen, wenn sie permanent von Federvieh verfolgt werden und einige Kapitel später ab und an wieder Hühner auftauchen. Dabei passt immer das Timing mit seiner geschickten Panelführung und auf jeder Seite ist ein Zitat zu finden. Etwa wenn Bram seine Gefährtin aus dem Gefängnis befreien will, so wird man manche Szenen wiedererkennen. Ein Panel entstammt dem ersten Indiana Jones Film und auch der Witz mit einem neuen Running Gag ist einfach wunderbar. Da will man mehr und man kann nur hoffen, dass hier das Pulver noch nicht verschossen oder alle Pfeile geflogen sind, denn angesichts einer solchen positiven Überraschung und hervorragendem Artwork wäre es bedauerlich wenn es schon vorbei wäre.


Fazit:
Eine sehr positive Überraschung da mit allen Klischees des Fantasy-Genres gespielt wird und es viele ironische Zitate, Verweise und Auftritte gibt. Eine Parodie ist es nicht, da man das Genre an sich ernst nimmt, aber die spannende und actionreiche Geschichte ist dadurch sehr witzig. Zugreifen.


Rogues! 1: Der Fluch des Huhns - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rogues! 1: Der Fluch des Huhns

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17

ISBN 10:
3741609234

ISBN 13:
978-3741609237

144 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spiel mit Klischees
  • ironische Zitate, Verweise, Auftritte
  • Spannung
  • hervorragende Panelführung
  • Witz
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.08.2018
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Batman und The Shadow
Die nächste Rezension »»
Attack on Titan – Before the Fall 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.