SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.013 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sonnenstein 6

Geschichten:
Sonnenstein 6
Autor / Zeichner / Colorist: Stjepan Sejic


Story:
Lisa und Ally haben sich nach einem heftigen Streit. Doch beide haben separat voneinander erkannt, dass sie Gefühle füreinander hegen und Lisa nutzt ihre schriftstellerische Ader nun dazu, Ally ihre Gefühle mitzuteilen, indem diese in Kurzgeschichten eingebettet werden. Doch in einer zerfleischenden Selbsterkenntnis muss Lisa erkennen, dass dieses nicht ausreicht. Traut sie sich, den nächsten Schritt zu wagen?

Meinung:
Fans der schönen und ungewöhnlichen Liebesgeschichte Sonnenstein müssen jetzt ganz stark sein. Denn hier liegt nun das Finale vor und die Reihe endet. Man kann aber direkt wieder aufatmen und seine Abschiedstränen unterdrücken denn in dem Nachwort macht Sejic deutlich das er sich so sehr in seine eigenen Charaktere verliebt hat, dass er nicht von ihnen lassen kann. Weswegen er plant, das Nebenpersonal näher zu beleuchten und ihre Geschichte zu erzählen was natürlich zu einem Wiedersehen mit Lisa und Ally führen wird.

Richtig gelesen, Lisa und Ally. Welche sich nach einem heftigen Streit getrennt haben, jede für sich zwar um ihre eigenen Gefühle weiß aber sie der anderen nicht eingestehen kann. So ist hier nun im Finale die große Frage ob und wie die beiden zusammen kommen. Aber mal ehrlich: so wie die beiden Figuren eingeführt worden sind und wie viel Sympathie ihnen nicht nur der Schöpfer Stjepan Sejic sondern auch das Publikum entgegen bringt, dürfte es wohl kaum Zweifel daran geben das die beiden wieder ein Paar werden und alles glücklich endet. So liegt die Spannung denn hier auch darin wie das Ziel erreicht wird als das man auf eine Auflösung gebannt ist.

Dabei ist dieser letzte Band weniger dynamisch als die vorherigen weil eher Introspektionen denn Aktionen vorherrschen. Lisa muss sich unangenehmen Fragen stellen, aber bevor hier ein langer Monolog entsteht der auch optisch schnell langweilig werden kann wenn man nur einem Charakter beim Nachdenken zusieht, so fällt hier Sejic ein schöner Trick ein. Er lässt eine Doppelgängerin auftreten. Indem Sejic die Selbstverachtung Lisas hier personifiziert auftreten lässt, erlaubt er einen Dialog, eine Diskussion die auch optisch äußerst dynamisch ausfällt. Hier beweist sich auch wieder das Sejic nicht nur ein exzellenter Zeichner ist, sondern auch wunderbare Dialoge schreiben kann.

Was hier besonders wichtig ist, da die Geschichte eben weniger handlungsorientiert ist, die hier im Finale sogar letztendlich total unwichtig ist, sondern eben die Charaktere im Vordergrund stehen. Und die wirken eben auch durch die Dialoge real und damit lebendig. Zudem haben sie ihre normalen Schwächen und Laster aber auch Vorzüge und wirken tiefschichtig, real und eben deswegen fühlt und leidet man mit ihnen. Und so führt das am Ende zu einer äußerst rührenden Szene die sehr bewegend ist und  man vielleicht sogar eine Träne verdrücken muss. Angesichts dieser tiefen Sensibilität und dem Respekt gegenüber den Figuren wird auch wieder klar, dass hier der Sex kein Selbstzweck ist, sondern eine Selbstverständlichkeit des menschlichen Lebens und einer zwischenmenschlichen Beziehung. Wobei es egal ist das es sich hier nun um BDSM oder eine andere „Perversion“ handelt, da es nun eben zu den Figuren gehört. Sejic hat damit nicht nur eine erfolgreiche Welle, ausgelöst durch „Fifty Shades of Grey“, aufgegriffen, sondern auch ein Sujet gewählt in dem er sich optisch austoben kann ohne in eine Schmuddelecke im Sinne der Pornographie zu geraten. So bekommt hier eine wunderschöne Serie ein wunderschönes Ende und man kann gespannt sein wie sich die Spin-Offs entwickeln werden.


Fazit:
Ein emotionales und wunderschönes Finale, welches zwar weniger Dynamik aufweist als die Vorgängerbände aber sehr weise ist.

Sonnenstein 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sonnenstein 6

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 25

ISBN 10:
3741609986

ISBN 13:
978-3741609985

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sehr weise Erkenntnisse
  • wunderbare Dialoge
  • schöne Zeichnungen
  • sympathische Charaktere
Negativ aufgefallen
  • weniger dynamisch als Vorgänger
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.09.2018
Kategorie: Sonnenstein
«« Die vorhergehende Rezension
Smokin´ Parade 4
Die nächste Rezension »»
The Tale of the Wedding Rings 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.