SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.891 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Shazam!

Geschichten:
Shazam! (Justice League 7-11, 0, 14-16, 18-21)
Autor: Geoff Johns, Zeichner / Inker: Gary Frank, Colorist: Brad Anderson


Story:
Der Waisenjunge Billy Batson musste lernen, sich durchzuschlagen und das führte zu einem aufsässigen und egoistischen Naturell weswegen keine Pflegefamilie ihn länger halten kann. Die Unterkunft bei den Vasquez könnte seine letzte Chance sein, aber Billy kann sich nicht mit den anderen Pflegekindern arrangieren. Dann aber wird ausgerechnet er von einem mysteriösen Magier ausgewählt der mächtigste Sterbliche der Welt zu werden: Shazam. Doch Billy hat keine Zeit sich daran zu gewöhnen in einem erwachsenen Körper  mit Superkräften zu stecken, denn der böse Black Adam konnte nach Jahrtausenden befreit werden und will nun Shazams Macht.


Meinung:
Als die New 52 eingeführt wurden fehlte einer der klassischen, ja sogar einer der ersten Helden: Shazam. Erst mit dem Rebirth hat er wieder seinen Platz in dem regulären DC-Universum gefunden. Doch weg war er nicht, vielmehr gab es für ihn wie für andere Helden eine Mini-Serie. Vergleichbar mit den Abenteuern von einigen Helden die mit Erde Eins untertitelt waren und eine frische moderne Geschichte des Ursprungs der jeweiligen Helden erzählten. So sparte sich der Autor und wegweisender Redakteur Geoff Johns den klassischen Helden Shazam für eine solche Modernisierung auf und konnte als Zeichner niemand geringeren als Gary Frank gewinnen, der mit seinen realistischen und naturalistischen Zeichnungen die Herzen der Fans gewinnen konnte.

Passend zum angekündigten Kinostart von Captain Marvel, wie er früher noch hieß, kommt nun also mit etwas Verspätung die Miniserie in einem Paperback auch auf Deutsch heraus. Shazam, wie er mittlerweile heißt, ist in Deutschland lange nicht so bekannt wie in den USA und allenfalls als Gaststar bekannt. Ab und an trat er mal als Teammitglied auf oder schaute auf den Seiten einer anderen Serie vorbei, doch die Chance einer eigenen Serie bekam er nicht. Aber das dürfte sich anhand dieses modernen und frischen Bandes wohl ändern.

Zunächst fallen natürlich die realistischen und dynamischen Zeichnungen von Gary Frank auf und überzeugen auf ganzer Linie. Sie sind dermaßen plastisch das man jede Falte in einem Gesicht und der Kleidung sehen kann ohne dass es übertrieben wirkt. Angesichts dieses Realismus bekommen dann auch die Effekte die zu einer Superheldenerzählung gehören eine ganz andere Gewichtung und wirken niemals over the top. Hier wird Frank nicht nur seine Fans zufrieden stellen, sondern auch noch neue gewinnen.

Aber auch die Story tut ihr übriges und ist sowohl für Nichtkenner geeignet als auch für Fans. Wer Captain Marvel schon kennt dürfte ihn hier mit anderen Augen sehen und wer sich das erste Mal an den Charakter wagt, bekommt eine wunderbare Origin Story die den Helden gar nicht auf einen Sockel stellt, sondern ihn in seiner inneren Gebrochenheit von der langweiligen Glätte vergangener Tage befreit. Was nicht heißen soll, dass er hier nun düster und brutal werden würde. Er bekommt einfach mehr Tiefe. Hier wird nämlich der Charakter grundlegend beleuchtet und modern definiert. Billy Batson ist eine Waise und hat einen Hang zu Jugendkriminalität. Er ist ein wahrer Plagegeist und ein purer Egoist. Als er seine Kräfte bekommt, ändert das zunächst nur seinen Körper. Der Geist eines rebellischen Teenagers ist in einem erwachsenen und mächtigen Körper und die ersten Heldentaten passieren eher zufällig. Es ist geschickt dass keine zwei verschiedenen Charaktere geschaffen werden, sondern die psychische Einstellung bleibt. Wer zudem immer lächerlich fand, dass sich Captain Marvel mit einer Familie von Superhelden umgab, bekommt hier eine logische und zufriedenstellende Antwort.  Da Shazams Entwicklung im Vordergrund steht fällt die Action eher in den Hintergrund auch wenn gerade im Finale ein übermächtiger Gegner den noch unerfahrenen Recken herausfordert. Dieser ist niemand geringeres als Black Adam. Ein faszinierender Erzfeind dessen Motivation im Grunde ehrenwert ist, aber die Mittel falsch gewählt sind. Aber auch gerade weil die Figuren und deren Psyche m Vordergrund stehen ist der Band sehr stimmungsvoll und spannend ausgefallen und so überrascht es nur auf den ersten Blick auf welche Art und Weise schließlich der Held die Oberhand gewinnt. Jedenfalls verfällt man schnell dem Zauber des mächtigsten Sterblichen der Erde. Shazam.


Fazit:
Sowohl für Fans als auch Neueinsteiger geeignet. Hier wird die Origin Story modern erzählt und überzeugt auf ganzer Linie. Ein klassischer Held wird für eine neue Generation fit gemacht. Mehr.


Shazam! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Shazam!

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3741609862

ISBN 13:
978-3741609862

188 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • gebrochener Charakter
  • Witz und Drama
  • klassischer Held modern wie noch nie
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.09.2018
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Horrorschocker Gruselgigant 4
Die nächste Rezension »»
Scum´s Wish 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.