SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.066 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tyler Cross 3: Miami

Geschichten:

Tyler Cross 3: Miami
Autor: Fabien Nury, Zeichner: Brüno, Colorist: Laurence Croix



Story:
Tylers Unterschlupf wurde von Killern gefunden. So gerade eben konnte er entkommen, konnte aber seine Freundin nicht retten. Er beschliesst unterzutauchen, doch dafür braucht er Geld. Leider hat sein Anwalt das Geld in ein Immobilienprojekt gesteckt und so kann er die Summe nicht sofort aufbringen. Doch Tyler erkennt eine Chance in den schwarzen Kassen der Baufirmen und plant einen neuen Coup.


Meinung:
Amoralische Anti-Helden sind wahrlich nichts Neues. Mindestens seit der Schwarzen Serie und dem Film Noir haben die moralisch zerrissenen Figuren wie die hartgesottenen Privatdetektive den kulturellen Kosmos erobert und selbst die vermeintlichen Helden sind spätestens seit Mickey Spillanes Mike Hammer durchaus Morden nicht abgeneigt.

Natürlich trifft das im besonderen Maße zu wenn die Hauptfiguren Schurken sind. Sie müssen nicht so charmant sein, sondern können auch das pure Böse sein oder verkommen sein. Natürlich gibt es da schon mehrere Comic“helden“ welche das betrifft wie etwa Torpedo. Dennoch war Tyler Cross eine positive Überraschung. Nicht nur das hier mit Fabien Nury ein Star des französischen Comic die Geschichte schrieb, sondern auch die arg reduzierten und stark stilisierten Zeichnungen von Brüno die nun wahrlich nichts vom Pulp atmen. Der größte Überraschungseffekt dürfte im Helden gelegen haben. Tyler Cross ist kein sympathischer Mann der Gaunereien mit Charme durchsetzt wie in dem Film Der Clou. Eher ist er eine Figur aus einem Italowestern. Bar jeden Gefühls und purer Egoist der sich nicht davor scheut Menschen auszunutzen und umzubringen.

Nachdem der erste Teil ein dreckiger und brutaler moderner Western war und Tyler im zweiten Band ein Gefängnis aufmischte verschlägt es den Gangster nun nach Miami.  Die Stadt ist im Wandel und es werden viele neue Gebäude gebaut, Hotels und Spielcasinos wo sich auch die Mafia zunehmend einkauft. Angesichts der vielen Schwarzgelder die hin und her getragen werden, wird auch der Appetit von Tyler geweckt. Dabei ist diese Story gar nicht einmal eine reine Actionstory, sondern ein vertrackter Krimi was wieder einen anderen Tonfall setzt.

Am ehesten kann man den dritten Teil noch dem Heist-Genre zurechnen, in dem sich eine Gruppe zusammenfindet die einen Coup plant bei dem vieles schief geht und einige ein doppeltes Spiel spielen. So ist es auch hier. Vor allem die Tatsache, dass einige zu dem Verbrechen gezwungen werden die keine Profis sind, schildert nicht nur die Skrupellosigkeit des Helden, sondern schafft auch eine hohe Spannung und Dynamik, da man nicht weiß wie die Charaktere reagieren werden. Auch entpuppen sich manche Szenen als etwas was nicht von Tyler geplant war und als Leser ist man ebenso überrascht. Die vielen Wendungen machen die Lektüre sehr spannend, aber Fans der erstem zwei Teile müssen auch nicht auf die Action verzichten die hier immer wieder ausbricht und wieder recht brutal ausfällt.
Zeichnerisch wird von Brüno gut das Flair Miamis Ende der Fünfziger, Anfang der Sechziger eingefangen. Es ist faszinierend wie der arg reduzierte Strich dennoch das Setting zum Leben erweckt und die interessanten Figuren plastisch erscheinen lässt. Das manchmal cartoonesk wirkende verharmlost nie die Story und die amoralischen Taten, sondern erschafft eine zusätzliche Härte und Kälte welche die Geschichte kongenial unterstützt. Stark.


Fazit:
Ein starker Band. Diesmal nimmt man sich dem Heist-Genre an, kann dem aber neue Facetten abgewinnen und erschafft eine bedrohliche und spannungsgeladene Atmosphäre. Eine würdige Fortsetzung.


Tyler Cross 3: Miami - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tyler Cross 3: Miami

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 14,99

ISBN 10:
3551712301

ISBN 13:
978-3551712301

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • neue Aspekte bei Heist-Genre
  • Action und Spannung
  • Flair und Atmosphäre
  • geschickt aufgebaute Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.09.2018
Kategorie: Tyler Cross
«« Die vorhergehende Rezension
Game: Lust ohne Liebe 2
Die nächste Rezension »»
Küss ihn, nicht mich! 13
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.