SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.017 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mark Millar Collection 8: Marvel Knights Spider-Man

Geschichten:
Mark Millar Collection 8: Marvel Knights Spider-Man (Marvel Knights Spider-Man 1-12)
Autor: Mark Millar, Zeichner: Terry Dodson, Frank Cho, Inker: Rachel Dodson, Frank Cho, Colorist: Ian Hannin, Laura Martin


Story:
Peter und Mary Jane bereiten gerade den Umzug von Tante May vor, als Peter noch in seiner anderen Identität als Spider-Man wieder einmal den Grünen Kobold fassen kann. Als das Grab seines Onkels geschändet wird, ahnt Peter noch nicht, dass ein Racheplan gegen ihn in Gang gesetzt worden ist. Und als dann noch Tante May entführt wird, droht Spider-Man durchzudrehen.

Meinung:
Der achte Band der Mark Millar Collection ist mal wieder sehr voluminös ausgefallen. Nicht nur wird er wieder in einem edlen Hardcover ausgeliefert und besitzt neben einigen Skizzen noch ein Vorwort von Stan Lee und Nachworte von Mark Millar und dessen Bruder, sondern beinhaltet sogar noch die komplette Storyline welche Mark Millar für Spider-Man geschrieben hatte.

Anfang des Jahrhunderts richtete Marvel ein Sublabel ein welches sich an erwachsenere Leser richten sollte. Das fungierte unter Marvel Knights. Was nicht zu verwechseln ist mit dem Max Label. Marvel Knights brachte Miniserien zu bekannten und beliebten Helden wie etwa Daredevil, Elektra und eben Spider-Man, aber auch Helden die damals eher zweite Reihe waren wie etwa Black Panther und Punisher. Erst durch die härtere Herangehensweise mit einem stark ausgeprägten Realismus wurden manche der Helden wieder erfolgreich und erlangten einen Status den sie bis heute nicht wieder eingebüßt haben. Siehe etwa den Punisher. Das Max Label hingegen richtet sich zwar auch an erwachsene Leser, hatte aber keine Tabus, so dass man dort brutal sein konnte und sich die Autoren austobten. In diesem Band kann man den Unterschied sehen. Es geht zwar härter als üblich zu, indem man etwa Leichen sieht und die Kämpfe einen brutalen Realismus haben, aber man schwelgt nicht in der Gewalt und es werden keine Tabus gebrochen. Kurz  gesagt ist Marvel Max das ins extrem gesteigerte Marvel Knights.

Insofern ist die Marvel Knights: Spider-Man Miniserie von Mark Millar härter und düstrerer als alles was man bislang von Spidey kannte. Was auch daran liegt das Spider-Man nervlich am Ende ist. Tante May wird entführt und Peter sucht sie verzweifelt. Seine Angst macht ihn empfindlich und nicht immer rational. So sucht er etwa die Hilfe der Avengers, riskiert in seiner Verzweiflung aber einen Kampf und macht letztlich einen Rückzieher. Wirklich logisch ist das nicht, aber emotional. So sucht Spidey im Laufe der insgesamt zwölf Kapitel seine Tante und versucht die Hinermänner aufzudecken. Dabei bekommt er es mit einigen alten Erzfeinden zu tun. Spidey-Fans dürfen sich auf ein Wiedersehen mit so klassischen Schurken wie dem Kobold, Owl, Electro, Rhino, dem Geier und Scorpion und anderen freuen. Da Spidey unberechenbar ist und aufgrund der Belastung sehr viel härter zulangt ist der Band durchgehend spannend und die Story schlägt auch einige Volten und unvorhergesehene Wendungen weswegen einen die Lektüre packt.

Und da Mary Jane und die Black Cat auch wichtige Rollen spielen kann man nur dankbar sein das Terry Dodson und seine Frau Rachel, unterstützt von Frank Cho, die Zeichnungen gestaltet haben. Diese sind schließlich bekannt dafür, dass sie wunderschöne und erotische Frauen zeichnen können. Manchmal ist das zwar an der Grenze zur Übertreibung, etwa wenn man befürchten muss, dass der schwarzen Katze etwas bei der Action aus der Bluse hüpft, es wirkt aber nie schmuddelig oder verkrampft. Dass die Dodsons und Cho nicht nur schöne Frauen zeichnen können, wird auch anhand der dynamisch inszenierten Action deutlich, die fast schon filmisch wirkt mit ihren vielen verschiedenen Blickwinkeln, schnellen Schnitten und geschickt gesetzten Splashpanels. Insgesamt liegt hier also eine starke Serie vor mit vielen Referenzen an Spider-Mans Geschichte und wirkt nahezu wie ein Best Of. Wer immer schon einen Band von Spider-Man haben wollte ohne in eine langlebige Serie einsteigen zu müssen, liegt hier genau richtig. Und die Fans sowieso.


Fazit:
Die komplette Storyline von Mark Millars Run zu Spider-Man unter dem Label der Marvel Knights liest sich wie ein Best Of und überzeugt mit Drama, Witz und dynamischen und schönen Zeichnungen.


Mark Millar Collection 8: Marvel Knights Spider-Man - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mark Millar Collection 8: Marvel Knights Spider-Man

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 39

ISBN 10:
3741609951

ISBN 13:
978-3741609954

316 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Story
  • dynamische Zeichnungen
  • viele Wendungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.11.2018
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Dark Souls 2: Der Todeshauch des Winters
Die nächste Rezension »»
Batgirl Megaband 2: Alte Liebe Alte Feinde
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.