SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.244 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - My Honey Boy 3

Geschichten:
My Honey Boy 3
Autor und Zeichner:
Junko Ike



Story:
Shiro bemüht sich sehr um Mei, die er für ihre Stärke und Kampfkraft bewundert, ist das burschikose Mädchen doch all das, was er nicht sein kann. Und sie scheint sich auch von ihm geschmeichelt zu fühlen und langsam seine Gefühle zu erwidert, denn warum sonst reißt sie ihm irgendwann die Kleider vom Leib.

Dagegen ist Manabu schlimmer denn je, denn Mei beachtet ihn gar nicht. Aus diesem Grund lässt der Junge auch seine Wut an dem sanften Shiro aus, nennt ihn Schwuchtel und bringt es sogar, sich irgendwann an ihn zu hängen und ihn als seinen Liebsten zu bezeichnen. Was bezweckt er damit?



Meinung:
Noch immer spielt die Serie mit den unterschiedlichen Geschlechterrollen und nimmt den Tausch auf die Schippe, damit die jungen Leser etwas zu lachen haben. Doch nun werden auch langsam die Hintergründe enthüllt, warum, die beiden so sind, wie sie sind.

Mei hat ihre Gründe, stark und selbstbewusst wie eine Samurai zu sein und dies in ihrem Auftreten im Kendo-Club offen zu zeigen, bei Shiro bleibt das noch ein wenig im Verborgenen, dafür hat er aber andere Probleme, denn ein Rivale um Meis Gunst macht ihm zu schaffen.

Manabu wird jetzt regelrecht anstrengend, denn der hört auf, Mei zu umwerben und Shiro zu beschimpfen, lässt sich stattdessen einen anderen fast schon gemeineren Trick einfallen, der auch nicht von schlechten Eltern ist, denn er erlaubt sich nun etwas, was für noch mehr Chaos sorgt.

Die Geschichte ist wie immer liebenswert und augenzwinkernd in Szene gesetzt, die jungen Hauptfiguren sind sympathisch und die etwas hektisch erzählte Handlung setzt auf freche aber nicht all zu alberne Gags, versucht dennoch ein wenig an der Lebenswirklichkeit zu bleiben.



Fazit:
My Honey Boy erweist sich daher als unterhaltsame, wenn auch nicht tiefgründige Liebesgeschichte im Schulumfeld, die zwar ab und zu ein wenig schlüpfrig wird, aber ansonsten nie wirklich die romantische Komfortzone verlässt. Vor allem junge Leser werden Spaß an dem Chaos haben.

My Honey Boy 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

My Honey Boy 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-2889510733

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Unterhaltsam und frech erzählt
  • Sympathische Figuren mit Herz
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.12.2018
Kategorie: My Honey Boy
«« Die vorhergehende Rezension
Attack on Titan 24
Die nächste Rezension »»
Karl der Wikinger 4: Insel der Monster
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.