SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.323 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Korosensei Quest 3

Geschichten:
Korosensei Quest 3
Originalgeschichte:
Yusei Matsui
Story: Kizuku Watanabe
Zeichner: Jo Aoto



Story:
In der Kunugigaoka-Zauberschule hat ein Teufel das Regiment übernommen, zumindest in der Klasse 9 E, in der die schlechtesten Schüler versammelt sind, weil sie Bugs aufweisen, durch die sie immer versagen – und Korosensei soll sie nun auf die richtige Spur bringen und ihnen eine Zukunft geben.

Inzwischen haben sich der Lehrer und die Schüler zusammengerauft, so dass Korosensei mehr mit ihnen unternehmen kann. Damit sie etwas lernen, schleppt er sie zum „Ball der Berufe“, bei dem sie lernen, worauf es auch ankommt. Und schließlich müssen sie eine Prinzessin zum Tempel des Lichts bringen, was auch nicht ganz einfach ist.



Meinung:
Das Erfolgskonzept ist sattsam aus der Mutterserie bekannt. Hier ist es eben nur kein Alien sondern ein Teufel, den die Schüler am Ende ihres Jahres mit ihm erledigen sollen, damit endlich auch sie zu richtigen Helden avancieren.

Und natürlich geht das nicht ohne viel Humor und frechen Gags von statten, denn Korosensei hat sehr seltsame Lehrmethoden, die erst völlig verrückt erscheinen, dann aber tatsächlich die richtige Wirkung zeigen und verborgene Talente hervor locken.

Denn wie kann es sonst sein, dass jemand der als Volltrottel verschrien ist, doch das Herz eines Helden in sich stecken hat und sich trotz allen Hohn und Spottes einfach nicht unterkriegen lässt? Und warum sind diejenigen, die sonst immer so mutig scheinen im Hintertreffen?

Immerhin kopiert die Serie, die auch mit den Klischees von Videogames spielt ihre Vorlage nicht, sondern pickt sich eher Ideen heraus, die dann aber auf neue Weise interpretiert werden und so immer noch Lesevergnügen bieten, auch wenn einem einiges sehr bekannt vorkommt.



Fazit:
Korosensei Quest ist schräge Unterhaltung mit vielen frechen und manchmal auch albernen Gags, aber das macht die Geschichte nur ihre augenzwinkernde Leichtfüßigkeit und einen lockeren Umgang mit Klischees und bekannten Handlungsmustern wieder wett.



Korosensei Quest 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Korosensei Quest 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6.50

ISBN 13:
978-3551722195

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Viele bekannte Handlungsmuster werden neu interpretiert
  • Ein netter, unterhaltsamer Mix aus Abenteuer und Gags
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.03.2019
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Troll von Troy 22: In der Trollschule
Die nächste Rezension »»
Die Legende von Azafareo – Im Dienste des blauen Drachen 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.