SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.498 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Gratis Comic Tag 2019: Dragon Ball SD

Geschichten:
Kapitel 1: Bulma, Goku und die Dragon Balls
Konzept und Story: Akira Toriyama, Manga: Naho Ohishii

Kapitel 2: Der unheimliche formwandler Oolong
Konzept und Story: Akira Toriyama, Manga: Naho Ohishii

Story:
Irgendwo in der Pampa, tausende Kilometer von der Hauptstadt entfernt, lebt der kleine Son Goku. Der bärenstarke Knirps hat außer seinem Großvater noch nie einen anderen Menschen gesehen. Aber sein Opa hat ihm etwas wichtiges hinterlassen: Eine leuchtende Kugel mit vier Sternen darin.

Eines Tages schneit die junge Bulma bei ihm vorbei. Die hat selbst zwei solche Dragon Balls, und sie weiß mehr darüber: Insgesamt gibt es sieben davon. Und wer sie alle zusammensammelt, dem erfüllt der Drache Shenlong einen Wunsch - was auch immer es sei.

Zusammen machen sich Son Goku und Bulma auf die Suche nach den restlichen Dragon Balls. Aber sie sind längst nicht die einzigen, die sich gerne etwas von Shenlong wünschen würden...

Meinung:
Dragon Ball war aller Manga Anfang. So könnte man, wenn auch ziemlich verkürzt, die Geschichte der japanischen Comics in Deutschland zusammenfassen. Es hatte bereits spätestens seit den 1980ern hier und da Veröffentlichungen von Manga in Deutschland gegeben, aber der große Durchbruch kam kurz vor der Jahrtausendwende eben mit Dragon Ball (und natürlich Sailor Moon für die weibliche Leserschaft).

Die Abenteuer von Son Goku und seinen Kugeln hatten vorher bereits in Japan große Erfolge gefeiert. Was als witziges Slapstick-Abenteuer begann, entwickelte sich über 42 Sammelbände immer mehr in Richtung Kampfsport-Action, bei der schon mal ganze Planeten draufgingen.

In Dragon Ball SD kehrt Autor Akira Toriyama wieder zurück zu den Anfängen. Diesmal hat er den Zeichenstift Naho Ooishi überlassen. Die Zeichnerin war bereits vorher im Dragon Ball-Umfeld aktiv, zunächst mit Doushinji (Fan-Manga), später sozusagen "offiziell".

Das SD steht für "super deformed". Das ist ein bestimmter Zeichenstil, in dem die Figuren stark verzerrt und mit unrealistischen Proportionen dargestellt werden, um den komischen Effekt zu verstärken. Damit sind Ooishi's Zeichnungen gar nicht so weit weg von dem, was Toriyama selbst zu Beginn zu Papier brachte.

Auch die Geschichte setzt deutlich auf Slapstick, so dass die durchaus vorhandene Gewalt abgemildert wirkt. Die Handlung haut, wenn man nicht 35 Jahre Dragon Ball-Historie im Hinterkopf hat, einen eher nicht vom Hocker. Am Anfang war Dragon Ball eben eine lustige Abenteuergeschichte, die sich selbst nicht allzu ernst nahm. Alles andere kam später. Und dieses Gefühl vom Anfang vermittelt auch Dragon Ball SD.

Dieses Heft zum Gratis Comic Tag enthält die ersten beiden Kapitel von Dragon Ball SD. Bisher sind auf Deutsch insgesamt fünf Bände erschienen, die Reihe wird fortgesetzt. Man kann das Heft ohne weiteres lesen, auch wenn man kein Experte in Sachen Dragon Ball ist. Dann wird man sich aber gelegentlich wundern, wenn beispielsweise Bulma sich "einen süßen Freund" wünscht und irgendwo im Weltall ein gewisser Vegeta plötzlich nießen muss. Interessant wird dieses GCT-Heft aber wohl vor allem für Dragon Ball-Fans sein - oder diejenigen, die ihren Kindern mal zeigen wollen, was Papa damals in dem Alter so gelesen hat.

Fazit:
Dragon Ball beginnt wieder von vorne, und hat auch wieder die eher niedlich-witzige Slapstick-Aura der ersten Originalbände. Wer die muskelbepackte Action von Dragon Ball Z sucht, wird hier kaum auf seine Kosten kommen. Ohne 35 Jahre Dragon Ball-Historie im Hinterkopf haut die Geschichte einen nicht vom Hocker. Wer aber sowieso die Originalbände im Regal stehen hat, oder seinem Nachwuchs zeigen will, was Papa damals so gelesen hat, kann unbesorgt einen Blick riskieren.

Gratis Comic Tag 2019: Dragon Ball SD - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gratis Comic Tag 2019: Dragon Ball SD

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 0,00

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Der niedlich-witzige Geist der ersten DB-Bände kehrt zurück, vor der supersuperstark-Attitüde von DBZ & Co.
Negativ aufgefallen
  • Wer keine Dragon Ball-Vergangenheit hat, den dürften Gokus erste Abenteuer nicht vom Hocker reißen.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.05.2019
Kategorie: Gratis Comic Tag 2019
«« Die vorhergehende Rezension
Gratis Comic Tag 2019: Das Goldene Zeitalter
Die nächste Rezension »»
Gratis Comic Tag 2019: Cells at Work! 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.