SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.741 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Please love me 1

Geschichten:
Please love me 1
Autor und Zeichner:
Aya Nakahara



Story:
Michiko ist niedlich, lieb und ziemlich verpeilt. Deshalb schafft sie es auch nicht ihr Leben in den Griff zu bekommen oder einen Freund zu finden. Und sie ist schon 29. Anstatt sich um ihre Zukunft zu kümmern, hält sie einen Jungen aus und steckt den Kopf in die Wolken.

Das hat dazu geführt das sie inzwischen arbeitslos und bettelarm ist, sich schon lange kein vernünftiges Essen mehr leisten konnte. Bis zu dem Tag, an dem sie den Abteilungsleiter wieder trifft, der sie auf der Arbeit immer drangsaliert hat. Und nun erlebt sie eine Überraschung, denn Kurosawa hat sich für einen besonderen Lebensweg entschieden und zieht nun auch sie mit.



Meinung:
Es scheint in romantischen Geschichten üblich zu sein, dass die Heldin meistens die Passivere ist – entweder naiv und schüchtern, also ein graues Mäuschen, oder auf der anderen Seite zwar munter und fröhlich aber völlig verpeilt.

Damit sie ihr Leben wieder in die Spur bekommt, bedarf es dann offensichtlich eines Mannes, der sie führt und ihr die richtigen Verhaltensweisen beibringt. Vielleicht wirkt die Beziehung der beiden auch in diesem Band eher wie das eines Vaters zu seiner Tochter und nicht wie zwischen erwachsenen und gleichaltrigen Menschen.

Der Künstlerin ist es aber schon klar, wohin sie die beiden führen wird, deshalb räumt sie auch das einzige Problem schnell aus dem Weg, so dass die beiden Figuren aufeinander zuwachsen können ohne dauernd gestört zu werden und mehr Zeit für die Erziehungsmaßnahmen bleibt.

Alles in allem ist die Geschichte zwar sehr nett zu lesen, hat auch ihre amüsanten Seiten, denkt man aber genauer darüber nach, merkt man sehr schnell, dass die ganze Handlung und auch die Figuren die klassischen Rollenmuster bedienen.



Fazit:
Please love me ist durchaus eine amüsante Liebeskomödie für zwischendurch, aber leider auch nicht mehr. Gerade die besonders altbackenen Klischees und Rollenmuster könnten erfahrenen Lesern auf Dauer aufstoßen.



Please love me 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Please love me 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,00

ISBN 13:
978-3551746276

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Amüsant und unterhaltsam erzählt
Negativ aufgefallen
  • Altbackene Klischees und Rollenmuster
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.06.2019
Kategorie: Please love me
«« Die vorhergehende Rezension
Skip Beat! 42
Die nächste Rezension »»
The Promised Neverland 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.