SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.511 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ermafrodito – Harlows Begehren

Geschichten:
Ermafrodito – Harlows Begehren
Autor und Zeichner:
Esa Parr



Story:
Dekadenz hat in die Lagunenstadt Einzug gehalten in der Mitte des 16. Jahrhunderts. Der reiche Giorgio kann seiner Leidenschaft für Medizin und Anatomie nach Herzenslust frönen und macht dabei nicht vor Menschen halt. Bevorzugtes Opfer ist ein Mündel Belfore, ein Junge von der Straße, der immun gegen Krankheiten zu sein scheint und schnell heilt.

Aber irgendwann ist auch der junge Mann langweilig und Giorgio hält nach neuen Herausforderungen Ausschau. Während des Karnevals läuft ihm der geheimnisvolle Harlow über den Weg, der schon bald vielerlei Begehrlichkeiten in dem Venezianer weckt, denn er möchte den Hermaphroditen nicht nur studieren sondern auch zu seinem Lustknaben machen.



Meinung:
Die Geschichte, die in diesem einen Band erzählt wird, richtet sich bewusst an ältere Leserinnen von Boys Love, gibt es doch nicht nur entsprechende erotische Szenen zu sehen in denen nichts verdeckt wird, auch der Umgang der Figuren miteinander ist härter als üblich, denn Liebe spielt erst einmal keine wirkliche Rolle.

Zunächst lernt man den Adligen und seinen bisherigen Gespielen Belfore kennen – einen hübschen jungen Mann, der sein Schicksal bisher erduldet hat, weil die Alternativen nicht sehr angenehm sind. Als der schöne Harlow ins Haus kommt, weckt das natürlich zunächst Eifersucht, ist er doch als Favorit ausgebootet.

Tatsächlich aber entwickelt sich schon bald etwas anderes zwischen den Schicksalsgenossen und der Focus richtet sich auf die beiden jungen Männder, die ein stillen Bündnis gegen ihren Peiniger stellen. Jetzt kann der bisher eher stille und zurückhaltende Belfore zeigen, wozu er fähig ist.

Die Geschichte geht nicht sonderlich in die Tiefe und bedient alle Klischees, die man mit einer dekadenten Gesellschaft in Verbindung bringt, aber sie ist dennoch flott genug erzählt und prickelnd gehalten, so dass man als Leser durchweg seinen Spaß hat.



Fazit:
Ermafrodito – Harlows Begehren ist eine kurzweilige und unterhaltsame Boys Love Geschichte, die zwar sämtliche Klischees bedient, aber mit ein paar netten Wendungen und vor allem zwei interessanten Figuren aufwarten kann, die sich im Lauf der Geschichte entwickeln. Dazu kommt ein ordentlicher Schuss Erotik.



Ermafrodito – Harlows Begehren - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ermafrodito – Harlows Begehren

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 7,99

ISBN 13:
978-3842047105

200 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Prickelnde Erotik, ansprechend gezeichnet
  • Trotz vieler Klischees spannend und unterhaltsam
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.06.2019
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Chocolate Vampire 5
Die nächste Rezension »»
Green Arrow Megaband 3: Vermächtnis
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.