SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.611 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Infinity Wars 2: Die finale Entscheidung

Geschichten:
Infinity Wars 2: Die finale Entscheidung
Original:
Infinity Wars # 4-6; Infinity Wars: Fallen Guardian  # 1, Infinity Wars: Infinity # 1
Text: Gerry Duggan
Zeichnungen und Tusche: Mike Deodato jr, Mark Bagley, Andy Mc Donald, Andrew Hennessey
Farben: Frank Martin, Guru-eFX, Chris o‘ Halloran
Übersetzung: Alexander Rösch



Story:
Der Einsatz der Infinity-Steine durch Gamorrah hat eine neue Realität geschaffen. Ähnlich wie bei Thanos ist die Hälfte der Menschheit verschwunden, auch wenn diese nicht tot sind. Aber jeweils zwei wurden miteinander verschmolzen, dagegen konnten sich auch die mächtigsten Helden nicht wehren. Und eine neue Realität wurde geschaffen, die Warp-World.

In diese dringt nun Loki vor, der das ganze Dilemma unbeschadet überstanden hat und als einzigster noch weiß, wie wie Wirklichkeit einmal ausgesehen hat. Er macht sich nun daran, die Welten zu retten und andere Helden aus ihrem Dilemma zu befreien, denn andere wollen nicht, dass sich was ändert.



Meinung:
Leider halten die meisten Events am Ende nicht das, was sie versprechen. Denn so gut dieses hier begann, so wenig scheinen die Autoren und Künstler am ende noch zu wissen, auf was sie eigentlich wirklich heraus wollten, und die titelgebenden Steine sind sogar erst einmal uninteressant.

Immerhin darf Loki wieder einmal zeigen, wie schön er zwischen den Fronten steht, denn auch wenn er das nicht ganz uneigennützig tut, so ist die Rettung der Universen doch auf seinem Mist gewachsen und er spielt bei der Befreiung der anderen Helden eine wichtige Rolle.

Allerdings wird das ganze zu hektisch umgesetzt, die Action dominiert und verdrängt dabei ganz den Hintergrund, der eigentlich auch noch eine andere Lösung fordert, nicht nur den reinen Kampf. Wie so oft zerfasert die Geschichte zum Ende hin und das was massiv aufgebaut wurde, wird wieder schwach aufgelöst.

Immerhin gibt es auch jetzt noch ein paar interessante Ideen und Entwicklungen, die sicher noch einmal aufgegriffen werden könnten, wenn man Zeit und Lust dazu findet. Aber alles in allem ist das Geschehen ansonsten so umgekehrt worden, dass es keine Auswirkungen mehr auf das eigentliche Universum hat – wenn es das je hatte.



Fazit:
Infinity Wars 2: Die finale Entscheidung erzählt eher schwach und hektisch den Abschluss des Events um einen erneuten Kampf um die Infinity-Steine, macht es sich aber letztendlich viel zu einfach, so dass anspruchsvollere Leser am Ende eher enttäuscht sein dürften.



Infinity Wars 2: Die finale Entscheidung  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Infinity Wars 2: Die finale Entscheidung

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17,99

ISBN 13:
978-3741613234

172 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Solide Superhelden-Action
  • Der Abschluss des Events wirkt unausgereift und überhastet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.09.2019
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Akashic Records of the Bastard Magic Instructor 1
Die nächste Rezension »»
Die Schokohexe 16: phantom decoration
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.