SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.735 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Asterix – Die Hommage

Geschichten:

Text und Zeichnungen: Diverse

(Quelle Bild: Asterix® - Obelix® - Idefix ® / © 2019 Les Éditions Albert René / Goscinny – Uderzo) 



Story:
Asterix wird 60 Jahre. Was wäre ein Jubiläumsjahr des quirligen Galliers ohne einen entsprechenden offiziellen Hommage-Band. Passenderweise haben sich in dem vorliegenden Album 59 (!) Zeichner und Texter versammelt, um dem Comicgott zu huldigen. Darunter sind so illustre Namen wie Lewis Trondheim, Frank Cho, Tébo, Derib, Serge Clerc und natürlich das neue Texter/Zeichner-Team Didier und Ferri. Mit Mawil, Flix und Sascha Wüstefeld sind auch deutsche Vertreter dabei. In zumeist einseitigen Zeichnungen oder Onepagern werden die gallischen Helden zelebriert.



Meinung:
Ich mag Hommage-Bände. Diese chaotische Zusammenwürfelung unterschiedlicher Zeichenstile und Ansichten auf eine Figur hat für mich immer etwas Erheiterndes. Klar ist dabei auch, dass nicht jeder Leser mit jeder Interpretation etwas anfangen kann. Da bildet der Hommageband zum 60. von Asterix keine Ausnahme.
Gut gefallen hat mir aber beispielsweise die Interpretation durch Wilfrid Lupano und Paul Cauuet („Die alten Knacker“). Die drei alten Herren sind auf dem Weg ins Dorf der Unbeugsamen um ein Geschenk zu übergeben. Dabei treffen sie auf eine Gruppe Legionäre und stehen Asterix und Obelix in Dickköpfigkeit in nichts nach. Auch die Geschichte von Fabrice Tarrin hat Spaß gemacht. In dieser zweiseitigen Version beginnt Obelix alles Mögliche zu verwechseln: Asterix mit Idefix, die Römer mit Wildschweinen und Methusalix mit Falbala. Auf diese Weise sorgt er für ordentlich Chaos im Dorf der Unbeugsamen.
Im deutschsprachigen Gebiet weitestgehend unbekannt ist Delaf, ein kanadischer Zeichner, der für das Spirou Magazin eine Serie um Teenager kreiert hat. In seiner Asterix-Version muss Majestix zwei Teenager-Mädchen seines Vetters aus Lutetia hüten. Bemerkenswert ist dieser Plot schon deshalb, weil er ein kleines Bisschen die Rahmenhandlung vom neuen Asterix-Band „Die Tochter des Vercingetorix“ vorwegnimmt. In dem Onepager treffen die alte Welt der Gallier auf die neue Welt des Internets und der modernen Kommunikation. Beides im letzten Bild friedlich vereint, wenn die beiden Teenager auf kleine Rindenstücke starren, die doch sehr an Smartphones erinnern. Sie werden süchtig auf diese Dinger, weil sie von Miraculix entsprechend behandelt wurden.



Fazit:
Der Hommage-Band zu Asterix 60. Geburtstag steckt voller Juwelen, die aber auch immer wieder unterbrochen werden von eher belanglosen Seiten. Alles in allem aber ein unterhaltender Band, der vor allem durch seine hochkarätige Besetzung besticht.



Asterix – Die Hommage - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Asterix – Die Hommage

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Egmont Comic Collection

Preis:
€ 15

ISBN 13:
978-3-7704-4066-5

64 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Hochkarätige Zeichner/Texter
  • Individuelle Sichtweisen
  • Lustige Einfälle
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.11.2019
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Anonymous Noise 12
Die nächste Rezension »»
Scum´s Wish 9
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.