SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.806 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fantastic Four 2: Vier Helden und eine Hochzeit

Geschichten:
Fantastic Four 2: Vier Helden und eine Hochzeit (Fantastic Four: Wedding Special 1, Fantastic Four (2018) 5, Fantastic Four (1961) 8)
Autor: Fred Hemback, Stan Lee, Gail Simone, Dan Slott, Zeichner: Michael Allred, Laura Braga, Mark Buckingham, Fred Hembeck, Adam Hughes, Jack Kirby, Aaron Kuder, Inker: Michael Allred, Dick Ayers, Laura Braga, Mark Farmer, Fred Hembeck, Adam Hughes, Aaron Kuder, Colorist: Jesus Aburtov, Laura Allred, Erick Arciniega, Marte Gracia, Adam Hughes, Megan Wilson, Matt Yackey



Story:
Ben Grimm und Alicia Masters heiraten. Kein Haken, kein Traum, sie treten vor den Altar. Was Ben nervöser macht als ein Kampf gegen Galactus, denn er will ungestört feiern ohne dass ein Superschurke alles zunichte macht. Er holt sich sogar den Segen von Alicias Stiefvater, dem Schurken Puppet Master. Aber gegen ausufernde Junggesellenabschiede ist auch das Ding machtlos.


Meinung:
Wer die letzten Ausgaben der Fantastic Four oder die beiden Bände von Das Ding und die Fackel gelesen hat, weiß was sie oder ihn hier erwartet. Das Ereignis des Jahres ist also nicht sonderlich überraschend. Kurz zur Erinnerung: Reed Richards, seine Frau und deren beiden Kinder galten als tot, was Ben Grimm und Johnny Storm arg zusetzte. Angesichts des Verlustes fasste sich Ben ein Herz und machte seiner geliebten Alicia Masters einen Heiratsantrag den sie annahm.

Wie es auch das Cover und der Titel des Bandes bestätigen, führt man nun eine der langlebigsten Beziehungen des Marvel-Universums vor den Traualtar. Natürlich war auch diese Beziehung ein einziges Auf und Ab, man trennte sich, versöhnte sich, rettete die Holde aus den Händen von Entführern und überstand selbst eine Skrull-Kopie von Alicia die dann sogar den Teamkameraden Die Fackel heiratete. Aber das ist jetzt vergessen, nun ja nicht ganz, und Ben und Alicia geben sich das Ja-Wort. Fans der Fantastic Four müssen deswegen auf jeden Fall zugreifen und können jetzt eigentlich aufhören zu lesen, um den nächstgelegenen Comicbuchladen zu stürmen.

Den anderen wird der Band noch etwas schmackhafter gemacht. Aber ein Nachteil muss gleich gesagt werden: die Hochzeitsszene an sich ist mit der zeichnerischen Gestaltung der Farben und des Lichtes doch arg kitschig geworden. Was eigentlich zu erwarten war, aber der Faktor des Romantischen ist hier um einen Deut zu viel, weswegen er in den Kitsch abrutscht. Dafür sind die gegenseitigen Liebesgeständnisse angenehm zurückhaltend und umso eindringlicher.

Allerdings macht der Weg zu dieser Szene eindeutig Spaß. Da gibt es charakterliche Auslotungen und dramatische Untertöne. So schiebt Johnny Storm Singlefrust und das Glück seines Kameraden schlägt ihm auf die Stimmung. Was aber bei der Leserschaft zu einem Schmunzeln führt, wenn zu dem Junggesellinnenabschied ganz viele Ex-Freundinnen von Johnny auftauchen. Auch überrascht eine Rückblende die zu einem Zeitpunkt spielt bevor das spätere Heldenteam zu seiner Mission in das All aufbricht auf der sie dann ihre Kräfte erlangen. Hier deutete sich eine Romanze zwischen Sue und Ben an. Dieses Kapitel ist wunderschön und zeigt die innige Freundschaft der beiden auf und ist bewegender als Kitsch.

Natürlich gibt es auch Action. Zum einen ist es natürlich ein Marvel-Comic bei dem es Superheldenaction geben muss und zum anderen wurden schon alle anderen Hochzeiten im Marvel-Kosmos durch Superschurken gestört. Hier ist es nicht anders und die Junggesellenabschiede werden empfindlich durcheinander gebracht. Aber die laufen auch sonst schon aus dem Ruder was beide Ereignisse sehr witzig macht. Etwa wenn die Inhuman Crystal total betrunken ist oder die Fackel  wie Captain America agiert. Nur wirft Johnny keinen Schild, sondern Teller. Man hat hier also alles zusammen: Romantik, charakterliche Tiefe, Action, dramatische Untertöne aber auch viel Witz und alles in sehr dynamischen wenngleich flächigen Zeichnungen. Dabei ist unter den Zeichnern mal wieder besonders Mike Allred qualitativ hervorzuheben.

Da hier eine über 50jährige Beziehung ihrem Höhepunkt zustrebt gibt es auch viele Referenzen zu der Geschichte der Personen. So passt es auch ganz gut, dass der Cliffhanger hier nicht weiter verfolgt, sondern die Auflösung im nächsten Paperback nachgeliefert wird. Stattdessen wird mit einer klassischen Geschichte von Stan Lee und Jack Kirby aus dem Jahre 1962 aufgewartet welche den ersten Auftritt der blinden Bildhauerin Alicia Masters beinhaltet und deren erster Begegnung mit dem Ding. Für Fans und auch für Gelegenheitsleser ist dieser Band also ein Pflichtkauf.


Fazit:
Für Fans und auch Gelegenheitsleser ein Pflichtkauf. Eine über 50 Jahre andauernde Beziehung endet vor dem Traualtar und das ist witzig, dramatisch, berührend, actionreich und  voller Referenzen.


Fantastic Four 2: Vier Helden und eine Hochzeit - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fantastic Four 2: Vier Helden und eine Hochzeit

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 15,99

ISBN 10:
3741613312

ISBN 13:
978-3741613319

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action, Witz, Dramatik, Romantik
  • Zeichnungen
  • Referenzen und Hommage
Negativ aufgefallen
  • ein Abrutsch in Kitsch
  • Zeichnungen manchmal etwas flächig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.12.2019
Kategorie: Die Fantastischen Vier
«« Die vorhergehende Rezension
Die Rückkehr von Wolverine
Die nächste Rezension »»
Fullmetal Alchemist – Metal Edition 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.