SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.690 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - W Juliet 1

Geschichten:
Act 1 - Act 4
Autor: Emura, Zeichner: Emura, Tusche: Emura

Story:
Die Theater AG einer japanischen Highschool bekommt attraktiven Zuwachs Dank der neuen Schülerin Makoto Amano, die mit ihren 1,75m, den langen blonden Haaren, ihrem hübschen Gesicht und ihrer top Figur ganz klar aus der Menge heraussticht. Erstaunlicherweise freundet sich die burschikose Iko, die normalerweise niemanden an sich heranlässt und als ehr unnahbar gilt, mit der Schönheit an.
Durch ein kleines Missgeschick findet Ito jedoch heraus, dass mit der perfekt zu seien scheinenden Makoto nicht alles stimmt. Makoto ist nämlich in Wirklichkeit ein Junge, dessen größter Traum es ist, nach der Schule, eine Schauspielerkarriere zu starten. Dessen Vater ist von den Zukunftsträumen seines einzigen Sohnes jedoch alles andere als begeistert. Schließlich soll Makoto eines Tages die Nachfolge des Dojo der Familie übernehmen. Somit kam es zu einem Abkommen zwischen Makoto und seinem Vater. Wenn der Teenager es schafft die zwei Jahre an der Highschool als Mädchen zu überstehen und den Abschluss zu machen, ohne dass seine wahre Identität auffliegt, will der Vater Makotos Träume akzeptieren. Sollte er jedoch an dieser Aufgabe scheitern, so hat er sich zu fügen und muss die Nachfolge antreten....


Meinung:
W Juliet erscheint nun auch endlich außerhalb der Daisuki. Die ersten vier Acts des Bandes folgen lose aufeinander und stellen die wichtigsten Charaktere vor. Klar im Mittelpunkt der Storyline stehen die beiden Hauptpersonen Ito und Makoto die gegensätzlicher in Charakter und Auftreten nicht sein können und sich dennoch sehr gut ergänzen und ein nettes Pärchen bilden. Erfreulich ist es zu sehen, dass die Beiden ziemlich schnell zusammen kommen und die Manga-Autorin nicht ewig lange Kapitel verschwendet bis das unvermeidliche Paar zusammen kommt.
Obwohl durch diese Tatsache die Beziehungsverhältnisse ziemlich konkret festgesteckt sind, kommt immer noch genug Schwung in die Handlung. Dafür sorgen zum einen die vielen schrägen Mitschüler der Beiden, aber auch ungewollte Verlobte oder die lieben Familienangehörigen. Außerdem gilt es immer wieder die wahre Identität Makotos zu verheimlichen oder verdächtige Hinweise bereits im Ansatz zu ersticken. Keine leichte Aufgabe, besonders wenn man über beide Ohren verliebt ist und man sich nicht so geben darf wie man will.
Die Idee der Mangaka einen Mann in die Rolle einer Frau schlüpfen zu lassen, ist nicht unbedingt etwas Neues. Erfrischend anders kommt jedoch die Beziehung zwischen Makoto und Ito daher, denn das burschikose Mädchen könnte glatt als zweite Haruka Tenho durchgehen und wirkt nicht nur rein äußerlich, sondern auch vom Auftreten her wie ein Kerl. Makoto wirkt im Gegensatz zu ihr in seiner Maskerade als Mädchen äußerst feminin und daher passen die beiden rein äußerlich schon einmal sehr gut zusammen. Ein wenig mehr Überzeugungskraft benötigt dann aber doch noch die Darstellung von Itos weiblicher Seite. Die kommt bis jetzt nämlich noch nicht gut zur Geltung - zeichnerisch als auch charakterlich und deshalb hinken auch ein bisschen die Momente in denen Ito ihre Rolle als Mädchen und Makoto den Mann mimen darf.
Außerdem bleibt auch ein wenig zweifelhaft, warum sie sich gerade in Makoto verguckt hat. Zwar schwärmt sie des öfteren von Makotos männlicher Seite und seinem Aussehen, wenn er denn mal als Junge rumläuft, aber was ihn so besonders als Person ausmacht, außer seinem Identitätsspiel, kommt bis jetzt noch nicht zum Vorschein.
Dennoch unterhält die Serie recht gut, auch wenn sie kein Kaufmuss darstellt, solltet ihr einfach mal reinlesen und selbst entscheiden ob der Band seine 6,00 Euro wert ist.

Fazit:
Erfreut euch an einen leichtverdaulichen Shojo-Manga! Lasst das Spiel der Geschlechter beginnen! *keine Angst - versaut wird es nicht ;-)*


W Juliet 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

W Juliet 1

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00 [D] / 6,20 [A]

ISBN 10:
3-551-77821-3

175 Seiten

Positiv aufgefallen
  • amüsante Rahmenhandlung
  • geschicktes Verwirrspiel der Geschlechter
Negativ aufgefallen
  • die Emotionen der Charaktere überzeugen noch nicht
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.1
(10 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.10.2004
Kategorie: W Juliet
«« Die vorhergehende Rezension
Route 666 4
Die nächste Rezension »»
Rebirth 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.