SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.457 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Exklusiv 44

Geschichten:
Hulk - Dystopia
Autor: Peter David, Zeicher: George Perez, Dale Keown, Tuscher: George Perez, Joe Weems, Livesay


Story:
Knapp hundert Jahre in der Zukunft herrscht Maestro über eine postapokalyptische Welt, in der Tod und Chaos regieren. Von einem greisen Rick Jones angetrieben reisen die Rebellen mit Hilfe von Doktor Dooms Zeitmaschine in unsere Gegenwart, um das einzige Wesen zu Hilfe zu rufen, das Maestro aufhalten kann: den Hulk. Doch Maestro ist der schwerste Gegner, mit dem es der Hulk je zu tun hatte. Denn in ihm trifft er auf keinen Geringeren als eine zukünftige Version von… ihm selbst!

Meinung:
Dieses Album besteht aus zwei Teilen: der zweiteiligen „Future Imperfect“ Story aus den frühen Neunziger Jahren und der Geschichte „Das Ende“ aus dem Jahr 2002. Beide Geschichten haben einen auffallenden aktuellen Bezug, zieht man die jüngsten politischen Ereignisse in Nahost und die Attentate des elften September in Betracht. Beide Geschichten enthalten eine bedrückende Warnung vor den Folgen der Atomkraft und in beiden Fällen sind es nicht Superschurken, die letztendlich die Menschheit auslöschen, sondern die Menschen selbst. Peter David war schon immer ein guter Geschichtenerzähler und mit „Dystopia“ hat er eines seiner Glanzstücke abgeliefert. Die Geschichte ist fats perfektes Entertainment und liest sich als eine zynische, skrupellose Gegenposition zu den Heile-Welt-Abenteuern der früher oftmals so weltfremden Marvel Helden. Brutal, düster aber niemals auf bloße Effekthascherei aus ist „Future Imperfect“ ein Paradebeispiel für eine gelungene „Was wäre wenn“ Story. In „Das Ende“ präsentiert sich David wesentlich nachdenklicher. Als Autor gerne mal ins anmaßende abgleitend schöpft David wiedermal aus den Vollen und spickt seine Geschichte mit Anspielungen auf die Bibel und die griechische Klassik. Dennoch schafft er es diesmal, das ganze in einen sinnvollen Kontext zu bringen und definiert damit den Hulk neu – nur um ihn gleich darauf für immer zu verlassen. Eine bewegende Geschichte, die einem noch lange im Kopf bleibt.

Marvel Exklusiv 44 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Exklusiv 44

Autor der Besprechung:
Christian Strowa

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 16,00 Euro

Positiv aufgefallen
  • weit mehr als die übliche Hau-Drauf-Action
  • düster und brutal
  • zwei großartige Zeichner
Negativ aufgefallen
  • deftiger Preis
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.10.2004
Kategorie: Marvel Exklusiv
«« Die vorhergehende Rezension
Marvel Exklusiv 40
Die nächste Rezension »»
Brath 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.