SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.866 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Stray Bullets 15

Geschichten:
Sex und Gewalt (Teil1)
Autor: David Lapham, Zeicher: David Lapham, Tuscher:


Story:
Nach dem grossen Hauptdarsteller-reduzierenden Geballere im letzten Heft sind Amy und Beth nach Kalifornien gezogen, allerdings hängt bei den beiden der Haussegen schief und Amy haut ab. Sie lernt den Jungen Bobby kennen, Bobby´s Eltern sind im Urlaub und sie kommt also bei ihm unter . Als die Eltern wieder da sind, versteckt Amy sich im Keller. In den Tagen im Keller bekommt sie einen tiefen Einblick in die außerehelichen Beziehungen der beiden Eltern. Das ganze endet natürlich in einer Konfrontation des betrogenen Ehemannes mit dem Nebenbuhler und dem unbekannten Gast im Keller. Beth rettet aber Amy souverän aus der mißlichen Lage. Ausnahmsweise mal mit Worten und ohne Gewaltanwendung.

Meinung:
Es gibt einen Satz von Amy ,welcher mir ziemlich gut gefällt und wohl die Serie "Stray Bullets" definiert: "nichts ist wirklich gut." Die simplen Gemüter schütteln nun gelangweilt den Kopf und hüpfen zur gewohnten Superheldenrezension rüber, die philosophischen Köpfe bedenken die 4 Wörter ein paar Minuten lang (bitte die online kosten bedenken) und lesen dann weiter. So, nach dem Denken und der Leserschaftreduzierung will ich mich mal dem Comic widmen und muss wie üblich nur in Lobeshymnen ausbrechen. Essentieller Lesestoff! Unglaublich Geniales abseits des Einheitsbrei! Kaufen! Fertig. Nein, so unkritisch will ich nun doch nicht sein, auch wenn mir jetzt auf Anhieb keine konkreten Kritikpunkte entgegen springen . Aber das ganze wirkt doch auch ein bißchen wie ein Aufguß mit den Überlebenden nach dem Finale in der letzten Nummer und kommt bei weiten nicht an die früheren Stories ran. Aber kaufen sollte es man es sich schon, sonst verpasst man doch einiges. Zum einen den außergewöhnlichen Lesegenuß den Stray Bullets aufgrund seiner unkonventionellen Art immer bietet und zum anderen die grandiose Konfrontation zum Schluß, welche mich doch ziemlich mitriss. Auch nimmt man sonst nicht an der schönen Diskussion zwischen Amy und Bobby teil, ob Comics besser sind als Bücher. Erneut ein grandioser Satz von Amy und mein Schlussatz "Bilder sind was für unterbelichtete Analphabeten".

Stray Bullets 15 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Stray Bullets 15

Autor der Besprechung:
Thorsten Lehmkühler

Verlag:
Schwarzer Turm

Preis:
€ 9.80

Positiv aufgefallen
  • Gewohnt genial anders
Negativ aufgefallen
  • Schwach im Gegensatz zu den früheren Heften.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.11.2001
Kategorie: Stray Bullets
«« Die vorhergehende Rezension
Horst 3
Die nächste Rezension »»
Wanda Caramba 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.