SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.509 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Skydream Song

Geschichten:
One-Shot
Autor: Yuana Kazumi, Zeichner: Yuana Kazumi, Tusche: Yuana Kazumi

Story:
Die beiden Androiden Ciel und R sind ein Relikt aus alten Tagen, lange bevor ein grausamer Krieg das Leben auf der Erdoberfläche gänzlich unmöglich machte. Seit dieser Katastrophe ist der Mensch dazu verdammt unterhalb der Oberfläche sein Dasein zu fristen, in einer künstlich erschaffenen Atmosphäre. Ein azurblauer Himmel oder der ferne Horizont sind lediglich aus Erzählungen und Überlieferungen bekannt und die Menschheit sehnt sich die alten Zeiten herbei.
Hier beginnt die Geschichte um die zwei ehemalige Killermaschinen, sogenannte SBANT, Ciel und R, die die gleichen Sehnsüchte wie die Menschen teilen und Emotionen entwickelten.
Die beiden Androiden ahnen nichts von der Existenz des jeweils anderen. Ciel wurde von einem Wissenschaftler und Forscher repariert und wieder in Betrieb gesetzt. Er ist der beste Freund von Mana, der Enkelin des Forschers, und lebt fast gänzlich das Leben eines normalen 15 jährigen Teenagers. Nur hin und wieder verfällt Ciel in eine tiefe Melancholie oder kämpft mit Betriebsausfällen.
R hingegen leidet unter seinen menschlichen Gefühlen, wird von einer Todessehnsucht beherrscht und bittet letztendlich die Wissenschaftlerin, die ihn fand, um die Löschung seines Bewusstseins.
Die beiden Androiden wissen nicht, dass tief in ihnen noch ein Killerprogramm schlummert, das jederzeit hervorbrechen kann...


Meinung:
Wenn ihr euch für diesen Manga entscheidet, dann solltet ihr euch viel Zeit und Ruhe für die Lektüre nehmen, denn "Skydream Song" wartet mit einem verstrickten, schnell verwirrenden Storytelling auf, das einiges an Konzentration von euch abverlangt. Ihr werdet nicht nur sofort in das Handlungsgeschehen hinein "geworfen", sondern Handlungssprünge stehen hier an der Tagesordnung. Die Panelabfolge sowie die Sprechblasenanordnung sorgen, wenn ihr nicht genau aufpasst, an vielen Stellen für Irritation. Schnell verliert man als Leser den Überblick wer den nun was gesagt und getan hat. Das Artwork tut dem Wirrungschaos keinen Abbruch. Viele Figuren ähneln einander auffällig und sind nur schwer zu unterscheiden.
Dafür beherrscht die Mangaka das Spiel der Mimik ihrer Figuren einwandfrei. Emotionen und Gefühlsausbrüche werden absolut überzeugend in Szene gesetzt. Viele Bilder vermitteln allein durch den Gesichts- und Augenausdruck der Charaktere viel mehr als das geschriebene Wort.
Yuana Kazumi sprüht in ihrem Erstlingswerk vor Ideenreichtum, nur bei der Umsetzung scheitert die junge Mangaka leider noch. Viele Ideen werden im Plot nur angerissen, dann aber unbeantwortet oder nichts sagend fallen gelassen. Die Vergangenheit der beiden SBANT hätte z.B. noch viel stärker beleuchtet werden können. Das Leben von Ciel und die Beziehung zu "seiner Familie" hartnäckiger fokussiert werden. Geschickt rollt die Mangaka den Plot aus zwei Erzählperspektiven auf. Damit beweist sie erneut Innovation. Schade nur, dass Ciel gut ¾ des Bandes gewidmet wird, R's "Geschichte" jedoch lediglich mit einem Viertel auskommen muss.
Das größte Manko von "Skydream Song" ist jedoch, dass die Figuren dem Leser fremd bleiben, irgendwie kalt und unnahbar. Distanziert verfolgt man das Geschehen. Die Atmosphäre des Sciene-Fiction Manga ist bedrückend, traurig und sehr melancholisch und wirklich nicht empfehlenswert zu lesen, wenn bereits eine depressive Stimmung herrscht.


Fazit:
Die Mangaka beweist Ideenreichtum und die Geschichte besitzt gute Erzählansätze. Leider schafft es der Comic nicht den Leser emotional an die Figuren zu binden. Viele Stellen sind arg verwirrend. Das tolle Artwork schafft es nicht über die inhaltlichen und erzähltechnischen Mängel hinweg zu trösten!


Skydream Song - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Skydream Song

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00 [D] / 6,20 [A]

ISBN 10:
3-551-78190-7

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • wunderbare Mimik der Figuren
  • tolle Ideen für den Plot und dessen Umsetzung
Negativ aufgefallen
  • leider werden viele Ideen und Handlungselemente nur angerissen und nicht zufriedenstellend umgesetzt
  • die Charaktere bleiben unnahbar und irgendwie kalt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.11.2005
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Sojourn 12
Die nächste Rezension »»
Way of the Rat 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.