SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.652 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Slayers 4

Geschichten:
Die Rückkehr
Autor: Hajime Kanzaka, Zeicher: Shoko Yoshinaka / Rui Araizumi, Tuscher: Shoko Yoshinaka


Story:
Lina und ihre Konkurrentin Naga (die einige von euch sicherlich aus den OVAs kennen und die noch gefräßiger als Lina ist - und dass will schon was heißen -_-°) beschließen zusammen das kleine Dorf Bias vor der Tyrannei der finsteren und mysteriösen Organisation Twain, die von Garev befehligt wird und die Weltherrschaft anstrebt, zu befreien. Jedoch nicht ohne Hintergedanken, da Lina einen riesigen Schatz in Bias vermutet, den sie sich unter den Nagel reißen möchte. Doch Garev ist ebenfalls hinter dem alten Schatz her, da er sich mit seiner Hilfe genügend Macht verspricht, um die Welt zu erobern. Am Ende kommt jedoch alles ganz anders. Der Schatz wurde von Elfen hinterlassen und ist gefährlicher als alle Beteiligten denken.... Die Bonusstory macht einen Ausflug in die Vergangenheit des Twain Boss Garev, der noch schusseliger als Gourry ist. Man erfährt, wie er in seine missliche Lage, die des Anführers und Gründers von Twain, hineingerutscht ist.

Meinung:
Also, erst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Band eine Story beinhaltet, die außerhalb der bisherigen Geschehnisse der Slayer Bände spielt. Also seid nicht enttäuscht, wenn diesmal nicht Gourry, Zelgadis oder sonstige bisher bekannte Charaktere mitmischen. Dafür bekommt ihre eine einwandfreie, bis zum Rand mit Slapstick gefüllte, Story geboten. Außerdem tritt zum ersten Mal Naga an Linas Seite, die vielleicht sogar einen noch schlimmeren Charakter als Lina hat! Insgesamt ist der Band ganz nett, da er mit der Farb- Bonusstory eine nette Abwechslung bildet, aber dennoch finde ich, dass der Band etwas dünn ausgefallen ist. Die Story ist zwar sehr gut durchdacht, jedoch für meinen Geschmack etwas zu oberflächig gehalten. Gott sei Dank gibt es dann aber auch noch die Bonusstory am Ende des Manga, die doch noch einige Fragen klärt und einen Einblick in Garevs Vergangenheit gibt. Zum Schmunzeln gibt es mal wieder mehr als genug.

Slayers 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Slayers 4

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00DM / 6,00

ISBN 10:
3-551-74314-2

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • alle Naga Fans dürfen sich über ein Wiedersehen im Manga freuen
  • die Farb- Bonusstory
Negativ aufgefallen
  • recht schwacher Seitenumfang zum gewohnten Preis.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.01.2002
Kategorie: Slayers
«« Die vorhergehende Rezension
I.R.$. 2
Die nächste Rezension »»
What´s Michael 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.