SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.723 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Legend of the Sword 15

Geschichten:
Kap. 59 - 62
Autor: Yeo Beop-Ryong, Zeichner: Park Hui-Jin, Tusche: Park Hui-Jin

Story:
Jaryun König Hahyeon steht noch immer unter dem Einfluss des Pacheon-Schwerts und seines zwielichtigen Beraters Shiyan. Durch Zufall findet er Shao, die inzwischen ihre wahre Identität als das Strahlende Mädchen zurückbekam. Shao ist scheinbar die einzige Überlebende eines Angriffs der Himmelsbewohner auf die Menschenwelt. Jaryun König Hahyeon will seine Macht vergrößern, um diese Wesen zu vernichten, die er für die Leiden seines Volkes verantwortlich macht, und ahnt nicht, dass Shao zu den Feinden zählt.
Später rettet Rei Yan aus den Ruinen derselben Ortschaft eine kleine Dämonin und erfährt von ihr, was geschehen ist. Da er nicht weiß, was er mit ihr anfangen soll, nimmt er sie mit auf seiner Reise zum Blauen Pavillon. Unterwegs begegnen er und seine Kameraden Kou Chien, der den gleichen Weg hat, denn Ryu Hwa Seon kann seine/ihre Verletzungen nicht allein heilen. Allerdings ist der Gebirgspfad zum Blauen Pavillon unpassierbar…


Meinung:
Schon vor einer Weile hat man als Leser den Überblick verloren, worum es eigentlich geht und wer auf wessen Seite kämpft: Die Bewohner der Himmelswelt und der Unterwelt ringen um die Herrschaft, und ihre Kämpfe tragen sie in der Menschenwelt aus. Deren Bevölkerung fällt den Zielen der überlegenen Wesen zum Opfer. Nur einzelne, die über eine erstaunliche Macht verfügen, sind in der Lage, gegen die Dämonen vorzugehen und können dabei zum Zünglein an der Waage werden - wie Rei Yan durch das Pasa-Schwert oder Jaryun König Hahyeon durch die Schwester-Klinge.
Sehr viele Charaktere sind involviert, die einander ähneln, so dass man, vor allem wenn sie längere Zeit nicht mehr auftauchten, in manchen Fällen vergessen hat, um wen es sich handelt und welche Motive ihn oder sie antreiben. Einzelschicksale werden mit der Haupthandlung verwoben, aber nicht immer befriedigend aufgeklärt.
Diesmal liefert die Handlung viele Informationen und wirkt nicht annähernd so konfus wie in manchen der vorherigen Bände. Dennoch wünscht man sich, dass eingangs eine kurze Zusammenfassung des Geschehens und eine Übersicht der wichtigsten Protagonisten der Erinnerung auf die Sprünge helfen, denn ein Erscheinungsrhythmus von drei Monaten trägt nicht dazu bei, dass man die Details im Gedächtnis bewahrt.
Nach wie vor sind die Zeichnungen das Beste an der Serie, wenngleich das immer noch zu wenig ist, um das Interesse an diesem Titel wach zu halten.


Fazit:
"The Legend of the Sword" ist eine Fantasy-Serie, die sich hauptsächlich an die männliche Leserschaft ab 13 wendet. Diesem Publikum werden Kämpfe, humorige Einlagen, seltener softe Erotik und die Archetypen geboten, die mit dem Genre verknüpft werden. Eine nachvollziehbare Handlung und sich entwickelnde Charaktere findet man nicht, doch sind das Punkte, auf die die Zielgruppe wenig Wert legt. Fantasy-Leser, die höhere Ansprüche stellen, sind mit Titeln wie "Seimaden", "Inu Yasha", "Get Backers", "Saiyuki" oder "Loveless" besser beraten.


The Legend of the Sword 15 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Legend of the Sword 15

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6599-7

ISBN 13:
978-3-7704-6599-6

170 Seiten

Positiv aufgefallen
  • schöne Zeichnungen
  • interessante Charaktere, die viel Potential haben
Negativ aufgefallen
  • viele gute Ansätze werden nicht genutzt
  • verworrene Handlung, zu viele ähnliche Charaktere
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.12.2006
Kategorie: The Legend of the Sword
«« Die vorhergehende Rezension
The Legend of the Sword 14
Die nächste Rezension »»
Mister Zipangu 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.