SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.651 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Shamo 18

Geschichten:
Kap. 178 - 188
Autor: Akio Tanaka, Zeichner: Izou Hashimoto,Tusche: Izou Hashimoto

Story:
Der begnadete Tänzer Toma Takahara will unbedingt Ryo Narushima aufspüren. Dafür gibt er seine Karriere auf und scheut nicht einmal davor zurück, sich die Achillessehne zu durchtrennen, um seinen Entschluss für jeden deutlich zu machen. Er möchte Karate erlernen, ist jedoch unfähig, einen anderen Menschen mit der notwendigen Vehemenz anzugreifen. Da er weiß, dass seine Faust  eine Waffe ist, hält er sich stets zurück.
Als sein Trainer dieses Dilemma erkennt, führt er ihn in die Welt des Judo ein. Zunächst sind die Judoka wenig begeistert davon, dass sie einen Neuling unterweisen sollen, dazu noch einen, der vom Banryukai-Karate kommt. Dann jedoch versetzt Toma jeden in Erstaunen durch sein Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, jede Technik binnen kürzester Zeit zu erlernen. Hat er tatsächlich eine Chance, falls es ihm gelingt, den verschollenen Ryo zu finden?

Meinung:
Der - zunächst - vorletzte Band von "Shamo" konzentriert sich ganz auf Toma, der regelrecht besessen ist von der Idee, Ryo zu begegnen. Was ihn an dem skrupellosen, unbeliebten Karate-Kämpfer so sehr fasziniert, ist immer noch nicht ganz klar. Toma opfert, um sein Ziel zu erreichen, praktisch alles: die Karriere, alte Freunde, sogar seine Gesundheit. Alle Warnungen, die er von Personen erhält, die mit Ryo zu tun hatten, schlägt er in den Wind. Selbst das deprimierende Beispiel von Naoto Sugawara, der nach einem letzten Duell mit Ryo mit einem Gehirnschaden in der Klinik liegt, kann Toma nicht umstimmen.
Genauso wie einst Ryo, für den Karate der einzige Weg war zu überleben, beweist Toma einen eisernen Willen. Nachdem eine Kampfsportart gefunden ist, die ihn nicht zwingt, den Gegner mit den Fäusten zu verletzten, könnte er vielleicht sogar eine Chance gegen Ryo haben. Toma wünscht sich eine echte Herausforderung - der Grund wird erst in den späteren Kapiteln enthüllt.
"Shamo" wendet sich an ein erwachsenes Publikum, das sich für ungewöhnliche und dunkle Themen interessiert. Keiner der Protagonisten ist tadellos; praktisch jeder trägt ein düsteres Geheimnis mit sich herum oder ist gezwungen, Dinge abseits von Moral und Legalität zu tun. Insbesondere die Hauptfigur ist ein widersprüchlicher Charakter, dem man im Wechsel Sympathien, wenn er das Opfer ist, und Ablehnung entgegen bringt, sobald er zum Täter wird. In "Shamo" gibt es keine heile Welt, und auch ein Happy End darf nicht erwartet werden. Die Geschichte ist spannend, mitreißend und überaus bedrückend - durch die vielen Gewaltszenen und das Fehlen genau definierter ethischer Werte ungeeignet für jüngere Leser.
Interessanterweise soll die Serie laut EMA mit Bd. 19 enden. Kürzlich sind jedoch zwei weitere Mangas in Japan erschienen. Wann diese in Deutschland publiziert werden und ob die Geschichte über Bd. 21 hinaus fortgesetzt wird, ist nicht bekannt. Begrüßenswert wäre es auf jeden Fall, ließe EMA die Leser nicht im Unklaren über den tatsächlichen Ausgang der Reihe.


Fazit:
"Shamo" zählt zu den Ausnahme-Serien, die in keines der gängigen Genres so richtig passt. Das Thema, die Charaktere, der Handlungsaufbau und selbst der Stil fallen aus dem Rahmen. Zielgruppe sind die erwachsenen Leser, die eine anspruchsvolle, unbequeme Lektüre suchen und realistischen Beschreibungen den Vorzug geben gegenüber Titeln, die hübsch anzusehen sind, aber keinen Tiefgang haben.


Shamo 18 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Shamo 18

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6476-1

ISBN 13:
978-3-7704-6476-0

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • dramatische Handlung
  • interessante, realistische Charaktere
  • ausdrucksstarke Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • sehr viel Gewalt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.12.2006
Kategorie: Shamo
«« Die vorhergehende Rezension
Loveless 1
Die nächste Rezension »»
Snow Drop 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.