SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.607 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Silent Hill 2: Innerlich sterben

Geschichten:
Autor: Scott Ciencin, Zeichner: Ben Templesmith, Aadi Salman

Story:
Dr. Troy Abernathy ist ein berühmter Psychiater, der Bücher geschrieben hat und in der Fachwelt allgemein anerkannt ist. Doch nach dem Tod seiner Frau fehlt ihm merklich etwas im Leben. Und so übernimmt er den Fall einer jungen Frau, die aus Silent Hill zurückgekehrt ist. Sie scheint unheilbar zu sein und nachdem er alle ihm bekannten Methoden angewendet hat, beschließt er sie nach Silent Hill zurück zu bringen, um die Ursache der psychischen Störung aufzuspüren…

Meinung:
Eigentlich ist Silent Hill ein Comic, der hierzulande beim falschen Verlag erscheint. Infinity ist eher auf die Horrorthemen abonniert und hat bereits einige Comics von und mit Ben Templesmith veröffentlicht. Aber vermutlich war man bei Konami überzeugt, dass Panini eine größere Verbreitung dieses Lizenzproduktes erreichen würde. Es ist sowieso interessant, dass Silent Hill ein reines Lizenzprodukt ist, dass dies hier keine Eigenentwicklung ist, denn in erster Linie präsentiert sich dieser Comic als Solche. Silent Hill ist keine der typischen Comicumsetzungen eines Spiels, die versuchen das Spielprinzip auf den Comic zu übertragen. Vielmehr merkt man dem Comic deutlich an, dass der Autor sich Einiges dabei gedacht hat.

Hier wurde nicht umsonst ein Bestsellerautor verpflichtet. Scott Ciencin hat eine düstere Welt erschaffen, die sich mit Kreationen wie 20 Days and Nights problemlos messen kann. Der Horror wird genauso geschickt transportiert, wie die Geschichte selbst, die sich wie ein roter Faden durch den Comic zieht und dem Ganzen den inneren Zusammenhalt gibt. Während Ciencin in der ersten beiden Kapiteln noch ein wenig dem Schema des ersten Bandes folgt und somit eher ein Remake geschrieben hat – dies allerdings so geschickt mit neuen Elementen versehen, dass es sich immer noch neu genug anfühlt, überrascht er den Leser im zweiten Teil des Bandes mit Neuentwicklungen, die die bisherige Geschichte, die sich der Leser geistig zurecht gelegt haben mag, vollkommen auf den Kopf stellt. Da geschickte Wendungen und Ideen nun einmal das A und O einer guten Geschichte sind, hat Ciencin hier also seine Hausaufgaben gemacht.

Allerdings gibt es auch ein, zwei kritische Dinge anzumerken. Ciencin geht im zweiten Teil der Geschichte teilweise etwas langatmig vor. Das liegt vor allem daran, dass im zweiten Teil der Geschichte zu viele neue Charaktere eingeführt werden. Rund um das junge Mädchen Lauryn wird eine ganze Gruppe an jungen Menschen aufgebaut, nur um schlussendlich als Kanonenfutter und / oder Stichwortgeber links liegen gelassen zu werden. Hier hätte Ciencin durchaus etwas schnörkelloser und direkter vorgehen können.

Grafisch gesehen stehen sich Ben Templesmith und Aadi Salman nichts nach. Beide Zeichner haben albtraumhafte Bilder gezeichnet, wobei Salman einen Tick realistischer geblieben ist. Templesmith – so könnte man meinen – ist vielleicht der etwas besser geeignete Zeichner von Horrorthemen, da er seinen Charakteren Gesichtszüge angedeihen lässt, die deren inneren Zustand besser widerspiegeln. Das ist aufgrund des etwas realistischeren Stils von Salman nicht so einfach möglich. Dennoch sind deren jeweilige Stile sehr gut zur Illustration der albtraumhaften Umgebung von Silent Hill geeignet.

Fazit:
Der zweite Band von Silent Hill ist eine gekonnte Umsetzung des Spielestoffs, ohne zu sehr am Original zu hängen. Albtraumhafte Bilder verbinden sich mit einer spannenden, aber stellenweise etwas langatmigen Geschichte, zu einem sehr schönen Ganzen.

Silent Hill 2: Innerlich sterben - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Silent Hill 2: Innerlich sterben

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

ISBN 10:
3-8332-1393-0

ISBN 13:
978-3-8332-1393-9

133 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Sehr passende Zeichnungen
  • Spannende Geschichte
  • Eigenständige Umsetzung des Stoffes
Negativ aufgefallen
  • Stellenweise etwas langatmig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.01.2007
Kategorie: Silent Hill
«« Die vorhergehende Rezension
Tomb Raider: Journeys 8
Die nächste Rezension »»
Mad 100
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.