SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.737 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tiny Snow Fairy Sugar 3

Geschichten:
Mamas Funkeln/Wer bin ich?/Tragödie in den Alpen/Das wahre Kirameki/Sugar Baby Love
Autor: Koge-Donbo, Haruka Aoi, BH SNOW + CLINIC, Zeichner: Koge-Donbo, Haruka Aoi, BH SNOW + CLINIC, Tusche: Koge-Donbo, Haruka Aoi, BH SNOW + CLINIC


Story:
Die Zeit drängt, denn Sugar muss bald nachweisen können, dass sie die Befähigung hat, eine wahre Fee zu werden. Doch es sieht nicht gut aus, denn ihre magische Blume, die sie zu voller Blüte bringen müsste, lässt den Kopf hängen. Guter Rat ist teuer. Auch Saga versucht alles um ihrer kleinen Elfenfreundin zu helfen und stellt sich sogar ihrem größten Schmerz. Indem sie die Trauer an ihre Mutter zulässt aber gleichzeitig auch Hoffnung und Kraft aus den Erinnerungen an die Verstorbene schöpft, erblüht die Blume wieder - doch nur für einen kurzen Moment.
Nun ist guter Rat teuer, denn Sugar muss, wenn sie die Prüfung nicht besteht, zurück in das Ei, aus dem sie geboren wurde. Da beschließt Saga, das größte Opfer zu bringen, dessen sie fähig ist, damit der Traum der kleinen Fee doch noch erfüllt wird.


Meinung:
So niedlich wie "Tiny Snow Fairy Sugar"  bisher verlaufen ist, so endet die märchenhafte Geschichte auch. Sugar und Saga sind nun dicke Freundinnen und geben alles, um der anderen zu helfen. Dabei wachsen sie über sich hinaus und übernehmen nun auch einmal Verantwortung. Natürlich geht das nicht ohne das übliche Chaos ab, so dass man auch mehrfach schmunzeln kann.
Der Manga stellt mit der einfachen Handlung um Freundschaft und den Umgang mit Trauer vor allem ein jüngeres Publikum zufrieden. Älteren Lesern dürfte die bis zum Ende zuckersüße Erzählung unter Umständen zu schlicht oder harmlos und der Humor etwas zu albern sein.


Fazit:
Wie schon in "Pitaten" erreicht Koge Donbo vor allem ein jüngeres Publikum, das auf der Schwelle zum Erwachsenwerden steht. Niedliche Zeichnungen verstärken den Eindruck einer zuckersüßen Geschichte.


Tiny Snow Fairy Sugar 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tiny Snow Fairy Sugar 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6427-3

ISBN 13:
978-3-7704-6427-2

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • eine quirlige und lustige Geschichte
Negativ aufgefallen
  • die Handlung ist stark überzuckert sehr oft ins Alberne ab
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.06.2007
Kategorie: Tiny Snow Fairy Sugar
«« Die vorhergehende Rezension
Old Boy 3
Die nächste Rezension »»
xxxholic 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.