SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.552 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Natascha 16: Der blonde Engel

Geschichten:
Natacha 16: L’Ange blonde
Autor: F. Walthéry, Texte: Maurice Tillieux, Zeichner: G. van Linthout, Farben: Cerise

Story:
Natascha ist mit ihren Freunden in London. Dort trifft sie ihre alte Freundin Betty, der ein Koffer voller wichtiger Dokumente gestohlen wird. Gemeinsam können sie den Koffer zurückbekommen und werden dann vom Geheimdienst darum gebeten die Dokumente an einen bestimmten Ort zu bringen. Natürlich werden sie auf der Reise dorthin beschattet und zahlreiche Probleme treten auf…

Meinung:
Die im 16. Band hat eine ungewöhnlich lange Reise hinter sich, bis sie endlich in Deutschland veröffentlicht werden konnte. Maurice Tillieux hatte 1977 eine Geschichte geschrieben, die eigentlich schon im 7. Album veröffentlicht werden sollte. Doch er starb kurz danach, so dass die Geschichte in der viel zitierten Schublade liegen blieb. 16 Jahre sollten vergehen, bis sie wieder ausgegraben wurde. Und noch einmal 14 weitere, bis sie in Deutschland veröffentlicht wurde. Nun sind bei dieser Serie, die 1990 den Start für Salleck Publications darstellte, alle Lücken geschlossen worden.

Natascha 16 sprüht vor Humor und Selbstironie. Sehr Vieles erinnert an klassische Spionage-Geschichten speziell aus den Sechzigern und den Siebzigern und das wird wohl auch der Grund gewesen sein, warum Walthéry diese Geschichte wieder ausgegraben hat. Sie ist in gewisser Weise auch eine Hommage an die gute alte Zeit, in der einfach gestricktere Geschichten problemlos funktionierten und bei denen nicht ständig die große Überraschung hinter jeder Tür lauern musste. Und dennoch ist die Geschichte auch in heutiger Zeit ein Erfolg, vielleicht weil sie wesentlich ruhiger daher kommt, als so manche Story, die alles Knall auf Fall vollzieht und vor allem auf Action setzt. Allerdings gibt es Letztere auch hier zu bewundern, wenn auch in eher begrenztem Rahmen.

Auch die Zeichnungen sind wundervoll auf die Geschichte abgestimmt und jeder wird sich hier wohl fühlen. Natascha ist eben einer dieser klassischen frankobelgischen Geschichten, die man nur noch selten zu lesen bekommt und es ist gut, dass es Verlage wie Salleck Publications gibt, die sich dieser Geschichten annehmen.

Fazit:
Natascha ist eine wundervolle frankobelgische Serie mit der richtigen Mischung aus Nostalgie, Humor und wundervoller Erzählung.

Natascha 16: Der blonde Engel - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Natascha 16: Der blonde Engel

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Salleck Publications

Preis:
€ 10,00

ISBN 10:
3-89908-148-X

ISBN 13:
978-3-89908-148-0

46 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Kurzweilig
  • Gut gezeichnet
  • Beste Unterhaltung für zwischendurch
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.06.2007
Kategorie: Natascha
«« Die vorhergehende Rezension
Der Marquis von Anaon: Die Insel Brac
Die nächste Rezension »»
Disco Amore
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.