SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.690 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Stallion

Geschichten:
Stallion/Eien/Cancellation of the Darkness
Autor: Laila Reimoz (Kosen), Zeichner: Amelia Woo (Kosen), Tusche: Amelia Woo (Kosen)

Story:
"Stallion":
Der Cowboy Josey Blackwell und der Indianer Savage Stallion haben beide eine Rechnung mit dem skrupellosen Bill Tempest zu begleichen. Gerade als Josey Rache nehmen will, kommt ihm Stallion in die Quere, was Bill sogleich zu seinem Vorteil nutzt. Gefesselt und ohne Kleidung lässt Bill die beiden jungen Männer zurück, die sich miteinander arrangieren müssen, wollen sie sich nicht gegenseitig strangulieren.
Wenig später nimmt Josey die Fährte des Gesuchten erneut auf und wird einmal mehr überrumpelt. Es gelingt Stallion, seinen neuen Freund zu retten, doch der Preis, den er zu zahlen hat, ist hoch: Der indianerfeindliche Sheriff und seine Leute glauben, dass Stallion derjenige ist, der Josey vergewaltigte. Stallion landet im Gefägnis und soll gehenkt werden.
Josey muss sich entscheiden, ob er Bill zur Strecke bringen oder Stallion befreien will…

"Eien":
Seit Jahren verfolgt Ashen Sagan den Mörder seines Vaters: einen Vampir. Schließlich erfährt er von der tragischen Liebe, die einst die beiden Männer verband, doch selbst das kann Ashen nicht dazu bewegen, seine Rachepläne aufzugeben. Für ihn und den Vampir hat das tief greifende Konsequenzen…

"Cancellation of Darkness":
Um den Jungen Kai herum passieren seltsame Dinge. Wer auch immer sich mit ihm anfreunden will, wird Opfer eines schrecklichen Unfalls. Der Journalist Bradley lässt sich davon nicht abschrecken und erfährt schließlich Kais Geschichte. Zu gern möchte er seinem neuen Lover helfen und stellt sich dem Dämon, der für alles verantwortlich ist…


Meinung:
"Stallion" (Hengst) ist eine Anthologie, die drei Storys beinhaltet. Bei der Titelgeschichte handelt es sich um einen Western - ungewöhnlich im Boys Love-Genre -; die beiden anderen Erzählungen lassen sich dem Horror/Mystery zuordnen. "Stallion" und "Eien" stammen von dem spanischen Team Kosen, das durch "Saihoshi the Guardian 1 + 2" auf sich aufmerksam machte, während "Cancellation of Darkness" auf den Ideen von Laila Reimoz, die u. a. mit Studio Kosaru "Enslaved by the Dragon" geschaffen hat, basiert, das zeichnerisch von Amelia Woo umgesetzt wurde.
Allen Stories ist gemein, dass die Western- bzw. Mystery-Handlung nur den Rahmen für das eigentliche Thema bildet: die romantische Beziehung zweier Männer. In "Stallion" kommen sich Josey und der Titelheld näher, in "Eien" wird Ashen in zweierlei Hinsicht Opfer des Vampirs, und in "Cancellation of Darkness" gibt sich Kai, der endlich jemanden gefunden hat, der sich um ihn kümmert, dem homosexuellen Bradley hin. Außer zärtlicher und leidenschaftlicher Liebe finden sich aber auch Vergewaltigung und Mord.
Mit Letzterem halten sich die Geschichten allerdings nicht lange auf, und es wird auch nicht darüber aufgeklärt, welche Probleme die Paare bewältigen müssen, wenn sie sich - mit heterosexueller Orientierung - auf eine gleichgeschlechtliche Beziehung einlassen und wie das Umfeld darauf reagiert. Tatsächlich wollen Boys Love-Storys nur unterhalten und wenden sich an aufgeschlossene, reifere Leserinnen - in diesem Fall ab 16, da die Abbildungen nicht zu explizit sind -, die Spaß an dieser Spielart romantischer Komödien oder Dramen haben. Der Titel ist bereits eine Anspielung auf den eigentlichen Inhalt.
Anders als bei Erotika/Hentai für männliche Leser, bei der es in erster Linie um Sex ohne Handlung und ohne sich entwickelnde Charaktere geht, wird bei Boys Love großer Wert auf eine nachvollziehbare Story und interessante Charaktere gelegt. Romantik und Situationskomik oder auch die Klärung von Konflikten gehören dazu, und die sexuellen Handlungen sind der krönende Abschluss. Die Bilder der Zeichnerinnen sind ästhetisch und entbehren der Derbheit, mit der die Kollegen diese Motive umsetzen.
Das Cover von "Stallion" ist repräsentativ für den Inhalt. Ansprechende Illustrationen erfreuen die Leserinnen. Es wird einiges, aber nicht alles gezeigt - so manches bleibt der Phantasie überlassen. Die Geschichten sind interessant, die Charaktere sympathisch und attraktiv. "Stallion" kann man als eine Hommage an den erfolgreichen Film "Brokeback Mountain" betrachten, während die beiden kürzeren Erzählungen traditionellere Themen aufgreifen (Horror/Mystery gepaart mit etwas mehr oder weniger Boys Love findet man u. a. in den Serien "Yami no Matsuei" von Yoko Matsushita oder "I Can't Stop Loving You" von Row Takakura).
Ergänzt wird mit einem kleinen Einblick in die Entstehungsgeschichte von "Stallion" und Eien", zu der auch einige Fotos und Charakter-Sketche gehören.


Fazit:
Zweifellos hat The Wild Side mit diesem Band einen Glücksgriff getan, denn die Storys, die Zeichnungen und auch die Gestaltung der Anthologie können überzeugen. Das zeigt auch, dass nicht nur aus Japan schöne Mangas und aus Korea ansprechende Manhwas kommen, sondern auch im Westen viele Künstler mehr tun, als sich bloß die entsprechenden Stil-Elemente anzueignen. Kosen hat einen eigenen, unverkennbaren Stil entwickelt und sucht zudem nach neuen Themen, die tadellos umgesetzt werden.
Sammlerinnen schöner Boys Love-Mangas werden von diesem Titel nicht enttäuscht und dürfen sich darauf freuen, dass im Laufe des Jahres auch "Saihoshi the Guardian" bei The Wild Side erscheinen wird. Aktuelle Informationen findet man unter www.thewildside.biz, www.lemonshop.de, www.yaoipress.com.


Stallion - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Stallion

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
The Wild Side

Preis:
€ 10,90

ISBN 10:
3-939484-06-7

ISBN 13:
978-3-939484-06-6

172 Seiten

Positiv aufgefallen
  • romantisch-dramatische Stories
  • ansprechende Gestaltung des Mangas
  • schöne Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.08.2007
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Yaoi Newcomer
Die nächste Rezension »»
The Prince of Tennis 12
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.