SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.735 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Takumi-kun 3

Geschichten:
Das Glockenturm-Gespenst Kap. 1 - 3/Gie, mein Weihnachtsmann Kap. 1 - 3/Nachwort
Autor: Shinobu Gotoh, Zeichner: Kazumi Ohya, Tusche: Kazumi Ohya

Story:
Ausgerechnet nach einer Gespenstergeschichte muss Takumi sein vergessenes Hausaufgabenheft aus dem dunklen Klassenzimmer holen. Als er aus dem Fotolabor Geräusche hört, ist er davon überzeugt, dass an der unheimlichen Erzählung doch etwas dran sein könnte. Gemeinsam schauen er und Gie nach, doch außer ihnen ist niemand da. Diese günstige Gelegenheit will Gie sogleich für einen Moment romantischer Zweisamkeit nutzen. Prompt werden sie von einem Lehrer ertappt. Gie und Takumi ist sogleich klar, dass wirklich etwas nicht stimmt, denn was hat Matsumoto um diese Zeit in der Schule zu suchen? Und von wem stammt das unscharfe Foto, das im Papierkorb lag? Die Jungen beginnen zu recherchieren und stoßen auf die Geschichte von einer unglücklichen Liebe und dem Wunsch nach Rache.
Takumi und Gie unternehmen einen vorweihnachtlichen Bummel. Gies Flirten ärgert Takumi so sehr, dass er allein Shoppen geht und anschließend ohne seinen Freund ins Internat zurückkehrt. Dort beginnt er allerdings, sich Sorgen zu machen, weil Gie auch nicht mit dem letzten Bus kommt. Wie sich später herausstellt, hatte Gie all sein Geld ausgegeben, so dass er sich kein Taxi leisten konnte und durch den Schnee laufen musste. Natürlich hat er sich dabei erkältet, doch das macht ihm nichts aus, denn er hat eine tolle Weihnachtsüberraschung für Takumi geplant.


Meinung:
Die "Takumi-kun"-Serie zählt zu den romantischen Boys Love-Mangas, die die Liebe zwischen zwei Jungen verklären, ohne dabei zu explizit zu werden. Takumi und Gie, die beiden Hauptfiguren, sind ein Paar und finden immer wieder einige Minuten für sich, obwohl sie in einem Internat wohnen, wo so mancher - Lehrer und Mitschüler - ein wachsames Auge auf sie hat. Richtige Konflikte hat es wegen ihrer Liebe allerdings noch nicht gegeben, so dass die Episoden ihre Spannung aus anderen Ereignissen beziehen.
Bd. 3 beinhaltet zwei in sich abgeschlossene Story-Arcs, die man auch ohne das Wissen aus den vorherigen Büchern problemlos lesen kann.
"Das Glockenturm-Gespenst" verlagert die Handlung ins Mystery-Genre. Einst kam ein Schüler bei einem Sturz vom Glockenturm ums Leben. Gie und Takumi entdecken, dass ihr Lehrer Matsumoto in den Vorfall verwickelt war. Nun scheint sich das Drama von einst zu wiederholen. Ob tatsächlich ein Gespenst involviert ist oder die Phantasie die Beteiligten Dinge sehen lässt, dürfen die Leserinnen selbst entscheiden.
In "Gie, mein Weihnachtsmann" wird ein beliebtes Thema aufgegriffen. Obwohl das Fest nicht die gleiche Bedeutung hat wie in Ländern, deren Bevölkerung überwiegend dem Christentum angehört, wird es gefeiert, da die Japaner die Stimmung und das ganze Ambiente sehr schätzen. Tatsächlich findet man in den Dezember-Ausgaben der Manga-Anthologien, der Anime-Magazine und selbst in einigen Anime-Episoden - ob das nun zum Charakter der Serie passt oder nicht - regelmäßig Weihnachtsgeschichten. Auch die Protagonisten in "Takumi-kun" feiern. Die Kapitel sind nett, romantisch und am Schluss schon ein wenig kitschig, doch ist das vernachlässigbar, angesichts der zart gezeichneten Szenen, die die Leserinnen gern sehen.


Fazit:
Wenn man romantische und nicht zu explizite Boys Love-Mangas und Geschichten, die im Schüler-Milieu angesiedelt sind, schätzt, wird man von "Takumi-kun" nicht enttäuscht. Die Episoden gewähren Einblicke in den Alltag der Protagonisten, über die regelmäßig etwas Neues verraten wird. Die Episoden sind im Wechsel dramatisch, romantisch und humorig; garniert werden die Geschehnisse mit Umarmungen und Küssen. Die ansprechenden Zeichnungen gefallen und machen neugierig auf die anderen Serien von Kazumi Ohya ("Oasis Project", "Dream Kiss").

Takumi-kun 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Takumi-kun 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-75413-4

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • romantische Storys
  • aparte Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.08.2007
Kategorie: Takumi-kun
«« Die vorhergehende Rezension
Traumboyz
Die nächste Rezension »»
Yagyu Ninpo Cho 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.