SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.683 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - When a man loves a man 3

Geschichten:
The Last Waltz, Part 3
Autor: Youka Nitta, Zeichner: Youka Nitta, Tusche: Youka Nitta


Story:
Naoki Ishii gelingt es, Ryo Takaakis Date mit Kyosuke Iwaki platzen zu lassen. Hemmungslos hat sich Ishii betrunken, und Ryo betrachtet es als seine Pflicht, sich um seinen Angestellten zu kümmern. Zwar ahnt Ryo, dass an der Sache etwas faul ist, doch noch tappt er im Dunkeln. Unterdessen nutzt Toshiya Kenzaki diese Gelegenheit, um Iwaki Ryo vergessen zu lassen: Er will mit ihm schlafen! Der Plan geht jedoch nicht auf. Iwaki begreift, dass ihm, dem großen Manipulator, von Kenzaki gewissermaßen der Spiegel vorgehalten wurde und er seinem Mitarbeiter eigentlich gar keinen Vorwurf machen darf.
Allerdings zieht Iwaki daraus nicht die logischen Konsequenzen, sondern setzt Ryo noch mehr unter Druck. Iwaki lässt seinen Lover sogar glauben, dass er derjenige ist, der den Host-Club Schnapps in den Ruin treiben will und dass er auch Ishii zu Ryo geschickt hat, um ihn auf die Probe zu stellen. Als Iwaki nach einem heftigen Wortwechsel geht, bleibt Ryo tief enttäuscht zurück.
Derweil ist Takaagi Shinkawa auf dem besten Weg, die neue Nummer Eins des konkurrierenden Rusty Nail zu werden. Mühelos spannt er Kenzaki die Kundinnen aus. Dieser ist ohnehin schon deprimiert wegen des Korbs, den er von Iwaki bekam. Als nächstes lässt ihn Ishii im Stich, und seine Position als Geschäftsführer steht plötzlich auch auf tönernen Füßen.
Ursprünglich hatte Ishii gemeinsam mit Kenzaki Ryo vernichten wollen, doch seine Bewunderung für den enigmatischen Mann ist nur noch größer geworden. Ishii steht nun zu seinen Gefühlen und will nicht länger mit schmutzigen Tricks arbeiten, sondern sich den Respekt seines Chefs verdienen. Ishii deckt das Komplott auf und bittet um eine zweite Chance im Schnapps.
Iwaki, der nicht annähernd so skrupellos ist, wie er sich gibt, erzählt Shinkawa, was er über die ganze Angelegenheit weiß. Daraufhin will sich Shinkawa mit Ryo aussprechen, denn er sieht die Zurückweisung jetzt in einem neuen Licht…


Meinung:
"When A Man Loves A Man" zählt zu den expliziten Boys Love-Mangas, in denen es zur Sache geht und die auch mal ein bisschen mehr zeigen, sich dabei jedoch immer im Bereich des Ästhetischen bewegen. Dies ist vor allem dem klaren Zeichen-Stil von Youka Nitta und ihren geschmackvollen Bildern, in denen vor allem die Gefühle der Charaktere füreinander zum Ausdruck gebracht werden - die Sex-Szenen stellen lediglich das I-Tüpfelchen dar -, zu verdanken.
Überdies verfügt die Serie über eine richtige Handlung. Man darf zwar keine Action erwarten, stattdessen gibt es jedoch viele berufsbedingte und romantische Verwicklungen. In diesem Band, der sicher der Beste der Trilogie ist, wird das Knäuel aus Handlungsfäden geordnet und jede offene Frage beantwortet.
So wird aufgedeckt, warum Kenzaki das Schnapps und damit Ryo ruinieren will. Erwartungsgemäß scheitern seine Pläne, mehr noch: Er selber gerät in Bedrängnis, denn Shinkawa zieht Kenzakis Kundinnen zu sich und macht ihm den Posten als Geschäftsführer streitig, Ishii will nicht länger Handlanger sein und mit schmutzigen Tricks arbeiten, Iwaki lässt ihn eiskalt fallen. Kenzakis Demütigung erreicht ihren Höhepunkt, als sich Ryo trotz allem bei Iwaki für ihn einsetzt. Inzwischen jedoch ist Kenzakis Wille gebrochen, und er hofft, dass ihn der Mann, den er verehrt und liebt, wieder aufnimmt.
Auch Ryo muss eine Entscheidung fällen, denn Iwaki stellt ihn vor eine schwere Wahl. Gibt Ryo seine Arbeit als Host nicht auf, ist es aus zwischen ihnen; Iwaki will ihn ganz für sich allein haben und ihn kontrollieren, obwohl ihm bewusst ist, dass er dann einen Ryo bekommt, den er gar nicht will. Auch Shinkawa möchte endlich klare Verhältnisse schaffen, denn er liebt Ryo immer noch und versteht endlich dessen Motive. Ryo hat es jedoch satt, ständig manipuliert und wie eine Trophäe begehrt zu werden. In Folge bleibt so mancher verletzt zurück.
Nachdem nun der Schlusspunkt unter diesen ersten Story-Arc gesetzt wurde, wird den Leserinnen in einer Extra-Story verraten, wie Shinkawa zu seiner Anstellung im Schnapps kam. Dabei gibt es auch einen Seitenhieb auf die High Society, denn Shinkawas Mutter, die sich selber ausgiebig mit den jungen Männern amüsiert, wünscht nicht, dass ihr Sohn in dieses Milieu abgleitet, das sie im Grunde verachtet.
Sammlerinnen ab 16 Jahren erhalten mit diesem Band den letzten Teil einer in sich abgeschlossenen Trilogie. Allerdings wird gewiss jede erfahren wollen, wie es weiter geht, ob die Paare, die sich für den Moment gefunden haben, zusammen bleiben oder ob sich das Liebeskarussell weiter drehen wird. Aus der Masse der Boys Love-Serien, die überwiegend um Schüler und ihre kindlich-oberflächlichen Probleme kreisen, hebt sich der Titel angenehm ab und antwortet damit auch auf die Wünsche eines älteren Publikums, das Biseinen sehen möchte, die anspruchsvollere, kompliziertere Konflikte zu lösen haben.
Damit gesellt sich "When A  Man Loves A Man" zu Serien wie "Love Mode", "Love Contract", "Verliebter Tyrann" oder "Junjo Romantica", deren Protagonisten Studenten oder Angestellte sind und deren Abbildungen auch etwas expliziter ausfallen. Nicht grundlos sind die meisten Bände dieser Serien eingeschweißt - und wer die Warnung versteht und derartige Szenen nicht sehen möchte, kann auf Titel ausweichen, deren Inhalte weniger deutlich sind.


Fazit:
Mit der Veröffentlichung von "When A Man Loves A Man" reagiert Carlsen auf die Wünsche vieler Genre-Fans. Man kann nur hoffen, dass dies erst der Anfang ist, denn es gibt noch zahlreiche weitere schöne Boys Love-Titel, die die Sammlerinnen gern in ihre Regale stellen möchten. In dieser Hinsicht sind die amerikanischen Verlage, die sehr viel früher erkannten, dass (erotische) Mangas für das weibliche Publikum ab 18 eine Marktlücke darstellen, schon um einiges weiter. Der Mut von Dramaqueen, BeBeautiful, Yaoi Press etc. wird belohnt: Top-Titel von z. B. Yamane Ayano oder Shushushu Sakurai sind ständig vergriffen.
Man sollte nicht vergessen, dass die Leserinnen älter werden und sich die Interessen ändern. Wer vor ein paar Jahren für "Tokyo Mew Mew" schwärmte, liest mittlerweile "Blade of the Immortal", "Priest", "Haou Airen" oder hat das Genre Boys Love entdeckt. Um ein erwachsenes Publikum zu binden, müssen mehr Titel mit angemessenen Themen angeboten werden, die durch eine reizvolle Handlung, faszinierende Charaktere und ansprechende Zeichnungen überzeugen können.
Die Serien von Youka Nitta erfüllen im Bereich Boys Love die gestiegenen Ansprüche dieser Leserschaft.

When a man loves a man 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

When a man loves a man 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-77713-3

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • romantische, recht explizite Story
  • ansprechende Zeichnungen
  • sympathische, attraktive Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.12.2007
Kategorie: When a man loves a man
«« Die vorhergehende Rezension
Vampire Knight 2
Die nächste Rezension »»
John Difool - Der Incal
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.