SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.852 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Love Mode 8

Geschichten:
Wunsch an den Mond/I'm hungry/D & C/Nachwort
Autor / Zeichner /Tusche: Yuki Shimizu

Story:
Reiji und Kiichi haben schon in jungen Jahren das Erbe des Aoe-Clans angetreten. Sie sind reich und mächtig - und verdanken einen großen Teil ihrer Einkünfte einem florierenden Host-Club. Wie es dazu kam und wie Kiichi seinen ständigen Begleiter Haruomi kennen lernte, schildern die Episoden in "Love Mode 8":
Die Zwillinge Tien Lee und Tien Shu haben nur einander und leben von kleinen Diebstählen. Als Tien Shu zufällig große Beute macht, ahnt der besonnene Tien Lee, dass das nicht gut gehen kann. Die Yakuza sind den Jungen bereits auf der Spur, und Tien Shu wird so schwer verletzt, dass sich Tien Lee an den gleichfalls in dubiose Geschäfte verwickelten Aoe-Clan wendet. Damit er Geld für einen Arzt bekommt, verkauft sich Tien Lee an Shugo Aoe.
Mit dem, was nun auf ihn zukommt, hätte Tien Lee niemals gerechnet. Shugo ist ein erbarmungsloser Mann, der mit den Angestellten und der eigenen Familie perverse und grausame Spielchen treibt. Tien Lee hat Glück im Unglück, denn er wird Kiichi, einem der Söhne Shugos, als Ersatz für dessen toten Hund Haruomi geschenkt. Fortan trägt Tien Lee den Namen des Tieres und ist für Kiichi verantwortlich.
Kiichi behandelt seinen ‚neuen' Haruomi freundlich und gewinnt dessen Zuneigung. Tatsächlich leidet auch Kiichi unter der Brutalität seines Vaters. Als die beiden Jungen vom Hauslehrer entführt werden, rührt Shugo keinen Finger, um sie zu befreien…


Meinung:
"Love Mode" ist keine kontinuierliche Manga-Serie, sondern besteht aus kleinen Episoden, die durch das regelmäßige Auftauchen von denselben Charakteren miteinander verknüpft sind. Dank dieses Umstands findet man sich schnell in der Handlung zurecht, selbst wenn man nicht alle Bände kennt oder seit dem Erscheinen der letzten Nummer mehrere Monate vergangen sind.
In jedem Buch steht ein anderer Charakter bzw. ein anderes Paar im Mittelpunkt. Yuki Shimizu erzählt, wie sie sich kennen lernen und im Laufe der Zeit Gefühle füreinander entwickeln. Erst nachdem viele Hürden aus dem Weg geräumt und Missverständnisse aufgeklärt sind, finden sie endlich zusammen. Natürlich bietet eine feste Beziehung, in die der Alltag eingekehrt ist, nicht annähernd so reizvolle Ansätze für eine unterhaltsame Geschichte wie eine Freundschaft, deren Entwicklung noch offen ist. Darum bedient sich die Mangaka immer wieder aus dem großen Protagonisten-Pool und macht aus anfänglichen Nebenfiguren Hauptcharaktere.
Yuki Shimizu nutzt geschickt den Aha-Effekt, denn man kennt den oder die Protagonisten bereits, und konstruiert auf diese Weise eine komplexe, verzahnte Handlung. Man braucht zwar keine Vorkenntnisse, um als Quereinsteiger den Geschehnissen folgen zu können, doch regelmäßige Leserinnen vermögen, viele Feinheiten und Anspielungen auf andere Episode zu entdecken.
Diesmal ist der Fokus auf Kiichi gerichtet - auf seine Hintergrundgeschichte musste lange gewartet werden. Der vorliegende Band beantwortet allerdings nicht alle Fragen, sondern wartet mit einem Cliffhanger auf, der die Neugierde auf die Fortsetzung weckt.
Die Charaktere und die Handlung orientieren sich an Genre-Klischees (ein skrupelloses Familienoberhaupt, ein perverser Hauslehrer, mehrere devote Angestellte, Geld und Intrigen machen nahezu alles möglich, die Welt von "Love Mode" ist durch und durch homosexuell, Starke quälen Schwächere…), was doch etwas schade ist, da die Motive längst ausgeschöpft sind. Daran und am Stil der Illustrationen merkt man aber auch, dass die Serie schon älter ist und neben "Zetsuai", "Kizuna" und "Level C" praktisch schon zu den Boys Love-Klassikern zählt.
Die romantischen Szenen zwischen den jungen Männern garnieren die Story, sind aber nicht so explizit wie in manch anderen Reihen. Wer es weniger deutlich mag, tut daher mit "Love Mode" keinen Fehlgriff.


Fazit:
"Love Mode" wendet sich an Leserinnen ab 16 Jahren, die dem Genre Boys Love aufgeschlossen gegenüber stehen. Der Episoden-Charakter der Serie ermöglicht bei Bd. 8 noch einen problemlosen Einstieg, doch muss man auch das nächste Buch kaufen, möchte man das Ende des Story-Arcs erfahren. Die Geschichte ist dramatisch und spannend, obwohl vorweg genommen wird, dass sie gut ausgeht. Der Reiz liegt im Wie.


Love Mode 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Love Mode 8

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-78428-5

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • dramatische Story
  • der Episoden-Charakter macht es auch Neu-Lesern leicht, sich in der Handlung zurechtzufinden
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.03.2008
Kategorie: Love Mode
«« Die vorhergehende Rezension
Hana-Kimi 13
Die nächste Rezension »»
Anatolia Story 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.