SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.457 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Lime Law 2

Geschichten:
08/15 + Puppetmaster + Termine + Tribut an einen Dämon + Boy Meets Girl? + Sternenkind + A Friendly Turn + Blutige Federn

Autor: Layann, Lorialet, Anne "Lail" Delseit, Yamila Abraham, Natalia Zaitseva, Rebecca "Sithy" Eiter, Tamara R., Rita Amanov, Zeichner, Tusche: Aziell, Layann, Lorialet, Iruka, Studio Kosaru, Natalia Zaitseva, Zennah, Tamara R.


Story:
"Lime Law 2" beinhaltet 6 softe Boys Love-Mangas, 3 Short-Stories und einige Illustrationen inklusive 5 Farbseiten. Bei einigen davon handelt es sich um zeitgenössische, bei anderen um phantastische Erzählungen, die unterschiedliche Schwerpunkte setzen und mit verschiedenen Stilen aufwarten, so dass nahezu für jeden Geschmack etwas dabei ist:
"08/15" ist "Eine ganz normale Liebesgeschichte" von Layann. Nagano Keniichi ist hoffnungslos in seinen Mitschüler Hasegawa Shinya verknallt. Unerwartet gesteht Shinya Keniichi, dass er ihn gern hat - und Sex will. Das geht Keniichi zu schnell, doch gibt er nach, und Missverständnisse folgen.
Lorialets "Kugutsuhi: Puppet-Master" soll zwei Freunde zu Liebenden machen, nachdem einer von ihnen Gefallen an einer Frau fand. Die Konsequenzen sind anders, als erwartet.
Ninos Freund hat immer "Termine". Als Alexander wieder einmal zu spät zu einem Date erscheint, ist Nino schon bereit aufzugeben, doch Anne "Lail" Delset wartet in ihrer Kurzgeschichte mit einer überraschenden Wendung auf.
"Tribut an einen Dämon" von Studio Kosaru erzählt vom Wirken eines Asakraten auf dem Planeten Risden, der von Dämonen heimgesucht wird. Der junge Mann lernt bald, die Angelegenheit mit anderen Augen zu sehen und geht auf den von General Caine vorgeschlagenen Handel ein, damit die Kolonisten unbehelligt abziehen können. Nicht ganz unfreiwillig zahlt Kaleb den geforderten Preis.
Natalia Zaitseva lässt in "Boy Meets Girl?" einen ihrer Protagonisten einem Irrtum erliegen. Als er begreift, scheint ein Happy End unmöglich.
In Rebecca "Sithys" Story "Sternenkind" wird ein junger Pilot abgeschossen und hat eine seltsame Begegnung.
"A Friendly Turn" nimmt bei Tamara R. die Experimentierfreude zweier Jungen. Steckt vielleicht mehr als Neugierde dahinter?
Studio Kosaru ist mit einer zweiten Geschichte vertreten. "Blutige Federn" handelt von einer Tragödie, die vielleicht ein anderes Ende genommen hätte, wäre Liebe wichtiger als der Wunsch nach Rache gewesen.


Meinung:
Anders als "Lemon Law" bietet "Lime Law" - nun schon zum zweiten Mal - homoerotische Mangas, Kurzgeschichten und Illustrationen, die nicht allzu explizit sind. Auch wenn die Protagonisten ‚zur Sache kommen', wird nichts gezeigt und das Meiste der Phantasie der Leserinnen überlassen. Eine nachvollziehbare Rahmenhandlung und die Auseinandersetzung der Charaktere mit den eigenen Gefühlen sind wichtiger als der Akt an sich, der dem I-Tüpfelchen gleich kommt.
Was gefällt, ist Geschmackssache: Die Anthologie bietet SF und Fantasy neben historisch angehauchten und zeitgenössischen Geschichten. Nicht immer ist die Handlung in einem japanisch anmutenden Umfeld angesiedelt; mehr und mehr gehen die Autoren eigene Wege und bedienen sich eines ihnen vertrauten Hintergrunds und neuer Motive. Der Stil reicht von eher skizzenhaft-minimalistisch bis hin zu detailreichen Illustrationen, teils von fast fotorealistischer Qualität.
Adressiert ist der Band an Leserinnen ab 16 Jahren, die softe Boys Love in Kombination mit verschiedenen Genres schätzen und sich vor allem für die Werke westlicher Künstler interessieren. Einige der hier vertretenen Autoren und Zeichner kennt man bereits aus anderen Mangas des Fireangels Verlag, und Studio Kosaru kann zudem auf mehrere Publikationen bei Yaoi Press zurückblicken. Es fällt positiv auf, dass man kein Profi (aus Japan oder Korea) sein muss, um das Publikum durch anspruchsvolle Arbeiten zu überzeugen.


Fazit:
"Lime Law 2" bietet eine bunte Mischung an Boys Love-Erzählungen und stilistisch abwechslungsreichen Illustrationen, so dass praktisch für jeden Genre-Fan etwas dabei ist. Wer es nicht zu explizit mag, dürfte mit diesem Band gut beraten und nach der Lektüre sicher neugierig auf die weiteren Produkte des Fireangels Verlag sein.


Lime Law 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lime Law 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Fireangels

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3-939309-04-8

206 Seiten

Positiv aufgefallen
  • abwechslungsreicher Genre-Mix
  • stilistische Vielfalt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.09.2008
Kategorie: Lime Law
«« Die vorhergehende Rezension
Lemongrass
Die nächste Rezension »»
K-A-E 29th Secret 1: Blank File
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.