SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.617 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sexperimente 2

Geschichten:
Kap. 9 - 13 + 2 Extra-Storys + Schlussbetrachtung + Nachwort

Autor, Zeichner, Tusche: Rie Honjoh

Story:
Aus Liebe zu dem attraktiven Lehrer Shibaura besuchte Kosuke als einziger Schüler die Chemie-AG. Schon bald wird aus den beiden ein Paar, doch kaum haben sie von Liebe gesprochen, verschwindet Shibaura spurlos. Kosuke beschließt, Chemie zu studieren und sich bei der Firma zu bewerben, für die Shibaura vermutlich arbeitet. Sein Wunsch erfüllt sich, doch er macht außerdem eine bittere Entdeckung.
Kosukes älterer Bruder Shuri ist mit Takaya, einem Mitschüler Kosukes, befreundet. Aus Kameradschaft wird schließlich Liebe, und Takaya folgt Shuri ein Jahr später an die Uni. Bald gibt es Probleme, denn die jeweiligen Kommilitonen wundern sich, warum die beiden ständig zusammen sind und sich kaum mit den Leuten aus den gleichen Semestern abgeben. Als sich Takaya plötzlich zurückzieht, sorgt sich Shuri, ob ihre Beziehung vor dem Ende steht.


Meinung:
"Sexperimente 2" spielt einige Jahre nach dem Ende des ersten Bandes. Die Protagonisten sind älter geworden und schlagen sich als Studenten oder junge Angestellte durch. Während Kosuke nach Shibaura sucht, sind Shuri und Takaya weiterhin ein Paar. Allerdings haben sie alle jede Menge Probleme mit ihren Beziehungen, da keiner sagt, was wirklich in ihm vor sich geht. Shuri und Takaya leiden darunter und wollen sich erneut zusammen raufen. Shibaura hingegen provoziert die Konflikte. Er spielt seine Macht über Kosuke aus und formt den jüngeren Mann nach seinen Vorstellungen. Ob das Shibaura aber wirklich so gelingt, wie er es gern hätte, bleibt offen.
Tatsächlich scheint die Story auf mindestens drei Bände angelegt worden und gecancelled worden zu sein, denn die Geschichte wirkt unvollständig und lässt so manche Frage offen, vor allem Shibaura und Kosuke, sowie Mitsuhi und seinen Doktor betreffend. Es bleibt nur die Spekulation darüber, ob die jeweiligen Paare mit den Situationen, in die sie sich manövriert haben, auf Dauer glücklich sein können oder ob nicht derjenige, der manipuliert wurde, stärker ist, als gedacht, und die Konsequenzen zieht.
Das Ende kam so plötzlich, dass das Material nicht einmal für ein Tankobon ausreichte und zwei von der Titelgeschichte unabhängige Episoden, die zusammen gehören, als Ergänzung hinzugefügt wurden. Auch hier geht es wieder um Missverständnisse in einer Beziehung zwischen zwei jungen Männern, die sich aussprechen müssen, bevor es richtig klappt.
Anders als in vielen Boys Love-Mangas stehen in "Sexperimente" nicht mehr Schüler im Mittelpunkt sondern junge Erwachsene, die ganz andere Probleme bewältigen müssen. Diese treten allerdings zugunsten von unverstandenen Gefühlen und Sex in den Hintergrund. Es gibt einige sehr explizite Abbildungen, die es rechtfertigen, dass der Band ab 18 Jahren empfohlen und in Folie eingeschweißt ausgeliefert wird.
Die Illustrationen sind ganz nett, aber etwas steif und arm an Details. Das und auch das abrupte Ende machen den Titel eigentlich nur interessant für Sammlerinnen, die nackte Tatsachen sehen wollen. Wer großen Wert auf eine runde Handlung und sympathische Charaktere legt, sollte lieber erst ein wenig in "Sexperimente" blättern, um sicher zu gehen, ob der Zweiteiler gefällt.


Fazit:
"Sexperimente" ist ein sehr expliziter Boys Love-Manga für Leserinnen ab 18 Jahren, denen es vor allem auf Abbildungen ankommt, die nichts verbergen. Die Handlung erscheint darüber eher zweitrangig und endet zu abrupt, um wirklich zufrieden zu stellen. Wem das nichts ausmacht, der wird seine Freude an den intimen Momenten zwischen jungen Männern haben; sucht man Tiefe und sich entwickelnde Charaktere, ist man vielleicht mit einem anderen Titel besser beraten.


Sexperimente 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sexperimente 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-576-8

178 Seiten

Positiv aufgefallen
  • expliziter Inhalt für erwachsene Leserinnen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.12.2008
Kategorie: Sexperimente
«« Die vorhergehende Rezension
The Prince of Tennis 25
Die nächste Rezension »»
Speed Grapher 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.