SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.556 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - X-Men 100

Geschichten:
US-Uncanny X-Men 500 "SFX Part 1"
US- Uncanny X-Men 501 "SFX Part 2"
US- X-Men Legacy 216 "Walkthrough Part 2"
US- X-Men: Divided We Stand 2"

Autor: Ed Bribaker, Matt Fraction, Zeichner: Terry Dodson, Greg Land

Story:
Nachdem in der letzten großen Storyline tausende von Mutanten ihre Kräfte verloren hatten, gibt es nur noch wenige Homo Superior auf den Planeten. Die X-Men suchen sich ein neues Zuhause in Oakland und werden dort auch herzlich empfangen. Nur eine Gruppe Menschen, der Hellfire Club, macht Jagd auf Mutanten. Doch Cyclops und Co. nehmen sich die Jungs vor. Währenddessen greift Magneto plötzlich in alter Stärke die X-Men an. Doch wie kann es sein, denn auch er verlor all seine Kräfte? Wie sich zeigt ist eine neue außerirdische Technologie dazu imstande. In der 2. Hälfte des Buches reißt Emma Frost mit Professor Xavier durch seine Gedanken, sie lässt ihn spüren, dass er nicht nur Gutes getan hat.

Den Abschluss dieses Jubiläumbandes bildet dann das Erscheinen von Illyana Rasputin, der kleinen Schwester von Colossus. Sie ist in der Hölle gefangen und versucht verzweifelt zu ihrem Bruder zu gelangen. Doch sie schwebt zwischen Gut und Böse, Leben und Tod, Krieg und Frieden.



Meinung:
Die 100. Ausgabe der X-Men ist wahrlich ein Grund zum Feiern. Keine andere Serie hat die Kindheit und die Jugendjahre von vielen Lesern mehr bestimmt, als die Erlebnisse der Mutanten rund um Prof. Xavier. 100 Ausgaben X-Men. Panini feiert dieses Jubiläum mit einem großen Poster und einem zweiseitigen Rückblick, der die größten Momenten der X-Men wiedergibt. Dazu kommen dann noch vier US-Hefte, zusammen 100 Seiten, für den normalen Preis. Über Umfang und Inhalt dieser Jubiläumsausgabe kann also wirklich nicht gemeckert werden.

Dass nach der letzten großen Storyline nun nur noch wenige Mutanten über sind, macht das X-Universum endlich wieder übersichtlicher. Es scheint wieder von vorne zu beginnen. Und auch wenn Magneto keine Kräfte mehr hat, zeigt doch das Auftauchen des Mutanten in diesem Heft, dass die X-Men weiterhin mit großen Gefahren rechnen müssen. Auch die Hellfire Club-Gang ist augenscheinlich nicht nur eine rassistische Menschengruppierung. Der Anführer scheint ebenfalls Mutantenkräfte zu besitzen. Doch wo ist der Grund für seinen Hass auf die Angehörigen der gleichen Spezies? Die nächsten Ausgaben werden es zeigen.

Das parallele Laufen-lassen, der anderen US-X-Serien bietet dem Leser zwar nicht mehr Spannung in diesem Heft, aber besonders mit dem kurzen Vorspiel "Die Saat ausbringen" zeigen die Autoren, dass in nächster Zeit eine große Gefahr auf die X-Men zukommt. Oder auch nicht, denn Illyana Rasputin scheint nicht einmal sich selbst richtig einschätzen zu können. Optisch haben sich die Zeichner auf jeden Fall bei Chaos Comics bedient. Denn Illyana Rasputin ist ohne wenn und aber eine Kopie von Lady Death und Purgatory. Da hätte sich David Jardin ruhig etwas Besseres einfallen lassen können. Die Zukunft wird es zeigen, in welche Richtung sich der Charakter entwickeln wird.

Neben der inhaltlichen, ist auch die zeichnerische Qualität hervorragend. Das Heft verfügt über eine  stark untergliederte Panelstruktur, wodurch sehr viel Inhalt auf die 100 Seiten gequetscht wurde. Wer jetzt aber denkt, dass die Story dadurch unübersichtlich wird, der irrt. Denn wie bei den X-Men üblich gibt es neben der komplexen Handlung jeweils sehr viel Action, und diese wird natürlich in großformatigen Zeichnungen dargestellt.

Die Zeichnungen an sich sind allesamt sehr detailreich und realistisch. Selten wird in Superheldencomics ein so hoher Maßstab an wirklichkeitsgetreuen Zeichnungen gesetzt und auch erreicht. Die Colorierung wechselt je nach Tageszeit zwischen Hell und Dunkel, die Sauberkeit der Zeichnungen je nach Thematik der Handlung und die Darstellung der einzelnen Mutanten ist an Detailreichtum nicht zu übertreffen.

Fazit:
100 Ausgaben der X-Men in Deutschland sind ein Grund zu feiern. Handlung und Zeichnungen entsprechen den hohen Anspruch, den die deutsche Leserschaft im Laufe der Jahre an die X-Ausgaben stellt. Dank der Bonussachen (XL-Poster und X-Men Historie) kommen auch jüngere Leser voll auf ihre Kosten. Diese Ausgabe ist passend für Neu- und Wiedereinsteiger, sowie für regelmäßige X-Men Leser. Perfekt.

X-Men 100 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

X-Men 100

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 5,95

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sehr gute Zeichnungen
  • guter Mix aus Action und Zwischen"mensch"lichen
  • schöne Bonussachen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.06.2009
Kategorie: X-Men
«« Die vorhergehende Rezension
Mythos Mutti
Die nächste Rezension »»
Fray - Future Slayer
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.